Wunschliste Telefon 0800 / 5550025

Sportliches Image mit eleganten Akzenten

Mit dem Herrenduft Ferrari Scuderia Ferrari - Black stellte das italienische Kultlabel 1999 einen weiteren betörend maskulinen, dynamischen Duft seiner Scuderia Edition vor. Kraftvolle fruchtige Akkorde und aromatisch würzige Akzente vereinen sich mit dem Duft zarter Blüten zu einem energiegeladenen, leidenschaftlichen Dufterlebnis. Das fruchtig-würzige Parfum gibt ein eindrucksvolles Statement für das edle Label Ferrari ab. Es richtet sich an anspruchsvolle, selbstbewusste Herren.
Der Duft eröffnet mit intensiven, reichen Fruchtnoten. Saftige, reife Pflaume und knackiger Apfel erhalten in der Kopfnote durch spritzige zitrische Aromen von Limette und Bergamotte belebende Frische und kraftvolle Energie. Im Herzen des Parfums Ferrari Scuderia Ferrari - Black erzeugt der facettenreiche, volle Akkord der Zimtrinde im Zusammenspiel mit den Fruchtnoten der Eröffnung ein faszinierend dynamisches Duftbild. Die feine Schärfe von Kardamom sorgt für einen prickelnden Akzent. Schließlich schlagen Nuancen betörender Rose und taufischen Jasmins anspruchsvoll elegante Töne an. Die Basisnote greift das Thema Eleganz mit aromatischem Zedern- und harzigem Amyrisholz auf. Weicher, warmer Moschus und betörende Vanille lassen Ferrari Scuderia Ferrari - Black mit dezenter Sinnlichkeit ausklingen.
Kopfnoten:
Herznoten:
Basisnoten:
Der kultige Ferrari-Duft unterstreicht die persönliche Note erfolgreicher, dynamischer Herren bei Businessmeetings, beim Sport sowie am Abend eindrucksvoll und elegant. Ferrari Scuderia Ferrari - Black besitzt eine anhaltende Sillage und wird aus beeindruckend wertvollen Essenzen hergestellt.
aller Kunden bewerten
Ferrari Scuderia Ferrari - Black positiv
4 oder 5 Sterne

5 von 5 Sternen — basierend auf 2 Kundenmeinungen

Kommentar von vom
Empfehlung
Der Duft dieses Produkt ist exakt mein Geschmack. Ich würde es jederzeit weiterempfehlen und auch wiederkaufen. Als Deo, Duschgel oder Parfüm.
Kommentar von vom
Gefällt mir sehr gut
Ich hätte nie gedacht das mir dieser Duft so gut gefällt. Richtig oft werde ich angesprochen was ich doch für einen Duft tragen würde. Sowas ist toll.

Konzentrierte Parfum-Kunst für ein einzigartiges Label

Kreation und Vermarktung des faszinierenden Duftes Ferrari Scuderia Ferrari - Black lag in den Händen der italienischen Perfume Holding. Das Unternehmen wurde 2010 durch eine Vereinigung von Morris Profumi und Selective Beauty gegründet. Es wurde schnell zu einem der führenden Hersteller von Parfums und Kosmetikartikeln weltweit. Die Perfume Holding vereinigt die Entwicklung, Herstellung und Vermarktung der Düfte unter einem Dach, einem Unternehmensteil in Parma. Namhafte internationale Parfümeure werden mit der Kreation der Parfums betraut. Neben Ferrari gehören renommierte Label wie Atkinsons 1799, Iceberg und Sergio Tacchini zu den erfolgreichen Marken der Perfume Holding.
Seit 1989 gehören frische, energiegeladene Düfte zur Produktpalette von Ferrari. Die Parfums ordnen sich in zwei grobe Produktlinien. Während die Ferrari-Düfte elegante, frische Akzente setzen, zeichnet sich die Linie Scuderia Ferrari durch kraftvoll schwere, dynamische Akkorde aus. Die Namen der Parfümeure wurden allerdings nur selten bekanntgegeben. Ausnahmen bilden Düfte berühmter Meisterparfümeure wie Karine Dubreuil, Bernard Ellena, Philippe Roques, Alberto Morillas und Alexandra Carlin, auf deren Engagement Ferrari besonders stolz war.
Innerhalb der Scuderia Ferrari-Parfums wurde die Duftlinie Black zu einem beeindruckenden Erfolg. Sie besteht aus zwei Herrendüften: Ferrari Scuderia Ferrari - Black und Scuderia Ferrari - Black Signature. Das Signature-Parfum der Black-Linie wurde vom französischen Parfümeur Philippe Roques kreiert. Wie Ferrari Scuderia Ferrari - Black eröffnet es mit intensiven, fruchtigen Noten. Grapefruit, grüner Apfel und Sternanis vereinen sich zu einem frischen, dynamischen Duft-Akkord. Die Herznote fasziniert mit der Imagination eines Segeltörns auf einer Luxusyacht. Maritime Noten erhalten durch die edle Würze von Muskat und zart weichem Kaschmirleder anspruchsvolle Eleganz. Das Fundament des Parfums rundet das Dufterlebnis mit Vetiver, Zedernholz und sinnlichem Moschus beeindruckend kraftvoll ab.

Windschnittig und ungezähmt

Das außergewöhnliche Herrenparfum Ferrari Scuderia Ferrari - Black wird in einem imposanten Flakon aus Glas präsentiert. Seine rechteckigen, funktionalen Konturen wirken durch zwei halbkreisförmige Griffmulden unter dem Flaschenhals lebendig. Sie verleiten dazu, an die Windschnittigkeit von Autoteilen des Kultlabels zu denken.
Der Flakon ist - wie könnte es anders sein - tiefschwarz und blickdicht. Auf seinem Hals sitzt eine schwarze Verschlusskappe aus Kunststoff. Weiße, dezente Schriftzüge auf der Frontseite der Flasche informieren über die Namen von Luxuslabel und Duft. Einziger Schmuck des Flakons ist das strahlend gelbe Ferrari-Wappen mit dem schwarzen, ungezähmten Ross. Der in Italien verehrte Kampfflieger Francesco Baracca ließ sich das stolze Ross im Ersten Weltkrieg auf sein Flugzeug zeichnen. Nach dessen Tod hat Enzo Ferrari die Eltern des Helden gebeten, das aufgebäumte Ross als Wappen für Ferrari benutzen zu dürfen. Baraccas Eltern haben seiner Bitte gern entsprochen.
Die Umverpackung des Parfums Ferrari Scuderia Ferrari - Black besitzt ein dem des Flakons gleichendes Design in durchgehend viereckiger Form.

Legenden überzeugen ohne Kampagnen

Die Lancierung des Parfums Ferrari Scuderia Ferrari - Black erfolgte 1999 praktisch ohne Werbekampagne. Wenige Fotografien begnügten sich mit der Darstellung von Flakon und Verpackung des Duftes.
Diese werbliche Zurückhaltung hat sicher mit dem Image der Marke zu tun. Bei Gründung der Scuderia Ferrari in den 1930er-Jahren hatte Unternehmensgründer Enzo Ferrari nicht die Absicht Autos, Accessoires oder gar Düfte zu vermarkten. Ihm ging es einzig um den Rennsport. Seit 1940 nahm die Scuderia mit selbst konstruierten Fahrzeugen an Autorennen teil, wobei die Modelle von der Konkurrenz eher belächelt wurden. Bereits 1948 nahmen die damals schon roten Flitzer an Grand-Prix-Rennen teil und gehörten seit Einführung der Formel-1-Weltmeisterschaft 1950 zu den Hauptakteuren.
Die kostspielige Finanzierung der Scuderia erwies sich jedoch schon bald als Problem. Um die Engpässe zu überwinden. gründete Enzo Ferrari 1947 die Automobilmarke Ferrari. Der Verkauf der legendären Renn- und Sportwagen der Luxusklasse sorgte für die benötigten finanziellen Mittel für die Scuderia. Aus dem zusätzlichen Vertrieb von Fanartikeln entwickelte sich eine Kultmarke für Mode, Accessoires, Luxuskosmetik und Parfums. Inzwischen gehört auch hochwertige Elektronik wie Notebooks zur Produktpalette von Ferrari.
Bis auf zwei Parfums aus den Jahren 1989 und 1995 sind die Artikel von Ferrari für Herren bestimmt. Luxuswagen und weitere Artikel von Ferrari erfreuen sich weltweit solcher Beliebtheit, dass die Edelmarke es seit nahezu 50 Jahren kaum nötig hat, für kommerzielle Werbung zu zahlen. Nur ausgewählte Persönlichkeiten von Presse und Medien, erhalten die Chance sich für Berichte hinter das Steuer der Ferraris zu setzen, was nicht ganz ohne Kritik bleibt.
Die letzte Kampagne von Ferrari stammt aus den 1970er-Jahren und betraf Sportwagen. Geworben wurde für Vollblut-Fahrzeuge, hinter denen groß das Cavallino Rampante, Ferraris springendes Pferd posierte. Finanziert wurde diese Kampagne allerdings vom Mineralöl-Konzern Shell.