Wunschliste Telefon 030 / 12088042

Chloé Narcisse, der blumig-süße Damenduft

Als Vorboten des Frühlings sind die Osterglocken oder gelbe Narzissen jedes Jahr zahlreich zu sehen. Chloé Narcisse fängt diesen Duft in einem Parfum ein: Feminin, floral und mit einer interessanten Mischung aus süßen und bitteren Noten gehört der Duft aus dem Jahr 1992 heute zu den Klassikern der Damenparfüms. Die Kopfnoten bilden Extrakte von Pfirsich, Ananas, süßen Orangenblüten und Veilchen.

Der fruchtige Auftakt wird durch die blumigen Herznoten ergänzt. Gardenien, Jasmin, Rosen und Nelken ergeben ein reichhaltiges Bouquet. Als Basis dienen Zedernholz, Sandelholz, Vanille und Moschus, welche dem Duft eine cremige und intensive Note verleihen. Lieblich und romantisch entfaltet sich das Parfüm rund um die Narzisse. So dass er nicht nur für Frühling und Sommer, sondern das ganze Jahr über ein interessanter Damenduft ist.

Kopfnoten:
Herznoten:
Basisnoten:

Der leicht würzige Einschlag durch Veilchen und Nelke sorgt für eine Balance zu den süßen Noten. Ebenso bilden die frischen Fruchtnuancen einen Ausgleich zu den cremigen und schwereren Basisnoten. Diese sorgen allerdings dafür, dass das Parfüm besonders langlebig ist und über viele Stunden hinweg sein Bouquet entfalten kann, während viele andere fruchtig-florale Düfte schnell verfliegen.

aller Kunden bewerten
Chloé Narcisse positiv
4 oder 5 Sterne

4,82 von 5 Sternen — basierend auf 23 Kundenmeinungen

Kommentar von vom
Hält extrem lang
Ein sinnlicher Klassiker, immer wieder gerne. Das Parfum kann man an sich selbst sehr lange riechen, was bei anderen Düften nicht unbedingt der Fall ist.
Kommentar von vom
Ein fantastisches Parfum
Ich bin kürzlich wieder auf dieses Parfum aufmerksam geworden, welches ich vor vielen Jahren schon einmal benutzt habe. Ich war auf der Suche nach einem richtig "schweren" Duft, den man nicht so oder ähnlich an jeder zweiten Frau riecht. Bei meinen Recherchen musste ich leider feststellen, dass Narcisse nicht mehr hergestellt wird und war sehr froh, es auf easycosmetic zu finden. Was soll ich sagen? Für mich das beste Parfum für kalte Wintertage; im Sommer würde ich persönlich einen leichteren Duft bevorzugen.
Kommentar von vom
Sinnlich und fein
Das Chloé Narcisse ist ein hervorragendes Parfüm, was man im gewöhnlichen Handel leider nur noch selten findet. Es hat einen sinnlichen und nicht zu aufdringlichen Geruch. Empfehlung!

Parfumeure lieferten mit Chloé Narcisse ein Meisterwerk ab

Seit dem Jahr 1952 gibt es das Modehause Chloé. Die gebürtige Ägypterin Gaby Aghion hat das Label in Paris gegründet und die Modeszene nachhaltig geprägt. Denn das Konzept der "prêt-à-porter"-Mode, der tragbaren Laufstegmode, wird ihr häufig zugeschrieben. Im Gegensatz zur Haute Couture mit ihren experimentellen und extravaganten Designs, ist Prêt-à-porter dazu gedacht, direkt vom Laufsteg gekauft und auch getragen zu werden.

Die tragbare Mode setzt dennoch auf luxuriöse Stoffe und detailreiche Raffinesse. In den 70er Jahren gehörte Chloé zu den führenden Marken für Damenmode in Europa. Mitte der 1980er Jahre verkaufte Aghion schließlich ihre Marke, wobei der Erfolg des Modehauses anhält. Designer wie Karl Lagerfeld oder Stella McCartney haben bereits für Chloé gearbeitet. See by Chloé ist seit 2001 die jüngere und etwas preiswertere Zweitlinie des Labels.

Seit 1975 wurden auch rund 20 verschiedene Düfte vorgestellt, darunter die Klassiker Chloé und Chloé Narcisse. Hinter beiden Kompositionen stehen die Parfumeure IFF, die bereits für Versace, Calvin Klein, Dolce & Gabbana und viele weitere Firmen und Designer Düfte kreiert haben. Und doch verbindet sie die Liebe zum Duft und der Duftserie Chloé Narcisse. So unterschiedlich ihre Kundinnen auch sind, sie alle lieben diesen Duft. Chloé Narcisse ist so individuell wie der Frühling und er ist nicht für eine bestimmte Art von Frau gemacht. Jede Frau, die den Frühling liebt, kann und sollte diesen Duft probieren.

Flakon von Chloé Narcisse ähnelt einer edlen Blüte

Ein Flakon, der aussieht wie eine zarte Blume.Ein runder durchsichtiger Flakon wie eine Knospe enthält den gelblich schimmernden Inhalt der Duftserie Chloé Narcisse. Ein dicker Glasboden gibt dem Flakon nicht nur ein besonderes Aussehen, sondern auch einen soliden Stand. Durch den dicken Glasboden und die Lücke bis zum Schraubverschluss wirkt das Parfüm besonders strahlend.

Auf dem Korpus des Flakons ist eine geschwungene Linie aufgebracht. Es sieht aus wie ein langgezogenes S, was dem Flakon etwas ganz besonderes verleiht. Durch das durchsichtige Glas und den hellen Parfüminhalt sieht man auch den Sprühschlauch im Flakon und dadurch kann man schnell erkennen wann sich der Lieblingsduft dem Ende zu neigt.

Aus einem goldenen Sprühverschluss lässt sich der blumige Inhalt leicht und dezent auftragen. Auffällig ist der Verschluss, der dem Flakon der Duftserie Chloé Narcisse etwas ganz besonderes verleiht. Wie eine zarte Knospe ist ein blütenförmiger Verschluss auf dem Flakon, der durch das weiße Milchglas wie eine aufgehende Blüte wirkt. Eine gelbgrüne Perle in der Mitte verstärkt den Eindruck der Blüte, weil sie aussieht wie ein Tautropfen oder wie ein Blütenkelch. Ein Flakon so verführerisch wie eine Frühlingsblume.

So wirbt Paris für seinen Duft: Chloé Narcisse

Die Duftserie Chloé Narcisse von 1992 ist ein echter Klassiker, der niemals aus der Mode kommt. So wie die Vorboten im Frühling gelb leuchten, so stimmt dieser Duft auf den Frühling ein. Romantische Gefühle erwecken zu neuem Leben. Liebe liegt in der Luft. Aber auch Übermut und Lebensfreude. Die Liebe ist natürlich am einfachsten in der Stadt der Liebe zu finden und darzustellen.

In Paris. Und das ist die Geschichte von Chloé Narcisse: Eine junge Frau eilt durch Paris und sucht nach der großen Liebe. Sie findet sie und eine hingebungsvolle leidenschaftliche Liebe nimmt ihren Lauf. Und natürlich wird sie von dem Duft der Liebe begleitet. Von der Duftserie Chloé Narcisse. In einem weiteren Werbevideo sieht man einen Raum mit einem Bücherregal. Davor steht eine asiatisch aussehende Frau, die sich in fremder Sprache mit dem Namen "Chloé" vorstellt.

Dann folgt eine Sequenz auf eine rothaarige Frau, die ein Glas Wein in der Hand hält und verkündet "Ich bin Chloé". Wiederum wechselt die Szene und es taucht ein Raum mit einer schwarz weiß gestreiften Tapete auf in dem eine Frau in der Badewanne sitzt. Ihre schwarzen Haare sind zu einem Knoten frisiert und sie trägt einen üppigen grau blauen Tüllrock. Auch sie stellt sich in fremder Sprache mit dem Namen "Chloé" vor. Dann sieht man eine rothaarige Frau mit einem bunten Kleid, die auf einem roten Sofa sitzt.

Auch sie verkündet in fremder Sprache, dass sie "Chloé" heißt. Dann tauchen in schneller Abfolge Situationen mit diesen vier Frauen auf, die sie ganz unterschiedlich zeigen. Die eine versteckt sich hinter einem Buch, die andere sitzt mit dem drapierten Rock in der Badewanne, die nächste telefoniert und die vierte lächelt in die Kamera. Auf den ersten Blick haben diese vier Frauen nichts gemeinsam. Außer den Namen "Chloé".