Wunschliste Telefon 030 / 609863910

Lancôme Hypnose, der süß-blumige Damenduft

Bei dieser Duftserie aus dem Hause Lancôme, ist der Name Programm: Hypnose. Geradezu magisch, zieht Lancôme Hypnose die Männer in ihren Bann. Seine holzige und orientalisch sinnliche Duftvielfalt macht seine Trägerin unwiderstehlich für die Männerwelt. Sie unterstreicht den besonderen individuellen Charme der Frau, die diesen Duft trägt wie einen unsichtbaren Schleier. Damit verzaubert die Trägerin den Mann, den sie liebt, in einen verführerischen magischen Bann. Die Kopfnote vermittelt mit einem Hauch von Passionsblume einen blumigen ersten Eindruck.

Kopfnoten

:

Herznoten

:

Basisnoten

:

Dieser flüchtige Hauch ist blumig und fruchtig und gleichzeitig berauschend frisch. Die Passionsblume versprüht ihren sinnlichen und warmen Charakter, in einem kurzen flüchtigen Moment. Die Herznote aus Gardenie und Jasmin behält für mehrere Stunden ihre persönliche blumige Note. Gardenien verbreiten einen jasminartigen Duft, so dass eine Kombination mit echtem Jasmin ein perfektes Zusammenspiel ist. So wirkt der jasminähnliche Duft süßlich betörend und besitzt beruhigende und hypnotische Wirkung. Dieses Ziel liegt dem Dufthersteller Lancôme besonders am Herzen. Kosmetika und Düfte auf den Markt zu bringen, die gleichzeitig stimulieren und positiv auf den gesamten Organismus wirken. Die Basisnote besteht aus Vanille und Vetiverholz verstärkt diese Intension aus beruhigender heilender und betörender Wirkung. Die Vanille, als Königin der Gewürze, verströmt diesen warmen süßlichen Duft mit einem holzigen und sinnlich warmen Akzent. Durch das Vetiverholz erhält der Hypnose Duft von Lancôme einen holzigen und erdigen Ausklang, der die warme und sinnliche Gesamtnote zu einem perfekten Akkord begleitet.

aller Kunden bewerten
Lancôme Hypnose positiv
4 oder 5 Sterne
4,77 von 5 Sternen — basierend auf 18 Kundenmeinungen
Kommentar von vom
Lancôme Hypnose Eau de Parfum Spray (30 ml)
Ein Muss im Parfumregal
Ich liebe diesen Duft weil er lange hält. Egal ob in der Arbeit oder in der Freizeit, ich dufte mit ihm immer gut!
Kommentar von vom
Lancôme Hypnose Body Lotion (200 ml)
Wow
Jetzt habe ich mir passend zum Duft die Bodylotion gegönnt und bin sehr glücklich. Nicht nur der leichte anhaltende Duft auf der Haut, sondern auch die weiche Haut die zurückbleibt gefällt mir. Man fühlt sich so leicht.
Kommentar von vom
Lancôme Hypnose Eau de Toilette Spray (50 ml)
Den Duft liebt man einfach
Einmal proiert ging mir dieser Duft nicht mehr aus der Nase und dem Kopf. Ich liebe ihn und trage ihn zu jedem Anlass

Annick Mérardo und Thierrry Wasser kreierten Lancôme Hypnose

Lancôme Hypnose wurde von Annick Ménardo und Thierry Wasser 2005 kreiert. Annick Ménardo ist eine aus Cannes stammende französische Parfumeurin. Nach der Schule studierte sie zunächst Medizin und Biochemie, was noch nicht auf eine erfolgreiche Karriere als Parfumeurin hindeutete. Nach ihrem Studium absolvierte sie in Versaille eine solide Ausbildung als Parfumeurin und arbeitete danach noch einige Jahre als Assistentin des Parfumeurs Michel Almairac. Er ist für viele namhafte Düfte verantwortlich, wie Jill Sander No.4, Düfte von Joop oder Dali. Annick Ménardo wechselte nach einigen Jahren zum Unternehmen Firmenich. Ein Schweizer Duftstoff- und Aromahersteller, der mit weltführend in dieser hart umkämpften Branche ist. Hier kreierte sie bekannte Düfte für Yves Saint Laurent und Dior. Thierry Wasser war schon im zarten Alter von dreizehn Jahren fasziniert von der Welt der Parfums und Düfte. Er experimentierte mit Kräutern und getrockneten Pflanzen. Seine Ausbildung absolvierte Wasser an der Genfer Parfumschule von Givaudan. Nach seiner Ausbildung stieg er in jungem Alter als Juniorparfumeur bei Givaudan ins Unternehmen ein. Schon zwei Jahre später bekam er die Möglichkeit als Parfumeur in Paris zu arbeiten. Einige Jahre später ging er nach New York und war, wie Ménardo, für das Unternehmen Firmenich tätig. Hier entwickelte er unter anderem in enger Zusammenarbeit mit Annick Ménardo den Duft Hypnose für das Unternehmen Lancôme.

Der Flakon

Schon der Flakon von Lancôme Hypnose ist eine gewagte und auffällige Erscheinung: die Kristallflasche ist langezogen und in sich gedreht. So wirkt der Flakon wie ein in sich verdrehter Kristallturm. Diese ungewöhnliche Form und die glänzende, schwach violette Farbe, geben ihm etwas surreales, nahezu märchenhaftes. Damit zieht der Flakon die Blicke und Aufmerksamkeit auf sich und in seinen Bann. Man ist schon beim Anblick des Flakons von Hypnose fasziniert und erwartungsvoll auf den wertvollen Inhalt. Durch die ungewöhnliche Form, wird der Duft von Lancôme, zum Hingucker im Parfumregal und in Ihrem Badezimmer. Diese Form und farbgebung setzt sich im Deckel fort, der noch mehr an einen Kristall erinnert und auch damit den märchenhaften und magischen Charakter des Duftes unterstreicht. Durch die raffinierte Formgebung, spiegelt sich der Sprühverschluss, wie in einem Spiegelpalast und auch die Grundform wirkt durch das in sich Gedrehte verzerrt. Durch die einzigartige Form ist auf dem Flakon kein Schriftzug und kein Name zu sehen, dagegen wird der Duftname Hypnose auf der blau violetten Kartonverpackung mehrfach abgedruckt.

Kampagne für Lancôme Hypnose wirbt mit schillernden Bildern

Diese ungewöhnliche und einzigartige Formgebung nimmt das Unternehmen Lancôme in seine Werbekampagne für den Lancôme Hypnose auf. Eine junge attraktive Frau, mit langen brünetten Haaren, betritt auf High Heels einen Raum oder eine Gasse, die die lila Farbgebung des Flakons widerspiegelt. Sie selbst trägt ein enges, dunkelviolettes edles Kleid. Zuerst ist der Blick auf sie nicht deutlich, so als würde man erst durch ein mattes Fenster auf sie blicken. Hat man hindurch gesehen, wird das Bild klarer. Die junge Frau wirkt elegant und verführerisch. Sie weiß ihre Reize gekonnt einzusetzen. Ein junger Mann versucht einen klaren Blick auf sie zu bekommen. Es scheint so, als befände die Frau sich in einem Spiegelkabinett und der junge Mann versucht zu ihr zu gelangen. Damit wird auf die ungewöhnliche Formgebung des Flakons angespielt. So ähnelt er doch stark einem Kristallpalast, der im Inneren verspiegelt ist. Für einen kurzen Moment scheint es, als wäre der Mann zu ihr durchgedrungen. Doch Klarheit darüber gibt es nicht. Zum Schluss hin sieht man die Frau in ihrer eleganten und verführerischen Schönheit, die einen Flakon von Lancôme Hypnose in den Händen hält. So wird in der Werbekampagne die ungewöhnliche Form des Flakons aufgegriffen und in Form des Spiegelkabinetts dargestellt. Darüber hinaus, wird hier auch die hypnotische Wirkung des Duftes dargestellt. Die junge Frau setzt ihren ganzen Charme und ihre Sinnlichkeit ein, um den Mann, den sie liebt in ihren Bann zu ziehen. Das Parfum verfolgt genau diesen Zweck und verhilft der Trägerin diesen Wunsch auszuleben und durchzuführen. Der Mann ist vielleicht nicht völlig in Hypnose, vielmehr übt die Frau eine hypnotische Wirkung auf ihn aus und zieht ihn mit Hilfe vom Damenduft Hypnose in ihren Bann.