Wunschliste Telefon 030 / 12088042
alle Preise inkl. MwSt. & zzgl. Versandkosten  ·  1 Ersparnis gegenüber dem Preis auf parfumagic.de (Panda Perfumes Ltd.) vom 24.01.2019 03:55 Uhr
Mehr Informationen:

Das Konzept

Das erfolgreiche US-amerikanische Kosmetikunternehmen Helena Rubinstein wurde eigentlich schon 1899 in Australien gegründet. Die Namensgeberin Helena Rubinstein war eine gebürtige Polin, die nach Australien zu ihrer Verwandtschaft auswanderte. Mit im Gepäck hatte sie pflegende Hautcremes, die die Grundlage zu ihrer Geschäftsidee bildeten. Zuerst importierte sie die Cremes lediglich aus ihrem Heimatland, begann dann aber bald, selbst Rezepturen zu entwickeln. Da Helena Rubinstein selbst das beste Werbegesicht war, verbreitete sich ihre damals seltene Kosmetik sehr gut. Mit ihrer zarten Haut war sie ein Schönheitsideal und konnte dadurch ihre Produkte hervorragend vermarkten. Der erste Schönheitssalon von ihr wurde in Melbourne gegründet. Um sich genauer in die Materie einzuarbeiten, studierte Helena Rubinstein in Paris bei einem der bekanntesten Hautärzte dieser Zeit. Zudem beschäftigte sie sich intensiv mit Ernährungswissenschaften und Gesichtschirurgie. Es folgten weitere Schönheitssalons in Paris und London. Ihr Erfolg gipfelte wohl in der Eröffnung einer der größten Fabriken 1953 in New York, die jemals von einer Frau geschaffen wurde. Ihr unermüdliches Streben nach Schönheit führte dazu, dass immer wieder neue und interessante Pflegeprodukte entwickelt wurden. Bis heute ist die Forschungsabteilung von Helena Rubinstein vor allem mit luxuriösen Anti-Aging-Produkten beschäftigt. So stammt die Entwicklung von Cremes mit Retinol oder mit Vitamin C, die mittlerweile die Pflege der Haut revolutionieren vom Label Helena Rubinstein ab. Kunstvolle Tiegel und beste Inhaltsstoffe sind immer noch das Markenzeichen von Helena Rubinstein. Doch nicht nur Pflege, sondern auch dekorative Kosmetik gehört zum Programm. Lidschatten, Lippenstifte, Foundation und mehr gehören zum umfangreichen Sortiment. Auch die Mascara Base Helena Rubinstein Spider Eyes ist eine innovative Idee der Forschungsabteilung. Dichtere, längere und vollere Wimpern sind der Traum jeder Frau. Die dezente und wirkungsvolle Base wurde von den feinsten Seidenfäden eines Spinnennetzes inspiriert. Eine einzigartige Technik, basierend auf Zellulosefasern, legt sich um jede einzelne Wimper. So können die Mascaras auf der Helena Rubinstein Spider Eyes Base noch besser ihre Wirkung entfalten.

Das Design

Typisch elegant und hochwertig wirkt die gesamte Verpackung der Mascara Base Helena Rubinstein Spider Eyes. Die Tube selbst ist in mattiertem Gold gehalten. Feine Linien zieren den Verschluss und symbolisieren die Spinnenfäden. Lediglich dieses Muster und das bekannte Firmenlogo sind von außen eingeprägt. Im Inneren findet sich eine leicht geschwungene Mascarabürste, die einen gezielten Auftrag ermöglicht. Die Tube ist in einer weißen Kartonage verpackt. Auch diese ist mit goldfarbenen Akzenten geschmückt und strahlt im klassischen und edlen Design, welches man von Helena Rubinstein erwartet. Neben dem Logo zieren hier wieder die feinen Fäden die Kartonage und die wichtigsten Produktdaten sind ebenfalls in Gold aufgedruckt.

Das Produktsortiment

Die Mascara Base Helena Rubinstein Spider Eyes wurde durch intensive Forschung entwickelt. Feine Zellulosefasern hüllen jede einzelne Wimper ein und verstärken diese. Nach dem Tuschen mit Mascara wirken die Wimpern deutlich fülliger und länger. In Verbindung mit einer Helena Rubinstein Mascara werden die Volumen spendenden und verlängernden Effekte nochmals intensiviert. Das Produkt wurde selbstverständlich augenärztlich getestet und ist auch für empfindliche Augen und Kontaktlinsenträgerinnen geeignet. Mit der Bürste gelingt ein präziser Auftrag in kurzer Zeit. Dazu wird die Bürste einfach mit wenig Produkt in Zick-Zack-Bewegungen in Richtung der Wimpernspitzen geführt. Für mehr Volumen wird darüber eine Schicht Mascara gegeben, solange die Base noch feucht ist. So wird einer Klümpchenbildung und Verklebungen vorgebeugt. Das Ergebnis kann von dezent und natürlich bis hin zu dramatischen Effekten gesteigert werden. So gelingt jeder Frau der gewünschte Look, egal, wie lang die eigenen Wimpern sind. Vor allem Damen mit sehr hellen und kurzen Wimpern sind von der Helena Rubinstein Spider Eyes Mascara Base begeistert. Die Wimpern bilden einen schönen Rahmen für die Augen und verschaffen deutlich mehr Ausdruckskraft, wenn sie betont werden. Zusätzlich werden die Wimpern gepflegt und bekommen mehr Geschmeidigkeit. Das Produkt ist vor allem dann empfehlenswert, wenn eine verlängernde und verdichtende Mascara alleine nicht reicht. Zudem verlängert die Base auch die Haltbarkeit der aufgetragenen Wimperntusche enorm. Deshalb ist die Base auch ideal, wenn lange Zeit keine Möglichkeit zum Nachschminken besteht. Im Gegensatz zu künstlichen Wimpern wirkt das Ergebnis mit Helena Rubinstein Spider Eyes Base sehr natürlich und trotzdem intensiv. Keine langen Sitzungen für Wimpernverlängerungen und keine lästigen Klebeversuche. Mit dieser Base kann jede Frau selbst bestimmen, wie üppig die Wimpern aussehen sollen. Für magische Augenblicke ebenso geeignet wie für den Alltag. Die Base versorgt die Wimpern zuverlässig mit wertvollen Inhaltsstoffen und betont dabei die Augenpartie perfekt.