Wunschliste Telefon 0800 / 5550025
alle Preise inkl. MwSt. & zzgl. Versandkosten  ·  1 Ersparnis gegenüber dem Preis auf parfumagic.de (Panda Perfumes Ltd.) vom 19.05.2019 03:57 Uhr

Anna Sui Dreams, der aromatisch-fruchtige Damenduft

Anna Sui Dreams ist ein Duft für Frauen, die sich gerne ihren Träumen hingeben und ihrer Intuition folgen. Frauen, die mit viel Herz ihren Traum leben. Der Duft ehrt die weiblichen Wesen, deren Horizonte unendlich sind und die unsere Welt jeden Tag ein wenig besser machen.
Der Dufttraum Sui Dreams beginnt seine erste Phase mit aromatischen Früchten. Bergamotte, Bitterorange, Mandarine und Nektarine verschmelzen zu einer fruchtig-spritzigen Verführung. Die zweite Phase der fantastischen Illusion folgt bald mit einem prächtigen Bouquet der schönsten Blumen. Chinesische Pfingstrose, Freesie, Rose und Pfirsich verleihen der blumigen Herznote ihren Charakter. Anis, Moschus, Muskat, Sandelholz, Vanille und Zeder verbinden sich im letzten Abschnitt zu einem betörenden Tagtraum, der mit einem eleganten und aphrodisierenden Ambiente endet.
Kopfnoten:
Herznoten:
Basisnoten:
Die US-amerikanische Modeschöpferin Anna Sui wurde als Tochter chinesischer Einwanderer in Detroit geboren. Ihre Mode weist Stilelemente aus der Hippie- und Punkbewegung auf. Häufig lässt sie in ihren Modellen ihre Liebe zur traditionellen chinesischen Kleidung und der Mode der 1920er Jahre erkennen. Ihr Parfum Sui Dreams ist eine Hommage an Frauen, die noch träumen können und der Kraft ihrer Träume vertrauen. Ihre Duftnote stellt die feminine Sinnlichkeit in den Vordergrund und begleitet sie mit glamourösen Elementen. Sui Dreams gibt es in den Versionen Green, Pink und Yellow.

Star-Parfumeur Phillippe Romano kreierte Anna Sui Dreams

Anna Sui beauftragte für ihren Duft Sui Dreams den renommierten Parfumeur Phillippe Romano. Er wurde, wie die meisten Parfümeure, in Grasse geboren, der französischen Hochburg der Düfte. Er erinnert in einem Interview, wie er als Kind in Blumenfeldern tanzte und die vom Blumenduft geschwängerte Luft einatmete.
Der Sohn eines Parfümeurs begann früh ein Interesse für die Arbeit seines Vaters zu entwickeln. Düfte faszinierten ihn, sie regten Leidenschaft und Neugierde in ihn. Heute arbeitet er seit über 40 Jahren in diesem Beruf, in dem seine eigene Nase sein wichtigstes Werkzeug ist. Seit dem Jahr 2000 arbeitet er für die Drom Fragrances Gruppe, einem deutschstämmigen Duft- und Aromenhersteller, der weltweit agiert.
Für Phillippe Romano ist ein Parfüm eine andere Form von Ausdruck. Es ginge bei der Schöpfung einer Duftnote darum, Gefühle zu erwecken und Erinnerungen zu erfassen, sagt er. Geduld und Leidenschaft sind nach eigenen Aussagen seine ausgeprägtesten Charakterzüge. Der stärkste Duft, an dem er sich erinnere, sei der Geruch von Orangenbäumen, die im Süden Andalusiens in voller Blüte standen und den er als Kind wahrnahm, als er seinen Vater begleitete, der dort beruflich für die Kreation eines Néroli-Duftes tätig war. Sein Vater stand mitten in einem Meer von Orangenblüten. Diese visuellen und olfaktorischen Eindrücke haben sich stark bei Phillippe Romano eingeprägt, für den die Qualität eines Rohstoffes das Wichtigste ist.
In seiner Arbeit folgt er nicht vordergründig Marktzwängen. Er entwirft einen Duft nach Gefühl und Intuition. Das kann unter Umständen viele Jahre brauchen. Die richtige Duftmischung muss gefunden werden, die die Ausstrahlung besitzt, mit der Phillippe Romano und der Auftraggeber zufrieden sind.
Heutzutage geschieht diese Fahndung am Computer. Doch es bleibt aufwendig, die passenden Essenzen für ein erfolgreiches Parfüm aufzuspüren. Der Computer hilft bei der Festlegung der Eigenschaften, die jede Ingredienz besitzt. Dann wird kombiniert, getestet und ausgewertet. Was lange währt, wird endlich gut, trifft bei der Parfümschöpfung in besonderem Maße zu. Wenn der richtige Duftkomplex ausfindig gemacht wurde und alle Tests positiv durchlaufen sind, kann die Vermarktung der neuen Duftkreation beginnen.

Flakon von Anna Sui Dreams erinnert an Henkeltasche

Der Flakon des Duftes Anna Sui Dreams ist ein Werk des deutschen Topdesigners Peter Schmidt. Er schuf unter anderem Duftbehälter für Jil Sander, Hugo Boss, Strellson und Laura Biagiotti, die teilweise ausgezeichnet wurden. Schmidt designte die einzigartige Optik des Flakons nach Vorbild einer Henkeltasche. Durch das Milchglas schimmert das türkisfarbene Duftreservoir hindurch, das dem Flakon seine wundervolle Farbe verleiht. Lianen umschlingen das Gefäß dekorativ im Relief und geben ihm einen mysteriösen Touch. Der silberne Sprühkopf wirkt wie der Öffner der Dufttasche. Der außergewöhnliche Flakon wirkt weiblich und verträumt.
Die Modeschöpferin Anna Sui stellt durch diese Machart eine künstlerische Verbindung zum femininen Duft im Inneren her. Das Design ist eine Ehrung an die Henkeltasche, die in den 1970 er Jahren in Mode war und heute ein großes Comeback feiert. Sie ist als modische Begleiterin beliebter als zuvor. Das feminine Accessoires steht für die Weiblichkeit und die Verträumtheit des Duftes, den Anna Sui für Frauen schuf, die sich ihren Fantasien hingeben könne und ihre Welt sensibel und emotional erleben.
Das Design des Flakons ist ein Spiegel der Empfindungen und Träume der Sui Dreams-Trägerin. Sie ist ein zartes Wesen, das nicht aus seinem Dornröschenschlaf im Lianen umrankten Schloss erwachen möchte. Der schicke Duftbehälter ist extravaganter Eyecatcher in jedem Bad.

Blonde Nixe wirbt für Anna Sui Dreams

Das Werbeplakat des Duftes Anna Sui Dreams zeigt eine Szene, die aus einem Traum entstammen könnte. Türkisfarbenes Meer und eine langmähnige, blonde Nixe machen das Wesen des Bildes aus. Sie hält einen extravaganten Flakon, in Form einer Handtasche, in ihren Händen. Augenscheinlich hat sie ihn aus ihrem Reich auf dem Meeresgrund mitgebracht. Im Hintergrund verschwommen ein Schloss zu erkennen und ein amerikanischer Straßenflitzer der extra breiten Version. Über ihn der Slogan: "Ein Duft im Zeitalter der Fantasie."
Träume und Fantasie spielen eine große Rolle im neuen Duft von Anna Sui. Sie entflieht in ihrer Mode gerne der Wirklichkeit und erzählt darin von vergangenen Epochen der Zeitgeschichte. Von den 1920 er Jahren, die modisch einflussreich waren und in denen auf Konventionen zunehmend verzichtet wurde. Der androgyne Modestil wurde ins Leben gerufen. Auch die Hippies, die es wild und bunt mochten, brachten Einflüsse in die Mode, wie den Slogan Flower-Power.
Ihr weltoffener, kreativer Kleidungsstil ist bis heute ein Thema in der Mode im sogenannten Hippie-Look. Von beiden Epochen ließ sich Anna Sui zu ihrem unkonventionellen, bunten, lebensfrohen Modestil inspirieren. In ihrem New Yorker Atelier kreiert sie Modelle, bei deren Entwürfen sie auf Luxus und kostbare Materialien verzichtet. Kundinnen wie Madonna, Cher und Nicole Kidman schwören auf ihren eigenwilligen Stil, der unter den unterschiedlichsten kulturellen Einflüssen entsteht.
Für die Vogue stylte sie in den 1980er Jahren Fotomodelle. Seit dieser Zeit ist sie mit den Supermodels Linda Evangelista und Naomi Campbell gut befreundet. Ihr erstes Parfüm brachte sie 1999 heraus. Es folgten viele weitere erfolgreiche Düfte, die in aufwendigen, extravaganten Flakons aufbewahrt sind, die auf künstlerische Art Puppenköpfen, Schmetterlingen, Elfen oder Rosen nachempfunden sind. Ihre Parfüms fallen auf. Sie scheinen der gleichen Welt zu entsteigen, wie ihre fantastischen Kleidermodelle.
Die Marke Anna Sui steht für Düfte, die anders sind, die sich abheben von der Masse. Daher passen sie gut zu Frauen, die sich ihre Eigenwilligkeit und ihr Vertrauen zu ihren Träumen bewahrt haben.