Wunschliste Telefon 0800 / 5550025
alle Preise inkl. MwSt. & zzgl. Versandkosten  ·  1 Preis auf parfumagic.de (Panda Perfumes Ltd.) vom 22.08.2019 03:57 Uhr und daraus abgeleitete prozentuale Ersparnis

Eine Hommage an die Tag- und Nachtgleiche

Der Duft Penhaligon's Equinox Bloom ist ein blumiger, femininer und gourmandiger Duft, der aus dem Jahr 2016 stammt. Er startet im Auftakt mit einer Kopfnote aus zarter Bitterorangenblüte, sanftem Veilchenblatt-Absolue, und süßer Creme Chantilly SmellTheTaste. Das Herz setzt sich aus exotischem Frangipani NaturePrint, feinem Orangenblüten-Absolue sowie duftendem Jasmin-Sambac-Absolue zusammen. Gekrönt wird Penhaligon's Equinox Bloom von der verführerischen Basis aus aromatischem Ambrox, kostbarer Siam-Benzoe-Absolue und braunem Zucker SmellTheTaste.

Kopfnoten:
Herznoten:
Basisnoten:

Der Duft Penhaligon's Equinox Bloom ist eine Hommage an die Jahreszeit, wenn die Länge des Tages der Länge der Nacht gleicht. Hierbei handelt es sich um eine magische Zeit, denn sie steht für das Ende der kalten Tage und Frühlingsanfang. Er setzt sich aus vielen köstlichen Ingredienzien zusammen, die für einen wundervollen Nachmittag stehen, an dem aromatischer Tee genossen wird. Andererseits wird Penhaligon's Equinox Bloom durch den Duft von wunderbaren Frühlingsblumen bereichert. Er erinnert deshalb an warme Sonnenstrahlen und wunderschöne Momente im Frühling. Süße Akzente gehen eine Symbiose mit zarten Blumen und duftenden Ingredienzien ein, die an Kostbarkeit kaum noch zu übertreffen sind. Insgesamt handelt es sich um einen Duft, der orientalisch und intensiv ist, aber dennoch frisch genug, um auch am Tage getragen werden zu können.

Die Nase hinter dem Duft

Der Parfümeur von Penhaligon's Equinox Bloom ist der 1955 in Grasse geborene Olivier Cresp. Sein beruflicher Weg wurde durch seine Herkunft vorherbestimmt: Cresp’s Familie handelte mit Rohstoffen für Düfte, seine Schwester Francoise Caron ist ebenfalls Parfümeurin geworden.

Olivier Cresp studierte Rohstoffe und Düfte in den USA am Biddle Sawyer, bevor er zurück nach Frankreich ging und bei De Laire angestellt wurde. Später arbeitete er bei Quest. Seit 1992 ist er mittlerweile bei Firmenich beschäftigt.

Seine Kreationen müssen niemals erklärt werden, denn diese sprechen für sich selbst. Der Parfümeur hat bereits viele bekannte Düfte erschaffen, zu denen Dune Pour Homme von Dior, Elle von YSL, Angel von Thierry Mugler und viele weitere gehören. Seine Düfte sind über viele Jahre hinweg erfolgreich.

Auf die Frage, was er seinem jüngeren Ich raten würde, wenn er zurück in die Vergangenheit reisen könnte, antwortete er, dass er nichts bereue, was er getan hat und nichts in der Vergangenheit ändern würde. Dann wurde er gefragt, wann er bemerkte, dass er in der Parfumindustrie tätig sein wollte. Er sagte, dass er in Südfrankreich aufgewachsen ist und mit sieben Jahren bereits seine ersten eigenen Düfte in seinem Zimmer kreierte. Also wusste er bereits in diesem zarten Alter, wie seine Zukunft aussehen sollte. Doch die Leute um ihn herum fragen ihn, ob er den Verstand verloren hätte.

Er wurde außerdem gefragt, wer ihn der Parfumindustrie vorgestellt hatte. Dies sei selbstverständlich sein Vater gewesen. Als er zum Mann heranwuchs, hatte er den legendären Pierre Bourdon, dessen Kreationen u.a. Jil Sander Sun und Davidoff Cool Water umfassen, zum Vorbild auserkoren.

Weibliche Eleganz

Der Flakon von Penhaligon's Equinox Bloom wirkt auf den ersten Blick sehr feminin. Er ist rechteckig geformt, aber im oberen Bereich leicht abgerundet. Das Glas ist transparent und lässt so den Blick auf die luxuriöse Flüssigkeit im Inneren zu. In der Mitte befindet sich Ein rechteckiges Etikett, auf dem an allen vier Seiten Blumen abgebildet sind. Der Ausschnitt dazwischen ist weiß und Platzhalter für die Namen des Herstellers und des Duftes, die in schwarzen und grauen Buchstaben zu lesen sind. Das eigentliche Schmuckstück des Flakons von Penhaligon's Equinox Bloom ist allerdings der Verschluss. Er ist im unteren Bereich zylindrisch geformt und silberfarben. Zudem ist dort eine rosafarbene Schleife befestigt. Ganz oben prangt eine weiße Perle, die dem Flakon eine sehr edle Optik schenkt.

Insgesamt wirkt das Erscheinungsbild des Flakons sehr weiblich und elegant. Andererseits ist er auch ein wenig romantisch und verspielt. Deshalb ist er das perfekte Accessoire für ein feminin eingerichtetes Bad, wo er gekonnt Akzente setzt.

Englische Parfumkunst

Der Werbespot zum Duft Penhaligon's Equinox Bloom ist sehr simpel gehalten. Er beginnt mit einem weißen Hintergrund, auf dem sich langsam die Zweige und Blüten ausbilden, die auch auf dem Flakon abgebildet sind. Dann erscheint in der Mitte der Flakon des Duftes, bevor der Spot auch schon wieder zu Ende geht.

Gegründet wurde das Dufthaus 1868 von dem Barbier William Henry Penhaligon, der aus Cornwall stammte und sein Glück in London suchte. Aufgrund seines Wissens und Könnens wurde er dort zum Parfümeur und Hofbarbier von Queen Victoria. Den ersten Barber Shop eröffnete er in der Jermyn Street. Dort konnte er schon nach kurzer Zeit große Erfolge mit seinen Rasur-Produkten und seinen selbst kreierten Düften verzeichnen. Er durfte sich über Kundschaft freuen, die aus dem Adel stammten, aber auch über schillernde Persönlichkeiten. Sir Winston Churchill zählte in späteren Jahren ebenfalls dazu. Der erste Duft des Hauses hieß Hammam Bouquet. Er wurde von den türkischen Bädern inspiriert, die er besuchte. Der Duft, der dort herrschte, hatte ihn positiv beeindruckt. Das war auch die Grundlage für alle folgenden Düfte, die aus seiner Hand stammten.

Obwohl das Unternehmen einige Höhen und Tiefen durchleben musste, gehören viele der alten Düfte zu den Klassikern. Darüber hinaus bietet es noch weitere Produkte wie Raumdüfte, Kerzen sowie Badelinien an.

Die Düfte des Hauses zeichnen sich durch die perfekte Balance aus zeitloser Schönheit und Tradition aus. Genau deshalb kann sich das Dufthaus noch heute über einen großen Kundenstamm freuen.

Zu den beliebtesten Düfte gehören u.a. Penhaligon's Artemisia (2002), Lily of the Valley (1976) und English Fern (1910).

Aktuell sind leider keine Produkte dieser Serie verfügbar.