alle Preise inkl. MwSt. & zzgl. Versandkosten  ·  1 Ersparnis gegenüber dem Preis auf parfumagic.de (Panda Perfumes Ltd.) vom 22.03.2019 03:55 Uhr

Der Duft

Wie unvergleichlich aromatisch riecht die Erde nach einem erfrischen Regenguss oder wie duftet der Wind, der aus unbekannten Weiten heranweht? Masaki Matsushimas Antwort darauf ist die holzig aromatische Kreation Masakï Matsushïma aqua earth homme, die zugleich auch die Frische des Wassers in sich birgt.
Wind und Wasser gehören zu den elementaren Urkräften, kraftvoll und formend. Der Respekt vor der Natur und ihrem stetigen Kreislauf der Erneuerung ist in dieser Essenz zu spüren. Dynamisch, frisch, herb, erdig und elegant - so präsentiert sich der moderne Mann, dessen Geradlinigkeit in erster Linie auch ein Ausdruck von Kraft und Stärke ist.
In der Masakï Matsushïma aqua earth homme Kopfnote eröffnet ein fruchtiger Komplex aus lieblicher Mandarine, Orange, Zitrone und charaktervoller schwarzer Johannisbeere den Duft, der in der Herznote um frische Pfefferminze, aromatisches Neroli und aquatische Akzente ausgebaut wird. Würziges Zedernholz und Patchoulin geben die erdige Schwere in der Basisnote.
Kopfnoten:
Herznoten:
Basisnoten:
Mit Masakï Matsushïma aqua earth homme aus dem Jahr 2013 hat das Haus Masaki Matsushima 2013 einen eigenwilligen Duft herausgebracht. Seine harmonische Ausformulierung macht ihn zu einem erstklassigen Begleiter für leidenschaftliche Abenteuerer und Alltagshelden, die sich ihren Herausforderungen kompromisslos stellen und dennoch den eigenen Weg beschreiten. Das sind Kriterien für Masakï Matsushïma aqua earth homme.

Der Parfumeur

Masaki Matsushima ist ein Meister des Zelebrierens und er feiert die Großartigkeit des Lebens auf seine Weise. Die ausbalancierte Verbindung von Moderne und Tradition ist sein Credo. Hier setzt er durch innovative Kreationen Akzente und bereichert sein Schaffen auch um außergewöhnlich exotische Düfte, die weltweit Bewunderung finden.
Im französischen Parfümeur Jean Jacques hat Masaki Matsushima den perfekten Partner gefunden, der seine schöpferische Vielfalt auch in Form eines Duft zum Ausdruck bringen kann. Seit Beginn ihrer Zusammenarbeit 2001 haben sie mehr als mehr als 25 wunderbare Düfte entwickelt und einem breiten Publikum vorgestellt. Besonders das unerschrockene Beschreiten neuer Wege bringt eine Duftvielfalt hervor, die sich von der Masse der Ähnlichkeiten deutlich abhebt. Die Außergewöhnlichkeit wird auch in den geometrisch geformten Masakï Matsushïma aqua earth homme Flakons zum Ausdruck gebracht, denen eine eigenwillige Architektur eigen ist.

Der Flakon

Auch die puristischen Flakons des japanischen Designers Masaki Matsushima sind originiell und absolut eigenwillig. Auf den ersten Blick erinnert die Form von Masakï Matsushïma aqua earth homme an ein exakt zur Hälfte gefaltetes japanisches Gewand. Die senkrechte Seite steht für geometrische Strenge und die tiefe Verbundenheit mit traditionellen Werten. Demgegenüber lockert die Seite mit den sanft abfallenden Schrägungen die Strenge wieder auf. Natürliche Leichtigkeit im spielerischen Kontrast zu vollkommener Perfektion.
Der Name des Duftes drängt sich nicht zentral in den Vordergrund. Vielmehr gibt er der Fußzone des Masakï Matsushïma aqua earth homme Flakons eine ausbalancierte Gewichtung. Auch die Farbgebung des Flakons ist für einen Herrenduft ungewöhnlich. Leuchtendes Aprikotorange - die Farbe des anbrechenden Tages wurde hier in einem sanften Verlauf verwendet, der zurückhaltend transparent startet und seine Deutlichkeit erst im unteren Drittel erreicht. Auch hier ist die perfekte Balance zwischen puristischer Eleganz und einem selbstbewussten Statement zelebrierter Leichtigkeit.

Die Werbung

Puristische Klarheit sehr dekorativ in Szene gesetzt, das ist die einfache und zugleich sehr raffinierte Kunstfertigkeit Masaki Matsushimas. Seit Mitte der Neunziger Jahre sorgt der japanische Designer durch seine visionären Kreationen für Begeisterung. Er steht für das gekonnte Zusammenwirken von Gegensätzen, für die Korrespondenz von traditioneller Strenge und unkonventioneller Moderne.
Masaki Matsushima erreicht gerade damit die Generation, die sich gern selbstbewusst erfolgreich präsentiert, jedoch ohne Pomp und überzogenen Glamour. Vielmehr ist es die kühle Inszenierung der Individualität, die angestrebt wird. Stilsischer beherrschen sie die Wanderung zwischen den gestalterischen Gegenpolen der Zeit und leben das auf ihre eigene Weise sichtbar aus.
Die Handschrift Masaki Matsushima ist in seinen modischen Kreationen ebenso deutlich wie auch in seiner Kollektion an Eyewear. Ergänzend dazu ist auch eine Duftlinie auf dem Markt, die durch einzigartige Damen-, Herren und Unisexdüfte beeindruckt. Einige der bekanntesten Düfte sind Masakï Matsushïma aqua earth homme, Shiro, Suu, Snowing Rose und art homme.