Wunschliste Telefon 030 / 12088042

Chloé Roses de Chloé, der blumig-frische Damenduft

Inspiriert von den Rosengärten in Paris ist Chloé Roses de Chloé einer der bekanntesten Düfte des französischen Modehauses. Seit 2008 gibt es den Damenduft, der durch weitere Variationen als Eau de Parfum Intense, Eau de Toilette und limitierte Versionen ergänzt wird. Das Rosenbouquet wird durch frische Kopfnoten von Bergamotte, Estragon und Litschi ergänzt.

Dadurch erhält der florale Duft eine erfrischende Komponente und einen leicht würzigen Einschlag. Als Herznoten dienen Rosen aus Damaskus und Magnolien, welche den klassischen Blumenduft ein wenig jünger und moderner werden lassen. Zedernholz bildet erneut einen Ausgleich und gibt eine interessante Nuance.

Kopfnoten:
Herznoten:
Basisnoten:

Als Basis dienen weißer Moschus und Amber, welche für Wärme und Langlebigkeit des Parfüms sorgen. Rosen sind eine der klassischen Duftrichtungen für Damenparfüms und Roses de Chloé wurde mit einigen ausgefallenen Nuancen angereichert, welche dem Klassiker eine interessantes neues Bouquet geben. Auf diese Weise erhält die gesamte Essenz etwas ganz unverwechselbares – das Erfolgsrezept des Duftes.

aller Kunden bewerten
Chloé Roses de Chloé positiv
4 oder 5 Sterne

4,77 von 5 Sternen — basierend auf 9 Kundenmeinungen

Kommentar von vom
Toller Duft
Der Duft ist blumig und nicht zu aufdringlich. Man kann ihn gut täglich tragen. Bestellung, Lieferung und Preis waren einwandfrei... da gibt es nichts zu meckern:)
Kommentar von vom
Sinnlicher Rosengarten!
Dieser Duft ist sinnlich rosig. Es riecht nach frischen Rosen. Leicht, feminin und frisch. Er hält leider nicht sehr lange an, ca.: 4 Stunden. Trotzdem liebe ich ihn sehr.
Kommentar von vom
Klasse produkt
Manchmal braucht man im leben eine kleine Abwechslung. Ich bin begeistert. Ein nicht alltäglicher Duft, welcher lange hält und nicht aufdringlich wirkt. Fantastisch.

Gleich zwei Star-Parfumeure kreierten Chloé Roses de Chloé

Chloé Roses de Chloé hat eine lange Vorgeschichte. Schneiderin Gaby Aghion hat 1952 ihr Modelabel Chloé in Paris gegründet. Die gebürtige Ägypterin eroberte schnell die Herzen modebegeisterter Damen durch ihre Interpretation von tragbarer Prêt-à-porter-Mode. Anders als die fantasievollen Entwürfe für Haute Couture, sind diese Kollektionen im Alltag tragbar.

Trotzdem wird nicht auf luxuriöse Stoffe und raffinierte Details verzichtet. Ende der 1950er Jahre stellte Aghion in Kooperation mit verschiedenen jungen Designern die erste Kollektion vor. Hierunter war auch Karl Lagerfeld, der 1963 schließlich Chefdesigner für Chloé wurde, bevor er sich nach rund 20 Jahren anderen Modehäusern und Projekten widmete.

Prominente Kundinnen wie Brigitte Bardot, Jackie Kennedy oder Grace Kelly trugen in den 60ern und 70er Jahren zum großen Erfolg der Marke bei. Heute wird das Haus vom schweizerischen Luxusgüterkonzern Richemont geleitet. Neben der Hauptlinie Chloé gibt es mit See by Chloé eine jüngere und preisgünstigere Zweitlinie. In Kooperation mit zahlreichen namhaften Parfumeuren wurden bislang über 20 verschiedene Düfte und Duftvariationen vorgestellt. Zu den bekanntesten zählen Chloé, Chloé Narcisse und die Roses-Düfte. Kreiert wurde Chloé Roses de Chloé von den Star-Parfumeuren Michel Almairac und Mylène Alran, die ihrereseits schon zahlreiche Düfte kreiert haben,

Flakon von Chloé Roses de Chloé bezaubert im zarten Rosa

Chloé Roses de Chloé reiht sich in die jüngsten Kreationen des Pariser Modelabels ein: Der rechteckige Glasflakon mit den reliefartigen Streifen ist seit Chloé for Women ein wiederkehrendes Design. Die obere Kante des Flakons ist in silbernem Metall gestaltet, in das der Schriftzug von Chloé eingeprägt ist. Der Pumpzerstäuber ist unter einem transparenten Deckel verborgen.

Die Düfte sind durch die verschiedenfarbigen Schleifen zu unterscheiden, die am Hals der Flasche gebunden sind. Auch die Parfüms selber haben unterschiedliche Farben. Roses de Chloé ist gemäß des Hauptduftträgers in zartem Rosa gestaltet. Somit ist der Flakon die konsequente Fortsetzung des zauberhaft zarten Duftes.

Kampagne für Chloé Roses de Chloé glänzt mit bezaubernden Bildern

Die Werbekampagne zu Chloé Roses de Chloé stellt die Rose auf ganz besondere Weise dar: Im Werbespot symbolisieren Tänzerinnen die Blütenblätter und imposante Formationen fügen sich schließlich zu Rosenblüten zusammen. Das Stück "I Could Never Be a Dancer" wurde von Carine Charaire und Olivier Casamayou choreographiert und inszeniert.

Die Tänzerinnen tragen fließende Kleider in denselben Rosa- und Pudertönen, in denen das Parfüm gestaltet ist. "Jackson and his Computerband" haben mit "Memory" die verträumte Musik zum Tanz beigesteuert. Für die Plakate wurden gleich drei Models engagiert: Tilda Lindstam, Caroline Brasch Nielsen und Esther Heesch posieren gemeinsam für den Duft.

Kreativdirektor Fabien Baron hat die Drei in ebenfalls zurückhaltenden Farben und natürlichem Makeup in Szene gesetzt. Feminin und klassisch ist nicht nur das Parfüm, sondern auch die begleitenden Kampagnen. Mit seinen zauberhaften Bildern bietet der Werbespot eine perfekte Leinwand zur Präsentation des Duftes. Dieser kann mit einem zarten Bouquet aus würzig-frischen Noten glänzen.

Die Kombination der auf den ersten Blick völlig unterschiedlichen Ingredienzien zu einer harmonischen Melodie sorgt dafür, dass die Kreation das gewisse Extra bekommt und somit unverwechselbar wird. Das Erfolgsrezept für eine Schöpfung, von einem Shootingstar zum internationalen Klassiker zu werden. Und ein Ende der Erfolgsgeschichte ist bis heute nicht abzusehen.