Keine Ergebnisse Ergebnis: Ergebnisse:
Trusted Shops zertifiziert
Dieser Shop erfüllt die TS Richtlinien und bietet 30 Tage Käuferschutz. Mehr Informationen

Aether Aextra

Der Duft +

Aether Aextra: Der holzig-balsamische Molekularduft, der eine Revolution der Sinnlichkeit verspricht

Düfte durchdringen wie Radiowellen den Äther, dieses feinstoffliche Medium um uns, das im 17. Jahrhundert als Fluidum für die Ausbreitung des Lichts galt. Ihn mit den Klängen sinnlicher Aromen zu erfüllen, vermag wie keine zweite Parfumedition die Unisex-Molekularduftkollektion Aether. Aether Extra (2019), der molekulare Duft Nicolas Chabots zum Thema Sinnlichkeit, widmet sich nicht, wie einige seiner Kollektionsdüfte (etwa Nvrmind - die animalisch-frische Duftwoge zu Kurt Cobain), der Darstellung unvergessener Rocksongs.

Aether Aextra ist die Liebe an sich, dieser Geruch lustvoll-verschwitzter Körper, deren animalische Aromen sich mit holzig-cremigen Nuancen und den frischen Facetten des Atems, der Luft und gewaschener Wäsche vermischen, um sich dem Liebesakt hinzugeben. Die Duftdesignerinnen des Aether Aextra, Amélie Bourgeois und Anne-Sophie Behaghel, inszenierten ihr innovatives Vorhaben aus rein synthetischen Molekülen - holzig, geheimnisvoll und hintergründig, ganz im Stil der zeitgenössischen Parfümerie, die die wertvollsten Zutaten auswählt, um sie vollständig zu dekonstruieren und durch artifizielle Molekülketten in nie dagewesene Abbilder imaginärer Blüten wie Mohn und Kornblume, in tierische, menschliche und anorganische Gerüche zu verwandeln.

Den jungen Parfümeurinnen gelingt dies in Aether Aextra, dem Unisexdufterlebnis für verliebte Paare, mit Intensität und Flair. Die aromatischen Facetten ihrer Komposition, die durch ihre zarte Holzigkeit beeindruckt, drücken mit ihrem Nuancenreichtum von Sandelholz, ihren frischwürzigen Attributen und balsamischen Nuancen genau die Sinnlichkeit aus, die der erotisierende Duft verspricht.

Dabei hören sich seine Elemente eher kryptisch an: Aextra destilliert die Sandelholznote Bagdanol, um sie in konzentrierter, 92-prozentiger Dosis mit Evernyl, der animalischen Abbildung von Eichenmoos, den sanften Lavendel-Facetten von Ethylacetat und den frischen, Bergamotte-ähnlichen Klängen des Ethyl-Linalylacetats zu unterlegen. Birnenähnlich süßer Essigsäure-Ethylester rundet die sinnlich-synthetische Komposition ab.

Aether Aextra, mit den Düften Hypaer, Supaer, Xtream, Ultrae und Suprae Teil der Duftlinie Supraem, steht für feinste, synthetische Molekularkompositionen, die den Zeitgeist spiegeln. Sie zeigen, was in den Duftlaboratorien geschieht, bekennen sich zur Welt der Moleküle, und heben ihre Kompositionen auf ein neues, revolutionäres Level.

Amélie Bourgeois und Anne-Sophie Behaghel, Initiatorinnen des Duftstudios Flair Paris, schwelgen wie kein zweites Parfümeursteam in synthetischen Genüssen. Verschiedenste Avantgarde-Duftkollektionen Europas, vom Italo-Nischenduftlabel Mendittorosa über Michael Partouches Psychadelic-Duftprojekt Room 1015 bis zur hypnotischen Aether-Duftkollektion, sind durchzogen von ihrer Duftspur.

Aether Aextra, ihr harmonisch-warmer Molekularduft, zeichnet sich durch seine hintergründige Sinnlichkeit, seinen intensiven Duftschweif und seine extrem lange Haltbarkeit aus. Seine frischen und animalischen Facetten schwingen im Akkord mit seinen reichen, holzigen und cremigen Noten. Genießen Sie seinen Auftritt im puristischen, ätherisch-klaren Designflakon. Ob solo angelegt oder mit einem individuellen Lieblingsduft gelayert: Er verspricht ein Aextra Supraemes Dufterlebnis!

Parfumeur:
Anne-Sophie Behaghel
Erscheinungsjahr:
2019
Rechtliche Hinweise:
alle Preise inkl. MwSt. & zzgl. Versandkosten
heute bis zu-22% unter UVP1