Wunschliste Telefon 030 / 12088042

Ein zeitloser und eleganter Klassiker

Geoffrey Beenes trendiger Klassiker Grey Flannel hat noch heute etwas Verwegenes und Vertrautes zugleich, denn das angesagte Eau de Toilette weckt Erinnerungen ins uns. Erinnerungen der verschiedensten Arten und an die unterschiedlichsten Momente. Geoffrey Beene Grey Flannel besticht aber dennoch durch einen schier unvergleichlichen Duftcharakter, der stets die ganz individuellen Vorzüge und Besonderheiten des Mannes hervorbringt, der ihn trägt.
Das gelingt dem Duft des bekannten Modehauses unter anderem mit einer einzigartigen und verführerischen Sillage, die sich aus Bergamotte, Zitrus, Galbanum, Neroli und Zitrone im Kopf, Geranie, Veilchen, Mimose, Narzisse, Rose und Salbei im Herzen und Mandel, Moos, Vetiver, Kakaobohne und Zeder in der Basis zusammensetzt.
Kopfnoten:
Herznoten:
Basisnoten:
Das Label Geoffrey Beene wurde natürlich nach seinem Gründer benannt. Der 2004 verstorbene Beene gehörte zu Lebzeiten zu den bekanntesten Modeschöpfern New Yorks. Er hatte sich zu Beginn zwar ausschließlich auf Frauenkleidung spezialisiert, die Marke weitete ihr Repertoire allerdings im Laufe der Jahre auch auf anspruchsvolle, zeitlose und elegante Angebote für Männer aus. Seinen ersten Duft kreierte Beene im Jahr 1975 – und bei diesem handelte es sich um keinen Geringeren als um Geoffrey Beene Grey Flannel, der sich auch noch heute bei vielen Männern an großer Beliebtheit erfreut.
aller Kunden bewerten
Geoffrey Beene Grey Flannel positiv
4 oder 5 Sterne

4,74 von 5 Sternen — basierend auf 109 Kundenmeinungen

Kommentar von vom
Unglaublicher Preis
Von Jeans bis Anzug, vom Büro bis ins Theater... Grey Flannel ist der unaufdringliche und trotzdem Aufsehen-erregende Duft. Der Duft hat irgendwie was weltmännisches. Rundum perfekt. Ein Duft, den man jeden Tag tragen kann, der angenehm riecht und nicht aufdringlich ist. Er hält lange an, auch wenn er zuerst "erwachen" muss. Jederzeit wieder! Super Duft für tollen Preis.
Kommentar von vom
Ewig jung
Grey Flannel ist mir seit 1972 bekannt und noch immer bei mir im Gebrauch. Ein guter Duft für richtige Kerle.
Kommentar von vom
GEOFFREY Beene Grey Flanell
Der Duft ist einzigartig, weich und doch männlich. Es ist der Lieblingsduft meines Partners, seit ich diesen Duft mal zum Testen bestellt hatte. Das Aftershave und das Eau de Toilette haben mittlerweile einen festen Platz.

Die beiden Männer hinter dem Klassiker

Geoffrey Beene versuchte sich mit Grey Flannel erstmals daran, ein Parfum zu kreieren – und hatte damit mehr als nur viel Erfolg. Heute gehört Geoffrey Beene Grey Flannel, das vor allem durch seine warmen Nuancen aus Veilchen besticht, zu den beliebtesten Männerdüften und wird immer wieder als Duftklassiker deklariert.
Doch natürlich war es nicht Beene allein, der aus der einfachen Idee, einen Duft zu kreieren, einen Klassiker werden ließ. Denn Beene wurde in den 70er Jahren vom noch heute eher unbekannten Parfümeur André Fromentin unterstützt. Noch heute hält sich der Mitschöpfer des bekannten Männerduftes eher im Dunkeln. Begibt man sich auf die Suche nach Fromentin, findet man außer den Hinweisen darauf, dass er Geoffrey Beene Grey Flannel mit erschaffen hat, nicht viel mehr. Es scheint fast so, als hätte Fromentin niemals wieder und auch zuvor (k)einen Fuß in das Duftgeschäft gewagt – doch das liegt eher daran, dass Parfümeure noch bis in die 80er Jahre hinein stets im Hintergrund blieben. Es ist also beinahe schon ein Wunder, dass Fromentin als Mitschöpfer des Klassikers bekannt ist.
Doch wie kam es zur Zusammenarbeit mit Beene? Dieser lag Beenes Liebe zu Veilchen zugrunde, die man eigentlich eher aus Damendüften kennt. Doch gewinnt man Veilchenextrakt nicht aus den Blüten, sondern aus den Blättern der Blume, haben diese Nuancen einen unverkennbar holzigen Unterton. Gemeinsam mit Fromentin machte sich Beene also daran einen Männerduft zu schaffen, der vom Duft von Veilchen dominiert wird und dennoch etwas unverkennbar Maskulines hat. Ein Vorhaben, das den beiden Männern letztendlich nach verschiedensten Versuchen gelang, wie Fromentin später mitteilen sollte.

Ein zeitloser und bescheidener Duft

Kritiker und Fans beschreiben Geoffrey Beene Grey Flannel oft mit zwei Worten: zeitlos und bescheiden. Denn die ausgewählten Duftnoten, die sich stets erst zu erwärmen scheinen, wenn das Parfum aufgetragen wurde, drängen sich den Geruchsnerven nicht auf – vielmehr umspielen und umschmeicheln sie diese und brennen sich so ganz sanft und fast schon unmerklich in das Gedächtnis ein. Ähnliches schien man auch beim Design des Flakons im Hinterkopf gehabt zu habe:
Denn der Flakon von Geoffrey Beene Grey Flannel besticht ebenfalls durch Zeitlosigkeit und Bescheidenheit, aber durchaus auch durch Eleganz. Der Geoffrey Beene Grey Flannel Flakon besticht durch eine sanft abgerundete und doch edle Form, die ungemein gut in der Hand liegt - die sich aber auch im Duftregal ausgesprochen gut macht und sehen lassen kann. Dafür sorgt ebenfalls die elegante graue Färbung des Glases, in dem sich die kostbare und dunkelgrüne Flüssigkeit verbirgt.

Werbung im Wandel der Zeit

Geoffrey Beenes zeitloser und bescheidener Duftklassiker Grey Flannel hat heute eine lange und erfolgreiche Geschichte hinter sich. Mitte der 70er Jahre kreiert und auf den Markt gebracht, wurde er von weitaus mehr als nur einer Kampagne beworben. Doch egal ob es schlichte Poster, Anzeigen in Zeitschriften oder kurze und prägnante Werbeclips waren, sie alle hatten stets was gemeinsam: Sie waren zeitlos, elegant und bescheiden. Das Haus Geoffrey Beene scheint sich also auch bei der Werbung heute noch an das anzulehnen, was den Duft selbst ausmacht.
Doch wie sah die Werbung für den Duft Geoffrey Beene Grey Flannel im Laufe der Zeit aus? Grey Flannel war der erste Duft, den Modeschöpfer Beene auf den Markt brachte – und er selbst betonte später hin und wieder, dass er sich den großen Erfolg, den der heutige Klassiker haben sollte, zwar erhofft hatte, dass dieser aber dennoch all seine Erwartungen übertraf.
Die erste Werbekampagne, die Mitte der 70er Jahre an den Start ging, bewarb den Geoffrey Beene Grey Flannel Duft noch ausschließlich mit ausgewählten Postern oder mit Anzeigen in verschiedenen Zeitschriften. Doch sie zeigten trotz aller Bescheidenheit Erfolg, denn Geoffrey Beene Grey Flannel verkaufte sich bereits nach kürzester Zeit mehr als nur gut und wurde von Fans und Kritikern seiner verwegenen und einzigartigen Sillage wegen gefeiert.
Doch der ersten Geoffrey Beene Grey Flannel Werbekampagne sollten noch viele weitere folgen – etwa zu wichtigen Jubiläen des Duftes, aber auch über diese hinaus. Noch heute setzt das Haus dabei aber weniger auf bekannte Gesichter oder Namen, sondern vertraut eher auf den Duft selbst. Deshalb zieren die Plakate nicht selten Motive wie einen in einen edlen, grauen Anzug gekleideten Männerrücken, vor dem der Duft in Szene gesetzt wird.