Wunschliste Telefon 030 / 12088042

Toujours Glamour- ein junger, blumig-orientalischer Damenduft

Verwirrung in der Parfümerie: Moschino Toujours Glamour wurde erstmals in 2010 vorgestellt. In Parfumerien wird der Duft-Cocktail als Nachfolge-Duft des in 2008 lancierten Moschino Glamour gehandelt. Gemeinsam sind beiden Düften indes nur markante Merkmale im Design von Flakon und Umverpackung. Die Formen der Duftbehältnisse stimmen überein. Moschino Glamour trägt eine rote Verschlusskappe - Moschino Toujours Glamour kommt mit lila Verschlusskappe daher. Moschino Glamour wurde von Véronique Nyberg kreiert. Für Moschino Toujours Glamour ist der "créateur de parfums" unbekannt.
Kopfnoten:
Herznoten:
Basisnoten:
Ziehen wir die Duftpyramiden beider Düfte zu Rate, so offenbart sich auf den ersten Blick, dass außer Moschus keine weiteren Ingredienzien in beiden Düften vorhanden sind. So präsentiert sich Moschino Toujours Glamour als eigenständiger Duft ohne Ähnlichkeit zum "Vorgänger". Moschino Toujours Glamour öffnet seine Kopfnote mit Kardamom, grünem Veilchenblatt und roter Johannisbeere, wobei das Obst hier den spritzigen Akkord setzt. In der Herznote wird ein kleines Blütenbouquet aus Jasmin und Maiglöckchen von intensiver Bittermandel veredelt. Die Basisnote gibt mit Moschus, Benzoeharz und Heliotrop einen dezenten sinnlichen Akkord mit auf den Weg. Moschino Toujours Glamour ist ganzjährig ein langanhaltender Duftbegleiter. Mit unaufdringlichem Duftschweif darf er mit ins Büro und abends zur After-Work-Party ausgeführt werden. Wer sich von Kopf bis Fuß in diesen charmant- verführerischen Duft hüllen möchte, findet ein pflegendes Bade- und Shower-Gel in derselben Duftserie.
aller Kunden bewerten
Moschino Toujours Glamour positiv
4 oder 5 Sterne

5 von 5 Sternen — basierend auf 1 Kundenmeinungen

Kommentar von vom
Schöner Duft
Habe diesen Duft so lange in der NAse gehabt, nun endlich gefunden. Der ist so toll das ich ihn gerade täglich benutze. Er wirkt frisch jugendlich aber dennoch Bodenständig. Bin sehr begeistert. Auch der Preis ist bei Euch super.

Moschino - neue Duftserien warten auf Entfaltung

1983 gründete Franco Moschino sein Modelabel in Mailand. Vier Jahre später brachte er seinen ersten Duft auf den Markt und nannte ihn schlicht Moschino. Der würzig-orientalische Damenduft mit schwerer Basisnote aus Amber, Moschus und Vanille avancierte auf internationalem Parkett rasch zum Erkennungsduft zahlreicher weiblicher Celebrities und anderer Damen. Der Duftklassiker wird im neuen Gewand noch heute verkauft. Inzwischen hat er viele Brüder bekommen, die sich eine Gemeinsamkeit teilen: Wie Moschino Toujours Glamour erfreuen sie mit extravaganten Duftflakons.
Ästhetische Extravaganz created by Moschino kann sich beispielsweise in einem provokanten (Fresh Couture), comic-artigen (Cheap & Chic) oder verspielt-romantischem Design (Funny) ausdrücken. Unter die Gürtellinie rutscht das außergewöhnliche Finish eines Duftbehältnisses von Moschino in jeden Fall nie. Die Duftserien von Moschino orientieren sich an den Fashionkollektionen der Edelmarke. Nach dem Tode des Firmengründers übernahm zunächst Franco Moschinos langjährige Assistentin die kreative Regie über Fashion und Düfte. Seit 2013 ist Jeremy Scott in der Position des Creative Directors und "beseelt" das Sortiment im Sinne des Firmengründers. Dabei bleibt der avantgardistisch orientierte Amerikaner stets am Puls der Zeit: Heute sind vergleichsweise leichte, frische Damendüfte aus der blumig-fruchtigen Duftfamilie sehr gefragt. Mit Duftserien wie Pink Bouquet, Cheap & Chic Petals oder Cheap & Chic Happy Fizz beantwortet Moschino diesen Trend mit einzigartig italienisch inspirierten Duftinterpretationen.

Der Flakon - ein herziges Kleinod

In hochglänzender Umverpackung in Silber-Schwarz-Lila, versehen mit dem markanten Schriftzug der Edelmarke Moschino, verbirgt sich das Eau de Toilette Moschino Toujours Glamour. Lieblich verspielt in Herzform mit einer elegant silber-metallisch schimmernden Spitzenstola und einer kecken lila Rundkappe ausgestattet, suggeriert der gläserne Pump-Flakon einen süßlichen, aber eleganten Duft. Welche konkrete Duftrichtung später aus dem charmanten Duftbehältnis entweichen wird, bleibt bei seinem phantasievollen Design zunächst unsicher. Sicher ist indes, dass der aufwendig gearbeitete Flakon beste Chancen hat, als viel beachtetes Bad-Accessoire zu brillieren, selbst wenn sein Inhalt längst verbraucht ist.
Was die Modeentwürfe des in 1994 verstorbenen italienischen Designers Franco Moschino auszeichnete, findet bei der Gestaltung der unter dem Label Moschino angebotenen Duft-Flakons seine konsequente Fortsetzung: hochwertig, detail-verliebt, extravagant und manchmal ein bisschen provokant müssen sie sein: Flakons für Damendüfte in Form eines Behältnisses für Haushaltsreiniger (Pink Fresh Couture oder Gold Fresh Couture) treffen dabei nicht bei allen Liebhaberinnen von schönen Düften auf Begeisterung.

Model aus Down Under für Toujours Glamour

Die Werbekampagne für Toujours Glamour von Moschino ist 2010 entstanden. Mit einem zauberhaften Video und eine ausdrucksstarken Print-Werbung wurde der Duft ab Juni 2010 lanciert. Den sinnlich glamourösen und gleichzeitig jugendlichen Duft verkörpert Alexandra Agoston. Es war nicht der erste große Auftrag für das australische Model. Die dunkelhaarige Naturschönheit war unter anderem bereits bei Christian Dior, Elie Saab und Jean Paul Gaultier unter Vertrag und lächelte vom Titelblatt der Vogue sowie von verschiedenen australischen Modemagazinen. Im Video zeigt Alexandra Agoston zunächst ihren makellosen Rücken und wandelt dann inspiriert von einigen Spritzern Moschino Toujours Glamour verträumt lächelnd durch eine fiktive Welt aus Blumen und Bäumen - eine mädchenhaft sinnliche Impression. Doch Achtung - bei einigen Details schummelt das Drehbuch! Weder Seerosen noch die Blätter einer Trauerweide oder gar weiße Schmetterlinge sind in dem beworbenen Duft-Cocktail enthalten. Rote Johannisbeeren, Maiglöckchen und Jasmin haben darin jedoch tatsächlich ihren destillierten Auftritt.
Die Printwerbung für den Duft gestaltete das in der Fashionwelt hoch angesehene Fotografen-Duo Inez van Lamsweerde und Vinoodh Matadin in Paris. Sie setzten das Porträt von Alexandra Agoston zunächst in Schwarz-Weiß in Szene und arbeiteten anschließend "wie mit dem Malstift" farbenfrohe Akzente ein. Mit dieser Art der Darstellung wird vorrangig die jugendliche Ausstrahlung des Duftes transportiert. Die Print-Werbung für Moschino Toujours Glamour erinnert im Gegensatz zur weichgezeichneten Video-Werbung ein wenig an Franco Moschinos Ansatz zur provokativen, mitunter selbstironischen Werbung in der Modewelt. So ließ er zum Beispiel in den 1990er-Jahren auf einer internationalen Modeschau hochpreisige Damenjacken mit der Rückenaufschrift "Expensive Jacket" (teure Jacke) versehen.