Mehr Informationen:

Das Konzept

Die T. LeClerc Ombre à Paupières Poudrée Mono Irisé sind die schimmernden Lidschatten der französischen Kosmetikmarke. Das breite Farbspektrum bietet zahlreiche Möglichkeiten, neue Looks für die Augen zu gestalten. Durch die praktischen Einzelfarben kann eine individuelle Farbauswahl vorgenommen werden. Auch lassen sich bereits vorhandene Paletten oder Schminksammlungen um neue neutrale oder angesagte Farben erweitern. Gerade zarte Pastelltöne, die mit Perlglanz versetzt sind, wirken besonders edel und sind sowohl im Alltag, als auch zu Outfits für den Abend zu kombinieren. Helle Champagner- und Nudetöne können als vielseitige Highlighter genutzt werden. Nicht nur im Innenwinkel des Auges und am Brauenbogen, sondern auch auf den Wangen oder aber den Lippen können auf diese Weise kleine Akzente und Lichtreflexe gesetzt werden.
Dies lässt den Teint Strahlen und kann optisch zum Beispiel die Augen und Lippen größer erscheinen lassen. Die edle Verpackung erinnert an eine klassische Puderdose und enthält ebenfalls einen kleinen Spiegel. Damit sind die Monolidschatten auch in der Hand- oder Abendtasche treue Begleiter, um unterwegs den Teint zu kontrollieren oder neue Farbakzente zu setzen. Die Lidschatten sind ohne mineralischen Öle hergestellt und damit auch ideal für Damen mit empfindlichen Augen. Auch Trägerinnen von Kontaktlinsen profitieren von der seidigen Formel, die sich leicht verteilen lässt und nicht krümelt. Vitamin E bietet ein zusätzliches Plus an Pflege und schützt vor vorzeitig bedingter Hautalterung. Im Jahr 1881 startete T. LeClerc mit einem ersten Laden im Herzen von Paris. Namensgeber und Gründer Théophile LeClerc widmete sich aber zugleich auch der Entwicklung eigener Kosmetik. Das erste und bis heute bekannteste Produkt ist ein feiner Reispuder, den es in nunmehr über 30 verschiedenen Nuancen gibt. Lidschatten, Lippenstifte, Nagellacke, Produkte für den Teint und vieles mehr runden das Sortiment ab.

Das Design

Die T. LeClerc Ombre à Paupières Poudrée Mono Irisé Lidschatten sind im Design an die klassischen Puderdosen der Marke angelehnt. Wie bereits Ende des 19. Jahrhunderts dominieren hier Silber und ein leicht romantisches, verschnörkeltes Emblem. Der Retro-Charme zeichnet die Marke aus und wird bei der Verpackung mit modernem und zweckmäßigem Design verbunden. Denn im Deckel ist zugleich ein Spiegel enthalten, der den Auftrag oder das Auffrischen des Make-ups erleichtert.

Das Produktsortiment

Die T. LeClerc Ombre à Paupières Poudrée Mono Irisé sind in zahlreichen neutralen Variationen, aber auch einigen dunkleren und bunteren Farbnuancen erhältlich. Alle Lidschatten können dank ihrer zarten Textur gut miteinander verblendet und kombiniert werden. Natürlich können auch die matten Farben der Serie integriert werden, um verschiedene Texturen zu einem interessanten Make-up zu vereinen. Die Lidschatten enthalten keine mineralischen Öle und haben eine gute Hautverträglichkeit, die auch für empfindliche Haut geeignet ist. Ein Plus an Vitamin E pflegt und schützt zugleich vor vorzeitiger Hautalterung. Im Sortiment von T. LeClerc können die schimmernden Varianten anhand ihrer Farbnummern leicht gefunden werden, da sie dreistellig sind, während die matten Farben niedrigere Farbzahlen haben. Die Farbe T. LeClerc Ombre à Paupières Poudrée Mono Irisé 101 Voile Etoilé ist ein schimmerndes Beige, das jedem Teint schmeichelt. Es kann als Basis im Alltag genutzt werden, oder mit hellen Champagner-, aber auch Rosé- oder dunkleren Grün- und Violetttönen bis hin zu Schwarz kombiniert werden.
Sehr feminin und trotzdem nicht zu knallige ist der Ton 103 Rose Magnétique, ein schimmerndes Altrosa, das leicht zum Fliederfarbenen tendiert. Das blasse Beige von 101 Désert ist ebenfalls ein guter Ton, um neutrale Looks zu kreieren oder dunklere Farben auszugleichen. Das glänzende Finish lässt auch Nudetöne sehr edel und elegant wirken. Nicht nur im Herbst ist 108 Kaki immer wieder eine absolute Trendfarbe. Der gedeckte Grünton bringt blaue und braune Augen besonders zum Strahlen und kann als Farbakzent für Smokey Eyes genutzt werden. Auch als Alternative zum Kajalstift bringt der Lidschatten als bunter Eyeliner Farbe ins Spiel und wirkt dabei sehr rauchig und weich. Ideal für dramatischere Looks ist auch die Farbe 109 Forêt Noire, eine Mischung aus Schwarz und dunklem Grün. Auch Dank des schimmernden Ergebnisses wirkt die Nuance nicht zu überwältigend und kann gut ausgeblendet werden. Ähnlich verhält es sich mit der Farbe 114 Bleu Nuit, einem tiefen, intensiven Blauton. Eine Mischung aus Beige und Pink ist der Ton 110 Rose Doré, der ein leicht goldenes Finish hat.
Wörtlich übersetzt bedeutet 111 Feuille Or Goldblatt und die Bezeichnung ist sehr passend für den Ton. Der essbare Goldblattpilz hat einen ähnlichen Beigeton, der für den Lidschatten mit edlem Schimmer angereichert worden ist. Die Nuance T. LeClerc Ombre à Paupières Poudrée Mono Irisé 116 Gris Mercure ist ein metallisches Grau, das sich gut für dramatischere Make-ups eignet. Auch hier kann der Lidschatten als rauchiger Lidstrich aufgetragen werden, um die Form der Augen zu betonen und zu definieren. Der Ton 117 Rêve d‘Argent ist die passende Ergänzung hierzu. Das hellere Silbergrau kann als Akzentfarbe genutzt werden, um die Augen zu schattieren. Zuletzt rundet 118 Blanc Perlé als klassischer Highlighter das Farbspektrum ab. Das schimmernde Weiß kann zum Aufhellen und Verblenden andere Nuancen oder als klassische Akzentfarbe genutzt werden.