Wunschliste Telefon 0800 / 5550025
alle Preise inkl. MwSt. & zzgl. Versandkosten  ·  1 Ersparnis gegenüber dem Preis auf parfumagic.de (Panda Perfumes Ltd.) vom 19.03.2019 03:55 Uhr

Sommerliche Eleganz für den Mann

Dunhill Desire Blue ist seit 2002 erhältlich. Der Herrenduft ist frisch und fruchtig, wodurch er ein schöner Duft für alle sonnigen Tage des Jahres ist. Nicht nur an heißen Sommertagen, auch an warmen Frühlings- und Herbsttagen bringt er ein wenig Urlaubsstimmung in den Alltag.
Der Parfümeur Phillipe Romano gestaltet eine Kopfnote aus fruchtigen Mandarinen, zarten Litschis, erfrischender Bergamotte und Lotusblättern. In der Herznote vereinen sich Orangen mit Rosenholz, um von maritimen Akkorden ergänzt zu werden. Weiches Amber, aromatische Benzoe, Moschus und cremig-süße Tonkabohnen runden Dunhill Desire Blue in der Basis ab.
Versehen mit einer überdurchschnittlichen Haltbarkeit und Sillage überzeugt der Duft alle Männer, die auch im Sommer gut gepflegt sein wollen. Dunhill Desire Blue kann immer und überall getragen werden, im Beruf ebenso wie in der Freizeit, abends oder bei einem Dinner. Obwohl maskulin, ist Dunhill Desire Blue nicht übermächtig und die dezente Süße der Tonkabohnen betont die fruchtigen Aromen der Litschis, Mandarinen und Orangen. Dunhill Desire Blue ist genau richtig für die Männer, die sich mit ihren Düften nichts beweisen müssen, die sich einfach nur gepflegt fühlen und etwas Urlaubsstimmung in ihren Alltag bringen möchten.
Kopfnoten:
Herznoten:
Basisnoten:

Ein Parfümeur mit Vergangenheit

Der Parfümeur von Dunhill Desire Blue ist Phillippe Romano. Der Sohn eines Parfümeurs wird in Grasse geboren und ist von klein auf umgeben von den feinsten Düften. Schon früh beobachtet er seinen Vater bei der Herstellung der elegantesten Parfums und weiß, was er werden will. Er sagt über sich, dass die Parfümerie ihn schon sein ganzes Leben lang gerufen habe. So ist es absolut natürlich, dass er sich nach dem Schulabschluss der Kunst der Duftentwicklung zuwendet. Als fertig ausgebildeter Parfümeur geht er zu Drom und entwickelt bis heute gute 50 Düfte. Überwiegend ist er für Elanzia Merveille, Anna Sui, und Escada tätig, entwickelt aber auch viele Einzelparfums. Marken wie Lalique, Kenzo, Emeshel, Berdoues, Salvador Dali oder Grés profitieren von seiner Leidenschaft und seinem Talent. Für Dunhill entwickelt er nicht nur Desire Blue, sondern auch Desire Blue Ocean.
Phillipe Romano ließ sich für Dunhill Desire Blue von der Urgewalt des Meeres inspirieren, das doch auch so sanft sein kann und mit seiner Präsenz überwältigt. Wenn man einmal die Wellen gesehen hat, die sich am Strand brechen, vergisst man das niemals. Diesen Eindruck wollte Phillippe Romano mit Dunhill Desire Blue schaffen. Ob ihm dies gelungen ist, muss man selbst entscheiden, auf jeden Fall aber ist der Duft wie ein Tag am Meer, wo die Sonne scheint. Mit seiner Tätigkeit für das Luxuslabel Dunhill reiht er sich in eine lange Liste großer Namen ein. Denn Laurent Le Guernec, Carlos Benaïm, Michel Almairac oder Michel Girard, um nur einige wenige zu nennen, durften ebenfalls schon Düfte für Dunhill kreieren.

Ein leuchtendes Blau zieht magisch an

Der Flakon von Dunhill Desire Blue ist aus blauem Glas gefertigt und hat die Form eines klassischen Taschenflachmanns. Abgerundete Kanten und eine leicht gewölbte Fläche schmiegen sich in die Hand. Wie bei einem Blick über das Meer sind die Flächen völlig frei gelassen, nur an der rechten Seite steht in dezenter weißer Schrift "Dunhill Desire Blue". Die Schultern des Flakons sind aus silbernem Metall, die in einen ebenfalls silbernen Verschluss übergehen, die mit der Schulter durch eine Kipplasche verbunden sind. Das betont den Flachmann-Charakter, deren Deckel auch oft mit dem Behältnis verbunden sind, damit sie nicht verloren gehen.
Der Designer des Flakons ist Franzrudolf Lehnert, der für dieses Design 2004 mit dem FiFi Award für Men's Best Packaging Design ausgezeichnet wurde. Erstmals wurde sein Flakon, in Rot und Silber, 2000 beim Duft Desire for a Man eingesetzt. Was lag da näher als Dunhill Desire Blue ebenfalls in diesen Flakon, natürlich in Blau und Silber, zu kleiden.

Die Weite des Meeres

Die Kampagne von Dunhill Desire Blue ist immer noch zu finden, obwohl der Duft schon im Jahr 2002 lanciert wurde.
Ein blonder, gutaussehender Mann fährt oben ohne in einem Cabrio über endlose, einsame Straßen. Sie führen ihn an einen Strand, wo er aussteigt und sich immer wieder suchend umschaut. Als er sich ganz alleine wiederfindet, streckt er die Arme aus und atmet tief durch, genießt die Einsamkeit und die Stille der Natur, die nur durch das Rufen der Möwen unterbrochen wird. Um sich zu erfrischen, gießt er sich eine Flasche Wasser ins Gesicht, um den Staub der Reise abzuwaschen. Etwas erregt seine Aufmerksamkeit und er rennt eine Düne hinauf. Oben angekommen, schlägt er die Hände in stiller Begeisterung vor sein Gesicht, denn er sieht das weite Meer, das an einem einsamen Strand ans Ufer rollt. Für einen kurzen Moment genießt er den Anblick, dann ist er am Strand zu sehen. Die Wellen rollen in ihrer beeindruckenden Schönheit an den Strand. Zwischen diesen Bildern wird immer wieder das blaue Glas des Dunhill Desire Blue Flakons eingeblendet. Er läuft an den Wellen entlang, ganz versonnen und erfreut sich weiterhin an der Einsamkeit der Gegend. Die schon untergehende Sonne beleuchtet ihn und zum Schluss sitzt er am Strand, schaut den Wellen zu und lässt den Tag ausklingen. Abschließend wird der Flakon von Dunhill Desire Blue eingeblendet.
Mit diesem Clip möchte das Label ausdrücken, dass man weder schnelle Autos, noch teure Uhren oder schöne Frauen an seiner Seite braucht, um sich ganz wie ein Mann zu fühlen. Alles was man braucht, ist die eigene Integrität und die unterstützt Dunhill Desire Blue.