Wunschliste Telefon 0800 / 5550025
alle Preise inkl. MwSt. & zzgl. Versandkosten  ·  1 Ersparnis gegenüber dem Preis auf parfumagic.de (Panda Perfumes Ltd.) vom 26.03.2019 03:55 Uhr

Der Duft

Es ist der orientalischste Duft überhaupt: Aramis Perfume Calligraphy Rose wurde ursprünglich für arabische Männer und Frauen entwickelt, ist aber inzwischen zu einem Klassiker avanciert. Sein Erfolgsrezept ist die einzigartige Mixtour spannender Ingredienzien. So werden kostbare Blütenblätter mit Limone und Zimt kombiniert und ergeben am Ende ein harmonisches Gesamtkonzept, dass seinesgleichen sucht. Aramis Perfume Calligraphy Rose ist auch das Aufeinandertreffen warmer Aromen und intensiver Akkorde.
Kopfnoten:
Herznoten:
Basisnoten:
Diesen 2012 lancierten Unisex-Duft vergisst man, sobald einmal in der Nase gehabt, nie wieder. Auch der Flakon sprüht vor morgenländischer Schönheit. Der kalligraphische Schriftzug auf dem Fläschchen wurde vom libanesischen Künstler Tarek Atrissi gestaltet und bedeutet „Rose“ auf Arabisch. Diese orientalische Optik macht schon beim Betrachten des Parfums Lust auf mehr. Kreiert wurde das Duftwässerchen von Star-Parfumeurin Trudi Loren, die sich auch für so bekannte Düfte wie DKNY Woman Heart und Be Delicious Fresh Blossum Eau so Intense für DKNY verantwortlich zeichnet. Mit Perfume Calligraphy Aramis ist der feinen Nase ein Meisterwerk gelungen, das im Bereich orientalischer Essenzen jetzt schon Maßstäbe gesetzt hat. Wollen Sie den ganz anderen Duft, der so unverwechselbar ist, dass Sie ihn nie wieder vergessen? Dann ist Aramis Perfume Calligraphy Rose die perfekte Wahl!
aller Kunden bewerten
Aramis Perfume Calligraphy Rose positiv
4 oder 5 Sterne

5 von 5 Sternen — basierend auf 5 Kundenmeinungen

Kommentar von vom
Rose des Orients
Toller, leicht orientalischer Rosenduft mit angenehmer Sillage und langer Haltbarkeit. Für Frauen jeden Alters geeignet, und auch gut im Büro tragbar.
Kommentar von vom
Außergewöhnlicher Hauch von Orient
Ein rundherum schöner und gelungener Duft für Sie und Ihn, wenn orientalische und blumige Düfte gefallen. Bestimmt nicht unbedingt alltags tauglich aber für besondere Anlässe am Abend eine gute Wahl. Schöne Rosennote, die nicht unnatürlich wirkt, gepaart mit einem Hauch Safran, in der Basis mit Ambra, Labdanum und Weihrauch, die für eine schöne Tiefe und leichte Rauchnote sorgen. Lange Haltbarkeit, ohne aufdringlich zu wirken. Sollte aber sparsam dosiert werden.
Kommentar von vom
Ein sinnlicher Traum
Ich mag eigentlich keine schweren orientalischen (Rosen) Düfte. Eigentlich. Diesen Duft habe ich "blind" bestellt und bin einfach hin und weg. Er ist intensiv, üppig, sehr lang anhaltend und hat dabei trotzdem eine gewisse Leichtigkeit. Calligraphy Rose umschmeichelt und verzaubert mit sinnlicher, orientalischer Anmut und Eleganz ohne schwülstig, süß oder aufdringlich zu sein. So duftet ein Gewürzbasar - holzig, rauchig, balsamisch, harzig, würzig und - nach Weihrauch. Nach Rosen duftet C.R. nur ganz dezent und unaufdringlich - was ich persönlich sehr angenehm finde, da ich Rosendüfte meistens zu künstlich finde. C.R. ist ein Unisexduft, ich finde ihn aber sehr feminin. Traut euch einfach mal - ich habe es nicht bereut.

Der Parfumeur

Für den orientalischsten aller Düfte, Aramis Perfume Calligraphy Rose, braucht es eine ganz besondere Expertin! Trudi Loren ist die feine Nase hinter Aramis Perfume Calligraphy Rose. Die Star-Parfumeurin entwarf schon so berühmte Düfte wie Donna Karan NY My NY aus dem Jahre 2014. Wie viele ihrer erfolgreichen Kollegen absolvierte sie ein Studium der Biochemie und wollte dann eigentlich in die pharmazeutische Forschung gehen. Doch als es soweit war, entschied sich Loren kurzerhand um und strebte eine Karriere als Parfumeurin an – eine weise Entscheidung.
Die Duftentwicklerin lernte viele Parfumeure kennen, mit denen sie fortan immer wieder zusammenarbeitete. Zu ihren Auftraggebern gehörten regelmäßig auch bekannte Labels. Neben Aramis waren das bisher zum Beispiel Clarice, Clinique und Bobby Brown. Um bei ihren Düften das bestmögliche Ergebnis zu erreichen, arbeitet Trudi Loren eng mit den Produktentwicklern und Marketing-Experten des jeweiligen Unternehmens zusammen. Ihr Ziel ist es dabei, Düfte zu visualisieren. Dieses Anliegen verfolgt sie auch als Senior Vice President für Unternehmensentwicklung beim Kosmetikkonzern Estée Lauder und in Kooperation mit dem internationalen Institut Flavors & Fragrances (IFF). So entstand auch der Duft Donna Karran NY My NY in Zusammenarbeit mit dem IFF.
Der Name Trudi Loren steht aber noch für weitere erfolgreiche Kreationen. So entstanden auch Mission Aqua für Missoni, I`Am A King für Sean John, DKNY Women Heart und Be Delicious Fresh Blossum Eau So Intense für DKNY sowie Aromatics Elixir Velvet Sheer Philtre Sensuel für Clinique unter ihrer Federführung.

Der Flakon

Auch der Flakon von Aramis Perfume Calligraphy Rose wurde so orientalisch entworfen wie die in ihm schlummernde Essenz. Das liegt nicht zuletzt am kalligraphischen Schriftzug, der auf der Vorderseite des Fläschchens prangt und vom libanesischen Künstler Tarek Atrissi gestaltet wurde. Atrissi gehört zu den erfolgreichsten Künstlern weltweit. In Beirut geboren, zog es ihn erst in den Libanon, dann nach Holland, Qatar, Dubai und Amerika, wo er studierte und arbeitete. An der American University of Beirut machte er seinen Bachelor in Graphic Design mit Auszeichnung. Doch er wollte weiter lernen, legte schließlich noch seinen Master of Arts in Bereich Interactive Multimedia an der Utrecht School oft the Arts in Holland ab. Auch an einer New Yorker Uni absolvierte Tarek Atrissi einen Studiengang in Design.
Inzwischen leitet er sein eigenes Designstudio in den Niederlanden und arbeitet für große Kunden. So auch für Aramis, dessen Perfume Calligraphy er mit dem arabischen Schriftzug seinen persönlichen Stempel aufdrückte. Ansonsten ist das Fläschchen eher dezent gestaltet. Dank des transparenten Glases kann die Essen in einem leuchtenden Gelb durchschimmern. Die schwarze Verschlusskappe verleiht dem Behältnis zusätzlich etwas Erhabenes.

Die Werbung

Aramis Perfume Calligraphy Rose ist ein Duft, den keiner, der ihn einmal in der Nase hatte, so schnell wieder vergisst. Dank seiner verführerischen Duftnoten ist er einer der bekanntesten Unisex-Düfte überhaupt. Schon der Flakon von Aramis Perfume Calligraphy Rose ist mit seinem arabischen Schriftzug ein eleganter Eyecatcher. So elegant das Dekor, so elegant kommt auch die Werbung für Aramis Perfume Calligraphy Rose daher:
Zu Beginn des 30 Sekunden langen Spots öffnet sich ein gusseisernes Tor und gibt den Blick frei auf ein Rosenmeer. Dessen Duft steigt sichtbar nach oben – Weiß wie Zigarettenrauch. Schließlich wird der orientalische Schriftzug eingeblendet, den aber gleich der wunderschöne Flakon überlagert. Ganz zum Schluss erscheint der Name des Duftes – und dem Betrachter wird klar: Dieses Parfum braucht keinen aufwendigen Werbespot. Auch auf prominente Werbegesichter kann die Kreation locker verzichten. Der Flakon spricht für sich selbst. Gleich dem edlen Glasfläschchen stehen auch im Spot die Farben Rot, Gold und Schwarz im Vordergrund. Weil der Fokus auf dem arabischen Schriftzug liegt, kann der orientalische Duft des Parfums sogar mental fast errochen werden. Das Rosenmeer steht für seinen Namen: Aramis Perfume Calligraphy Rose.