Wunschliste Telefon 0800 / 5550025
alle Preise inkl. MwSt. & zzgl. Versandkosten  ·  1 Preis auf parfumagic.de (Panda Perfumes Ltd.) vom 24.08.2019 03:58 Uhr und daraus abgeleitete prozentuale Ersparnis
Mehr Informationen:

Das Konzept

Als einer der weltweiten Marktführer im Bereich Nagelpflege, Farb- und Effektlacke bieten die OPI Classics nicht nur beste Qualität, sondern auch eine sehr vielfältige Auswahl an Farbnuancen. Die Texturen zeichnen sich durch ihre einfache Handhabung und streifenfreien Auftrag aus. Zudem sind sie sehr deckend und farbintensiv. Langer Halt und ein widerstandsfähiges Ergebnis, das nicht absplittert, macht die Nagellacke von OPI zum Favorit vieler Damen und auch Profis. Auf diese Weise gelingt auch Zuhause eine professionelle Maniküre und Pediküre.

Dabei begeistern die Lacke durch ihre witzigen und phantasievollen Namen, die jeder Nuance einen hohen Widererkennungswert geben. Limitierte Editionen, darunter auch von neuen Filmen, Büchern und Co. inspirierte Serien, ergänzen die Kollektion mit den zeitlosen Klassikern. In mehr als 100 Ländern weltweit sind die Nagellacke erhältlich und werden durch ein Sortiment an Nagelpflege, Feilen und mehr ergänzt. Die amerikanische Firma engagiert sich dazu noch für ehrenamtliche Projekte, die sich vor allem auf Gesundheit für Frauen, Bildung und Anti-Gewalt-Organisationen spezialisieren.

Auch die DKMS Organisation zur Suche von Knochenmarkspendern wird unterstützt. OPI wurde gegründet und hat seinen Hauptsitz in Hollywood in Kalifornien. Im Jahr 1981 hat George Schaeffer die Marke als Odontorium Products Inc. ins Leben gerufen. Zunächst waren hier zahnmedizinische Produkte im Fokus, bevor Suzi Weiss-Fischermann und der Biochemiker R- Eric Montgomery zur Firma hinzugestoßen sind. Fortan wurde sich auf Nagelpflege, -lacke und andere Produkte spezialisiert.

Das Sortiment wurde immer vielfältiger, unter anderem gab es mit Pawlish auch eine Serie mit Farblacken für Hunde. Kennzeichnend für OPI ist die Kollaboration mit vielen Hollywood-Produkten. So waren exklusive Lacke unter anderem in Natürlich Blond 2 oder Alice im Wunderland zu sehen. Limitierte Kollektionen zu James Bond, den Muppets, 50 Shades of Grey oder auch mit Prominenten wie Mariah Carey machen die Nagellack zu begehrten Sammelobjekten.

Das Design

Die OPI Classics Nagellacke haben ein einheitliches Design mit einem bauchigen Flakon aus Glas. Auf der Oberseite des schwarzen Deckels ist das Logo der Marke als Relief zu sehen. Der Kunststoffdeckel hat eine leicht raue Oberfläche und bietet so guten Halt und erleichtert den präzisen Auftrag. Auch der Pinsel ist in Studio-Qualität gehalten und hilft beim exakten Lackieren.

In schwarzer Schrift ist das Logo der Marke und der Schriftzug auf dem Flakon zu sehen. Die jeweilige Farbnuance ist als Sticker auf dem Boden der Flasche zu finden. Ein bezauberndes Design für ebenso bezaubernde Produkte, die aus den Regalen internationaler Parfumerien nicht mehr wegzudenken sind.

Das Produktsortiment

Die OPI Classics fassen zahlreiche klassische und stets aktuelle Farbnuancen zusammen. Alle Nagellacke überzeugen durch ihre gute Deckkraft, langen Halt und Widerstandsfähigkeit gegen Abblättern oder Verblassen. Gerade bei dunkleren Varianten sollte ein Unterlack verwendet werden, um ein Abfärben auf die Nägel zu vermeiden. Ein passender Überlack kann die Langlebigkeit der Mani- oder Pediküre noch verlängern. Inspiriert vom Schmuckstein Amethyst ist das Lila OPI Classics Nail Lacquer B30 Purple with a Purpose mit Perlglanz-Finish. Ein klassisches Purpur ist hingegen F13 Louvre me Louvre me not. Eine Mischung aus tiefem Rot und Violett ist I43 Black Cherry Chutney. Ein dunkler Burgunderton mit violetten Einflüssen ist F62 In the Cable Car-Pool Lane. Ein hellerer Pflaumenton ist E50 Pamplona Purple, während D01 Lincoln Park At Midnight ein dunkler Auberginenton ist.

Fast schwarz ist die Variation W42 Lincoln Park After Dark. Ein dunkles Grau mit rötlich-violettem Schimmer ist R59 Midnight in Moscow. Eine schimmernde Variation aus Dunkelgrau und Violett ist H49 Meet Me On the Star Ferry. Ein Fliederton wie am Immergrün ist E74 You're Such a Budapest, während B29 Do You Lilac It? ein etwas dunkleres Flieder ist. Ein frühlingshaftes Orange ist A66 Where did Suzi's Man-go? mit einem Cremeglanz, während A65 I Just cant Cope-Acabana ein knalliges Sonnengelb ist. Die B66 The "It" Color ist ein etwas dunkleres Gelb. Eine Mischung aus Rot, Orange und Pink ist B76 OPI on Cillins Ave, während A67 Toucan do It If you Try ein tropisches Orange/Koralle ist. Die Farbe A69 Live.Love.

Carnaval ist eine hellere Variation von Koralle, das eine ebenso intensive Farbkraft besitzt. Eine Variante mit Schimmer-Finish ist B38 Bright Lights. Der Ton H43 Hot and Spicy ist ein bräunlicheres Koralle. Ein Orangeton wie bei einer Cantaloupe-Melone findet sich mit T23 Are we There Yet! Wie Orangenschalen sieht H47 A Good Mandarin Is Hard To Find aus. Ein Pink-Rot wie Chianti ist H08 I'm Not Really a Waitress, während A70 Red Hot Rio ein Rubinrot ist. Ebenfalls von der lebendigen Metropole Brasiliens inspiriert ist das Orange-Rot A16 The Trill of Brazil. Etwas pinkfarbener ist das Orange-Rot von M21 My Chihuahua bites!, während H42 Red My Fortune Cookie eine orangefarbenere Variante ist.

Holländische Tulpen sind Vorbild für L60 Dutch Tulips, ein intensives Pink mit rötlichen Anteilen. Natürlich gehört auch eine große Auswahl an Rottönen zu den klassischen Nagellacken. Der Ton W52 Got the Blues for Red hat bläuliche Untertöne. Das klassische Rot, das seit vielen Jahren zum Sortiment von OPI gehört ist L72 OPI Red. Ein knalliges Rot mit Perlglanz ist R53 an Affair in Red Square, während N25 Big Apple Red vom Apfelrot inspiriert ist. Der Hummer war Vorbild für den schimmernden Rotton T30 I eat Mainely Lobster, während das Koralle von L64 Cajun Shrimp von gebratenen Shrimps inspiriert ist. Der Nagellack H61 Red Lights Ahead…Where? ist in Korallenrot.

Inspiriert vom Aprés Ski in Bern wurde das leuchtende Rot von Z13 Color So Hot It Berns. Ein Weinrot mit bräunlichen Anteilen ist L87 Malaga Wine. Wie rote Beete vereint B78 Miami Beet dunkelrote und violette Elemente. Ein schimmerndes Satinweiß ist L03 Kyoto Pearl, ein Klassiker für schlichte und zeitlose Maniküren. Ein Schneeweiß mit Sheer-Charakter ist H22 Funny Bunny, während L00 Alpine Snow ein deckendes Schneeweiß ist. Die Nuance P61 Samoan Sand ist ein warmes Beige mit rosafarbenen Tönen. Der Nagellack S96 Sweet Heart ist ein klassisches Pastellrosa, während H38 I Think in Pink ein kräftiges Kaugummipink ist.

Eine hellere Variation ist S86 Bubble Bath, während S78 Altar Ego ein Rosa mit violetten Untertönen ist. Ein mittleres Pink ist GO1 Aphodites Pink Nightie, während B56 Mod About You ein Rosa mit Creme-Finish ist. Ein warmer Rosaton findet sich mit L12 Coney Island Cotton Candy. Ein klassisches Mädchen-Rosa mit Schimmer ist R44 Princesses Rule! Hinter dem witzigen Namen G20 my Very First Knockwurst verbirgt sich ein Rosa mit beigefarbenen Nuancen, während A15 Dulche de Leche eine hellere Variation derselben Farbfamilie ist. Ein eher klassisches Rosa ist S79 Rosy Future, während H19 Passion ein zartes Pastellrosa mit Sheer-Finish ist.

Die Farbe F28 Step Right Up! ist ein fast weißes Rosa mit Sheer-Finish. Aus der Mauve-Familie stammt der zarte Ton F16 Tickley my France-y. Ein knalliges Himbeer-Pink mit violetten Tönen ist A46 Koala Bear-Y. Ein klassisches Hot Pink ist B86 Shorts Story, während H59 Kiss me on my Tulips ein ebenso farbintensives mittleres Pink ist. Ein Flamingo-Pink ist B77 Feelin' Hot-Hot-Hot! Dagegen ist B31 Flashbulb Fuchsia ein dunkles Fuchsia mit pinken und violetten Anteilen. Taupe ist ein Favorit unter den Nudetönen, da es Grau und Einschläge von Beige sowie Violett vereint. A61 Taupe Less Beach ist die passende Lacknuance zur Trendfarbe.

Ein mittlerer Taupeton ist B85 Over the Taupe, während G13 Berlin There Done That eine dunklere Ausführung ist. Noch dunkler und gräulicher ist F15 You Don't Know Jacques. Eine hellere Variation in Mauve/Taupe ist A60 Don't Bossa Nova me Around, während A62 I Saol Paulo Over There ein Mocha-Braun ist. Mit A63 OPI Scores a Goal! steht ein sehr tiefes Schokoladenbraun zur Auswahl. Ein tiefes Dschungelgrün ist A64 Amazon Amazoff, während H45 Jade is the New Black ein Jadegrün ist. Ein fast schwarzes Grau mit olivgrünen Einflüssen verbirgt sich hinter G21 Nein! Nein! Nein! OK. Fine! Eine hellgrüne Variante, die an fruchtige Trauben erinnert, ist B44 Gargantuan Green Grape.

Die Nuance R54 Russian Navy ist ein tiefes Indigo-Blau. Der Ton E72 OPI...Eurso Euro ist ein klassisches Navyblau, während E75 Cant Find My Czechbook ein hellerer Aquaton ist. Wie der Name verrät, handelt es sich bei B70 Dating A Royal um ein Royalblau. Ein dunkles Mitternachtsblau ist B60 Light My Sapphire. Neben Creme und Perlmuttglanz bieten die OPI Classics auch Schimmer-Nagellacke an. Eine interessante Mischung aus Zinngrau und Amethyst ist A59 Next Stop...The Bikini Zone. Zum silbernen Jubiläum oder anderen besonderen Anlässen ist A36 Happy Anniversary ideal. Das glitzernde Silber hat ein metallisches Finish.

Die Nuance T55 Pirouette My Whistle hat einen transparenteren Charakter und kann somit auch verwendet werden, um anderen Lacken einen silbrigen Glitzer zu verleihen. Eine Altgold-Variante ist B33 Up Front and Personal und auch Z19 Glitzerland ist ein dunkleres Glitzer-Gold. Ein dunkleres Zinngrau mit Schimmerpartikeln ist Z18 Lucerne Tainly Look Marvelous. Dass Grau nicht langweilig sein muss, beweist auch das metallische Silbergrau von F55 Havent the Foggiest. Mit B59 My Private Jet gibt es eine glitzernde Variation in Schwarzgrau. In der transparenten Basis von E71 Polka.com sind blaue und rote Glitzerpartikel in verschiedenen Größen vereint. Ein maritimes Türkis mit Glitzer ist B54 Teal the Cows come Home. Zuletzt gehört ein klassisches Schwarz wie T02 Lady in Black in jede Sammlung, da es sich vielseitig kombinieren lässt oder als Basis für Glitzerlacke genutzt werden kann.