Wunschliste Telefon 030 / 12088042
alle Preise inkl. MwSt. & zzgl. Versandkosten  ·  1 Streichpreis = Preis auf parfumagic.de (Panda Perfumes Ltd.) vom 29.04.2017 03:19 Uhr

Hugo Boss HUGO Dark Blue, der holzig-würzige Herrenduft

Der Herrenduft HUGO Dark Blue von Hugo Boss wurde 1999 lanciert. Das Eau de Toilette führt die olfaktorischen Sinne auf eine orientalisch anmutende Duftreise, die durch frische und würzige Aromen besticht. Eröffnet wird der Duft von einer spritzigen, die Stimmung hebenden Kopfnote. Die Essenz der Zitrone entfaltet leicht beißende, saure Duftkomponenten, die zugleich süße Nuancen enthalten und eine revitalisierende Wirkung erzielen. Intensiviert wird die säuerliche Note durch die Duftbausteine der Pampelmuse, die sich zusätzlich durch Herbheit und Eleganz auszeichnen.

Diese zitronigen Duftelemente komplementieren die belebend wirkenden, scharf daherkommenden und würzigen Duftfacetten von Ingwer und vereinen sich mit den süßen und saftigen Duftstoffen der Mandarine zu einem harmonischen Duftakkord. Das Herzstück des Duftes verleiht HUGO Dark Blue einen leidenschaftlichen, begehrenden Duftcharakter. Die Duftelemente der Geranie verstärken dank ihrer Zitronen ähnlichen Aromen den Zitrusduft der Kopfnote, lassen diesen länger nachwirken, wecken zudem Assoziationen zu Rosen und muten leicht pudrig an.

Salbei verströmt einen kräuterähnlichen Duft, der ledrige, trockene und harzige Nuancen enthält. Mahagoni und Zypresse setzen holzige sowie harzig würzige Duftakzente. Abgerundet wird der Duft von den orientalisches Flair versprühenden Basisnoten aus Benzoin, Patchouli, Vetiver und Zeder. Ihre Duftkomposition lässt an Vanille denken, ruft Assoziationen zu dem Geruch von Wäldern hervor, erinnert an Bitterschokolade, kommt warm, weich und rauchig daher und sorgt dafür, dass das Eau de Toilette auf exotische, sinnliche, trockene, herbe Weise ausklingt.

Kopfnoten:
Herznoten:
Basisnoten:

Das Zusammenspiel aus Zitrusaromen sowie stumpf daherkommenden, holzig würzigen Duftelementen macht HUGO Dark Blue zu einem die Sinne belebenden Dufterlebnis, das seinem Träger die Duftwelten des Orients näherbringt.

aller Kunden bewerten
Hugo Boss HUGO Dark Blue positiv
4 oder 5 Sterne

4,93 von 5 Sternen — basierend auf 15 Kundenmeinungen

Kommentar von vom
Toller Duft
Ein sehr schöner Duft, passend zum Frühling. Ob in der Freizeit oder zur Arbeit. Dieser Duft hält was er verspricht - langanhaltend und auch nicht aufdringlich. Kann ich nur weiterempfehlen.
Kommentar von vom
Der extravagante Duft für wirkliche Männer!
Hugo Boss Dark Blue ist der absolut edle Duft für wirkliche Männer. Extravagant und exklusiv. Ich nutzte Dark Blue schon viele Jahre, es gibt für mich keinen besseren Duft im Alltag auf der Arbeit oder Privat. Einfach genial. Schade das Dark Blue nicht mehr produziert wird.
Kommentar von vom
Toller Duft.
Ich liebe Dark Blue, ein Must-Have für alle Männer! Kaufe ich meinem Freund immer wieder, und er trägt den Duft auch sehr gerne, weil er nicht aufdringlich ist.

Star-Parfumeur Alain Astori kreierte Hugo Boss HUGO Dark Blue

Um einen aufregenden, die olfaktorischen Sinne verwöhnenden Herrenduft auf den Markt bringen zu können, der Frische mit Würze kombiniert, exotisch anmutende Gerüche einfängt sowie Gefühle des Begehrens hervorruft, erkor das Dufthaus von Hugo Boss Alain Astori aus. Wie so viele Vertreter seiner Zunft, hat der renommierte Parfumeur in Grasse – der Stadt der erlesenen Aromen und luxuriösen Parfums - das Licht der Welt erblickt. Seinem Geburtsort verdankt Alain Astori seine feine Nase sowie seine Leidenschaft für das Kreieren von Düften.

Umgeben von den zahlreichen Duft-Manufakturen, entwickelte er von Kindheitsbeinen an ein Gespür für wohlriechende und zugleich extravagante Duftstoff-Kombinationen. Seine Laufbahn als Parfumeur führte ihn zu dem in Grasse gelegenen Institut Lautier-Florasynth für das er neun Jahre lang tätig war. Alain Astori hat u.a. den Düften Aroma Calm für Lancome, Second Skin Men für Ted Baker sowie Hugo Deep Red für Hugo Boss seine Handschrift verliehen.

Bei seinen Duftkreationen legt er Wert auf qualitativ hochwertige Duftbausteine sowie außergewöhnliche Duftkompositionen, die seiner Kreativität Entfaltungsfreiheit bieten und die Fantasie anregen. Dieser Anspruch spiegelt sich in der Duftserie Hugo Boss HUGO Dark Blue wider. So gelang es dem Franzosen aufgrund des raffinierten Zusammenspiels von facettenreichen Duftbausteinen sowie seiner ausgeprägten Imagination ein Eau de Toilette herzustellen, das beim Auftragen eine erfrischend prickelnde Wirkung erzielt, dank des Öls der Zypresse Leidenschaft bei seinem Träger entfachen kann sowie das Eintauchen in die Duftwelten des Orients möglich macht.

Flakon von Hugo Boss HUGO Dark Blue ähnelt einem Cocktail-Shaker

Die Duftserie Hugo Boss HUGO Dark Blue wirkt stimulierend auf die visuellen Sinne. Sie besticht durch ihr extravagantes Erscheinungsbild, das auf die im Inneren des Eau de Toilettes anzutreffenden ausgefallenen Duftnoten verweist. So ruft die Form des Flakons Assoziationen zu einem Cocktailshaker hervor. Diese Gestaltungsentscheidung sorgt dementsprechend dafür, dass dem Betrachter ein Barkeeper in den Sinn kommt, der diverse Zutaten miteinander mixt.

Diese im Kopft entstehenden Bilder lassen sich auf das Komponieren von Düften übertragen und deuten auf das aufregende Zusammenspiel der Duftelemente von HUGO Dark Blue hin. Das Design des Cocktailshakers setzt sich aus einem Glasbehälter sowie einer silbernen Verschlusskappe zusammen. Der Flakons ist – dem Namen des Eau de Toilettes entsprechend - in ein kühles Blau getaucht.

Farbwahl spielt auf die erfrischend spritzigen Duftfacetten der Kopfnote an. Der rote Schriftzug "HUGO Hugo Boss", der senkrecht auf die Vorderseite der Duftflasche gedruckt wurde, setzt zusätzlich optische Reize.

-Kampagne für Hugo Boss HUGO Dark Blue wirbt mit sinnlichen Bildern

Die Werbekampagne zu HUGO Dark Blue von Hugo Boss erweckt den aufregenden und betörenden Duftcharakter des Eau de Toilettes in berauschend wirkenden Bildern zum Leben. Die Marketingstrategie der Luxusmarke steht ganz im Zeichen der verführerisch anmutenden Duftkomposition und setzt zur treffenden Visualisierung auf Erotik Pur. Zum Auftakt des Werbespots wird ein männliches Model, das Lässigkeit und kühlen Sexappeal verkörpert, in legerer Haltung gefilmt.

In schnell aufeinander folgenden Sequenzen wird gezeigt, wie der Protagonist seine Verführungskünste zum Besten gibt. So nähert er sich mit leicht geöffnetem Mund dem Hals des weiblichen Models, lässt den Träger ihres Tops herunterfallen, entblösst dabei ihre Schulter sowie ihren Rücken, beißt ihr in die Schulter, zieht mit den Zähnen leicht an ihrer Haut und widmet sich anschließend – mittlerweile auf dem Bett liegend – dem Rest ihres Körpers. Die Kamera fokussiert in diesen Szenen den Mund des männlichen Models, so dass der Blick des Betrachters ebenfalls auf diesen gelenkt wird.

Diese ein elektrisierendes Prickeln hervorrufenden Einstellungen spielen auf die im Herzen des Duftes liegenden Duftelemente der Zypresse an, die Gefühle des Begehrens heraufbeschwören können. Zwischen den wilden Leidenschaftsbekundungen der Models, wird der Protagonist in cooler Pose – mit dem Zuschauer flirtend – eingeblendet. Das filmische Stilmittel der rasch wechselnden Kameraeinstellungen sowie die bei jedem Übergang in eine neue Sequenz abrupt stoppende Musik deuten auf die prickelnden, belebend wirkenden Duftbausteine der Kopfnote des Eau de Toilettes hin.

Zum Abschluss des erotischen Lustspiels, fängt die Kamera das weibliche Model schlafend auf dem Bett ein, während der Protagonist sich zu ihr umdreht, schelmisch in die Kamera blickt und leicht mit den Achseln zuckt. Die Werbekampagne setzt folglich die spritzig und verführerisch anmutende Essenz des Duftes HUGO Dark Blue gekonnt in Szene.