Wunschliste Telefon 0800 / 5550025
alle Preise inkl. MwSt. & zzgl. Versandkosten  ·  1 Ersparnis gegenüber dem Preis auf parfumagic.de (Panda Perfumes Ltd.) vom 24.05.2019 03:56 Uhr  ·  2 100ml Grundpreis = € 9,50

Nicht nur für Nymphen

Das 2015 lancierte Blumarine Ninfea ist blumig und frisch. Die Parfümeurin Emilie Bevierre-Coppermann kreiert diesen zarten und doch ausdrucksstarken Duft, dessen Name an Nymphen denken lässt. Sie mischt die Kopfnote aus Lotus, Gardenien-Blättern, Orangen und Paradieskorn. In der Herznote kommen neben süßem Jasmin, würzigem Lavendel und edlen Orchideen auch Seerosen zum Einsatz. Seerosen heißen auch Ninphea, wodurch Blumarine Ninfea seinen Namen bekam. In der Basisnote treten grauer Ambra, Vanille, Sandelholz und Moschus auf. Trotz einiger süßer Aromen ist der Duft überraschend frisch, die Süße ist eher wie ein feiner Beigeschmack, der Blumarine Ninfea das Tüpfelchen auf dem i verleiht.
Kopfnoten:
Herznoten:
Basisnoten:
Der Damenduft strahlt einen dezenten Luxus aus, der die Weiblichkeit und Sinnlichkeit der modernen Frau unterstreicht. Blumarine Ninfea passt in die Freizeit und in den Beruf ebenso gut wie an lauen Sommerabenden. Nach dem frischen, floralen Auftakt entwickelt sich der Duft mit einer schönen weichen, sauberen und schon fast erhabenen Präsenz. Der selbstbewusste Charme des Duftes begeistert viele Frauen, die etwas Feines und Dezentes suchen, aber keinen Mainstream haben möchten. Blumarine Ninfea ist wie die Nymphe aus dem See, wann immer und wo immer sie erscheint, hinterlässt sie einen absolut bleibenden Eindruck.

Wenn Kinderträume wahr werden

Die Parfümeurin von Blumarine Ninfea ist Emilie Bevierre-Coppermann. Sie wusste schon als Kind, im zarten Alter von nur 13 Jahren, dass sie definitiv Düfte kreieren will. Besiegelt wurde dieser Wunsch, als sie einen Parfümeur traf, der ihr einiges über die Kunst der Kreation von Parfums erzählte. So kämpft sie sich durch ein Chemiestudium, weil dies vom ISIPCA verlangt wird und lernt ihr Handwerk anschließend an eben jenem Parfuminstitut. Die Studenten dort werden von allen Duftherstellern und renommierten Parfümeuren genau beobachtet, weshalb sowohl Symrise als auch Dominique Ropion und Jean-Louis Sieuzac schnell auf das Talent von Emilie Bevierre-Coppermann aufmerksam werden. Die beiden Meister der Duft-Welt nehmen die talentierte Emilie Bevierre-Coppermann unter ihre Fittiche und bringen ihr noch einige weitere Feinheiten bei.
Und obschon sie von ihren Mentoren, zu denen auch Maurice Roucel gehört, stark beeinflusst wurde, hat sie ihren ganz eigenen Stil entwickelt, der sich auch in Blumarine Ninfea widerspiegelt. Sie mag holzige Aromen, deren Wärme sie gerne mit kühlen Duftnoten wie Mandarine, Angelica oder Galbanum, mischt. Inspirationen für ihre Düfte findet die Parfümeurin auf Reisen und im Alltag. So entstanden schon mehr als 80 Parfums, unter anderem für Givenchy, The Different Company, Oriflame, Lalique, Paco Rabanne, Pierre Balmain, Lagerfeld, Wide Society oder Burberry. Starparfums fallen ihr ebenso leicht wie Nischendüfte für Luxusmarken, denn ihr sie hat ein ganz besonderes Talent. Das Kombinieren von ungewöhnlichen Aromen ist für sie eine Leidenschaft, der sie mit Hingabe, Begeisterung und noch viel wichtiger, viel Geschick und Können nachgeht. So entstehen Düfte wie Black XS for Her, Eau de Lalique und natürlich auch Blumarine Ninfea.

Das blaue Blümchen

Natürlich fällt an dem Blumarine Ninfea Flakon sofort die blaue Blume auf. Der Blickfang dient als Verschluss des klaren Glaswürfels mit dem schweren Boden. Auf der Front des Flakons steht Blumarine Ninfea. Das Wort Ninfea ist natürlich in dem gleichen Blau gehalten wie die riesige Blüte des Verschlusses. Um alles noch interessanter und auch femininer zu gestalten, ist der Bereich, in dem sich das Parfum befindet, mit einem Farbverlauf von Rosa zu klar versehen. Die Kartonage des Duftes ist pastellblau und mit zarten, kaum sichtbaren, weißen Seerosen geschmückt.
Diese romantische Optik deutet auf einen verspielten Duft hin, doch tatsächlich ist der Duft von Blumarine Ninfea alles, aber nicht verspielt. Wer den Flakon in dieser auffälligen Form entwarf, ist nicht bekannt, es könnte aber Anna Molinari, die Designerin und Mitbegründerin von Blumarine gewesen sein. Und wenn sie es nicht war, dann war es ein Designer von Angelini Beauty, über die Blumarine Ninfea vermarktet wird.

Zarte Bilder und zarte Düfte

Blumarine ist ein Luxuslabel aus Italien. Gegründet von Anna Molinari und Gianpaolo Tarabini begeistert das exklusive Designerlabel aus Italien schon seit den frühen 1970er Jahren. Sie benennen das Label nach ihrer Lieblingsfarbe und dem Meer. Schnell wird die High Society auf die Mode aus Italien aufmerksam. Denn Anna Molinari erschafft Mode, die sich an lebensfrohe, moderne und selbstbewusste Frauen richtet, die ihre Weiblichkeit nicht verleugnen. Wenn es nach Anna Molinari geht, dann ist jede Frau sinnlich, weiblich, feminin, selbstbewusst, stark, herausfordernd und frech zugleich. Dieser Anspruch spiegelt sich in ihrer Mode und mit ihren Düften wie Blumarine Ninfea, unterstreicht sie diesen Anspruch noch.
Leider gibt es keinen Werbeclip zu dem extravaganten Duft des Designerlabels. Die wenigen Bilder, die existieren, zeigen beinahe alle den Flakon und seine Kartonage, einige wenige Aufnahmen zeigen eine dunkelhaarige Schönheit, die sich im Wasser spiegelt, dazu den Flakon von Blumarine Ninfea. Damit ist natürlich die Anspielung auf die Seerosen und die Nymphen gemeint. Für Anna Molinari hat jede Frau etwas Nymphenartiges und Verführerisches, sie muss nur ihre Weiblichkeit zulassen. Die Trägerin von Blumarine Ninfea geht selbstbewusst durch das Leben, in Jeans ebenso wie im Abendkleid. Sie leistet sich den Luxus, sich verspielt zu geben, wenn ihr danach ist oder sich als Femme Fatale zu präsentieren. Aber nicht, weil jemand das erwartet, sondern weil sie es will. Sie ist die Nymphe, die Seerose, wunderschön in ihrer Einzigartigkeit, zu der auch die Perfektion gehört. Schließlich ist jede Frau perfekt, genauso wie sie ist. Das muss nicht mit Werbekampagnen unterstrichen werden, denn Blumarine Ninfea ist auch so einfach wunderschön.