Wunschliste Telefon 0800 / 5550025
alle Preise inkl. MwSt. & zzgl. Versandkosten  ·  1 Ersparnis gegenüber dem Preis auf parfumagic.de (Panda Perfumes Ltd.) vom 24.03.2019 03:56 Uhr

Lancaster Sunrise duftet blumig-fruchtig

Mit Sunrise hat Lancaster einen heiter-sinnlichen Damenduft herausgebracht, der das Summerfeeling unterstreicht. Lancaster Sunrise fängt mit dem „Sonnenaufgang“ die ersten Strahlen der Morgensonne ein. Der Duft hat Helligkeit und Wärme gespeichert, die er nach und nach an die Trägerin weitergibt.
Kopfnoten:
Herznoten:
Basisnoten:
Leicht und unbeschwert leitet die Kopfnote den Duft mit pinkfarbener Grapefruit und Mandarine ein. Sie assoziiert einen bevorstehenden heiteren Sommertag, voll guter Laune. Die Lust wird vom Aroma herb-süßer, berauschender Schwarzer Johannisbeeren angeregt. Euphorisierend wirkt die exotische Herznote von Lancaster Sunrise. Dafür sorgen drei fantastische Blüten: Die tropische weiße Frangipani verbreitet ein strahlend-blumiges Aroma, das von den Tropen träumen lässt. Diese exotische Note wird sowohl vom blumigen und sehr femininen gelben Ylang-Ylang verstärkt als auch vom verheißungsvoll duftenden Indischen Jasmin. Letzterem wird eine betörende Wirkung zugeschrieben, die pure Lebenslust verspricht. Ebenso erotisch wirkt die holzig-würzige Basisnote, in der Zeder und Moschus sowie Ambrox den Ton angeben. Das Zedernholz dämpft den strahlend-weißen Sambac-Jasmin etwas mit seiner milden balsamischen Wärme. Moschus wirkt intensiv aphrodisierend und hält lange auf der Haut. Das synthetische Ambrox duftet erst nach Meeresbrise, später süßlich, leicht und rein. Es stimuliert die Entfaltung der eigentlichen Duftaromen von Lancaster Sunrise.

Marie Salamagne von Firmenich ist die Nase hinter Lancaster Sunrise

Sie kann 20 Düfte gleichzeitig bearbeiten! Die Parfümeurin Marie Salamagne entwickelte den Sommerduft Lancaster Sunrise, der 2018 auf den Markt kam. Sie ist erfolgsverwöhnt, hat sie ihre Fähigkeiten doch bereits für verschiedene Marken, wie z. B. Atelier des Ors, Jo Malone, Oriflame, Yves Saint Laurent, Giorgio Armani, Yves Rocher und Nina Ricci mit Erfolg eingesetzt.
Marie Salamagne versteht sich sowohl als Handwerkerin als auch als Künstlerin. Sie ist schon von klein auf sehr empfänglich für Düfte gewesen. Obwohl sie eigentlich aus einer Arztfamilie stammt, hat sie ihr Medizinstudium für die Welt der Düfte aufgegeben. Nach einem Abschluss in Chemie, studierte sie an der ISIPCA Parfümeursschule in Versailles. Als Kind - sie wurde 1977 in Paris geboren - war sie fasziniert von Tanz und Malerei. Sie verbindet Düfte mit der Vorstellung von bestimmten Farben und liebt Materialien mit starkem Charakter und einer Historie: Dachböden, Erde, Brot, Kitt ... Die Inspiration für ihre Düfte holt sie sich aus den Ursprüngen ihrer Inhaltsstoffe, wie beispielsweise den Sambac-Jasmin aus Indien.
Nach zwei Jahrzehnten blumig-süßer Kreationen von Düften für Damen, Herren und unisex, hat sich die Parfümeurin inzwischen kraftvollen pflanzlichen Noten, milchigen Samen und weichen Körnern als Quelle zugewandt. Davon zeugen z. B. das holzig-würzige Tokyo by Kenzo, das orientalisch-grüne Aura von Mugler, das sinnlich-frische Alaïa von Azzedine Alaïa und das blumig-grüne L'Artisan's Histoire d'Orangers.
Von neuer Intuition sind auch die Duftkompositionen geprägt, die Marie Salamagne im gleichen Jahr wie Lancaster Sunrise geschaffen hat: Das hölzern-süße Wood for Her für Dsquared², das synthetisch-blumige Armani Privé Rose d' Artiste für Giorgio Armani, das fruchtig-süße Amo Ferragamo für Salvatore Ferragamo und das synthetisch-zitrische Les Montres de Nina Ricci Luna.

Der Sommer aus dem Flakon

Genauso verführerisch wie der exotische Duft ist auch das farbenfrohe Flakondesign, mit dem Lancaster Sunrise optisch überzeugt. Den Namen des Damenduftes "Sonnenaufgang" hat der Pariser Künstler und Illustrator Clément Dezelus kreativ umgesetzt: Die wärmenden Sonnenstrahlen, die wir auf der Haut spüren, werden durch die anregenden Farben Orange und Pink auf dem zylindrischen Flakon wiedergegeben. Vor dieser sonnendurchglühten Farbkulisse ist eine traumhafte Strandszene mit drei stilisierten Palmen in Schwarz dargestellt, die den zu erwartenden exotischen Sonnentag am Meer symbolisiert.
Das Emblem von Lancaster ist in großen weißen Druckbuchstaben am oberen Rand des Flakons angebracht. Darunter steht der Name der Parfumkreation. Zum ultravioletten Lichtspektrum des Flakons von Lancaster Sunrise passt die bronzefarbene Verschlusskappe ideal, welche die Tönung sonnengebräunter Haut versinnbildlicht. Die gelungene Komposition des Sommerduftes wird durch das hochwertige Design des Flakons auf perfekte Weise abgerundet. Sonne, Licht und Leuchten - wer kann da Lancaster Sunrise widerstehen?

Das Spiel mit dem Licht

Lancaster Sunrise wird vom Sonnenaufgang bestimmt, mit leuchtenden Farben in Orange und Rosa. Der bekannte französische Illustrator und Filmdirektor, Clément Dezelus, hat mit seinem kalifornisch angehauchten Design der Verpackung und des Flakons von Lancaster Sunrise einen brillanten Hingucker geschaffen. Die Farbintensität des Sonnenaufgangs weckt die Neugier auf den Duft und verlockt zum Zugreifen. Das Spiel mit den transparenten Farben und dem Kontrast von Licht und Schatten hat einen verführerischen Effekt und trifft damit genau die Aussage des Parfums. Sonne, Licht und Palmen erinnern an Monaco, den Herkunftsort des Labels Lancaster. Das typische Sonnenorange von Lancaster ist ein Wiedererkennungsmerkmal der Marke, das den schönen Glanz gesunder Haut symbolisiert.
1946 von Georg Wurtz gemeinsam mit seinem Freund Dr. Frezzati gegründet, stand Lancaster anfangs nur für exklusive Hautpflege. Seit 1971 ist innovative Sonnenpflege dazu gekommen, wie z.B. der erste Sonnenschutz mit zusätzlichem UVA-Filter, Selbstbräuner, Bronzing-Produkte sowie Sonnencreme mit eingebautem Anti-Aging-Effekt. Rund 1.500 Experten arbeiten weltweit in der intensiven Kosmetikforschung mit Testreihen, um neue moderne Pflegeprodukte zu entwickeln. Das breite Sortiment wird durch passende saisonale Sonnendüfte ergänzt.
Die älteste Parfumkreation, die Lancaster herausgebracht hat, ist das Eau de Lancaster, ein Unisexduft aus dem Jahre 1977. 2018 erschien der Sonnenduft Lancaster Sunrise, kreiert von Marie Salamagne. Die Parfümeure Emilie Coppermann, Francis Kurkdjian, Christiane Plos, Sonia Constant und Marie Salamagne sind für das Label kreativ gewesen.
Vermarktet werden die Produkte über den amerikanischen Parfum- und Kosmetikkonzern Coty. Coty vertreibt seit 1904 Luxusparfums, beste Haut-, Haar- und Körperpflege und dekorative Kosmetik weltbekannter Designer, wie z.B. Marc Jacobs, Jil Sander, Davidoff sowie Lancaster.