Wunschliste Telefon 0800 / 5550025
alle Preise inkl. MwSt. & zzgl. Versandkosten  ·  1 Preis auf parfumagic.de (Panda Perfumes Ltd.) vom 27.06.2019 03:57 Uhr und daraus abgeleitete prozentuale Ersparnis

So schön wie die Nacht

Ghost Deep Night wurde 2001 lanciert, der Duft ist für Damen und stellt sich mit einer fruchtigen und süßen Präsenz vor. Geschaffen von Michel Almairac ist das Eau de Toilette Spray mit einer enormen Haltbarkeit versehen.
Die Kopfnote des feinen Duftes besteht aus der exotischen Wunderblume und edlen indischen Rosen. Der ungewöhnliche Stechapfel wird in der Herznote mit Pfirsich und Aprikosen kombiniert. Und während die Vanille in der Basis nicht ungewöhnlich ist, so ist das ebenfalls eingesetzte Weißholz doch etwas Besonderes.
Kopfnoten:
Herznoten:
Basisnoten:
In der "tiefen Nacht", so der deutsche Name von Ghost Deep Night, ist das Eau de Toilette einfach der perfekte Begleiter. Der Duft ist verträumt, verspielt aber auch elegant, sexy und sinnlich. Ein schmeichelhafter Verführer, der sich jedoch nicht laut und aufdringlich vorstellt. Man muss ihm nahekommen, um seine ganze wundervolle Präsenz zu erfassen. Aber dann verfällt man der ausgeprägten Frucht und der süßen Vanille sofort. Ghost Deep Night ist kein Duft für den Alltag, er möchte abends, zu besonderen Angelegenheiten und zum Ausgehen getragen werden. Ganz besonders punktet er während der kühlen und kalten Jahreszeit. Die elegante Präsenz von Ghost Deep Night macht ihn ebenso unvergesslich wie unwiderstehlich.

Dieser Meister teilt gerne

Michel Almairac, der Parfümeur von Ghost Deep Night, ist bekannt für zwei Dinge. Zu einem ist er ein herausragender Duftkünstler, zum anderen sammelt er immer wieder junge Talente um sich und teilt mit ihnen sein Wissen um die Kreation der feinsten Düfte. Nicht wenige andere Parfümeure sind durch seine "Schule" gegangen. Er selbst stammt aus Grasse, einem Ort, in dem man beinahe zwangsläufig etwas mit Düften zu tun hat. Michel Almairac ging nach seinem Schulabschluss zur exklusiven Roure Betrand Dupont Schule, die heute ein Teil von Givaudan ist. Dort werden in jedem Jahr nur eine Handvoll Studenten angenommen, die über ein außergewöhnliches Talent verfügen müssen. Oft ist diese Schule die letzte Chance für angehende Parfümeure, die mit einem Chemiestudium, wie es das ISIPCA verlangt, nicht zurechtkommen.
Das bedeutet aber beileibe nicht, dass es an der Roure Betrand Dupont leicht wäre, ganz im Gegenteil. Doch Michel Almairac ist so gut, dass er diese Schule sogar revolutioniert. Heute ist er für Robertet tätig, wo er auch Ghost Deep Night entwickelt. Davor hat er auch schon für Drom, Créations Aromatiques und Takasago gearbeitet.
Mehr als 175 Düfte hat Michel Almairac entwickelt, unter anderem für Bottega Veneta. Parel Moi de Parfum, Bien-Etrê, Salvador Dali, Bond No. 9, Burberry und Shiseido. Michel Almairac kann sich seine Klienten aussuchen, denn die großen Modehäuser und Parfummarken reißen sich regelrecht um den kreativen Franzosen mit dem angeborenen olfaktorischen Talent. Für ihn ist die Parfümerie wie eine Welt der Träume und mit Ghost Deep Night lädt er ein, diese Träume zu teilen. Es ist absolut gerechtfertigt, dass er zu den besten Parfümeuren der Welt gezählt wird.

Der Mond ist aufgegangen

Selten passt eine Aussage so gut auf einen Flakon wie auf das Gefäß von Ghost Deep Night. Der wirkliche zauberhafte Flakon begeistert auf den ersten Blick. Gestaltet wie der zunehmende Mond verleitet der Flakon dazu, ihn in die Hand zu nehmen, ihn von allen Seiten zu betrachten und zu entdecken. Erst dann wird der Duft relevant, der so wunderbar zu diesem Flakon passt. Das tiefe Violett des Flakons sowie die zarte Aufschrift "Ghost" laden zum Träumen ein. Innen wie außen ist Ghost Deep Night ein wunderschönes Konzept, das vollständig überzeugt. Der Flakon spricht von der Nacht und natürlich ist ein Duft, der Ghost Deep Night heißt, auch für den Abend, zum Ausgehen und für verführerische Stunden geschaffen worden. Und wenn der Mond nicht am Himmel steht, dann weiß man ihn wenigstens im heimischen Bad. Designer Parfums vermarktet den Duft, vielleicht stammt auch der Designer des Flakons von dort, man weiß es leider nicht.

Die Nacht wird aufregend

Vor einem schwarzen Hintergrund explodiert ein weißer Stern, in dem die Worte "Ghost Deep Night" erscheinen. Der Hintergrund verändert sich zu einem kleinen Schminktisch, auf dem der Flakon von Ghost Deep Night steht. Eine exotische dunkelhaarige Schönheit, schon im schulterfreien Outfit, legt letzte Hand an ihr perfektes Make-up. Dazu trägt sie dunklen Nagellack auf, verteilt eine duftende Creme auf ihren Armen und greift zum Schluss zu dem Sichelmond-Flakon von Ghost Deep Night. Sie trägt den Duft auf, legt ihre liebsten Schmuckstücke an, bläst eine Kerze aus und geht die Treppe hinunter. Dort bleibt sie stehen, wirft ihre lange nachtschwarze Mähne einmal über die Schulter, zeigt die Andeutung eines Lächelns und verschwindet in die Nacht.
Umarme die Nacht.
Ghost hat Deep Night für genau diese Momente der Verführung geschaffen, für die romantischen Stunden tief in der Nacht, nach dem Club und vor dem Zubettgehen. Diesen Moment in der Nacht, wenn alles möglich ist, wenn das Morgen genauso fern scheint wie das Gestern, und man nur im Hier und Jetzt ist. Ghost Deep Night ist ein sehr sinnlicher und erwachsener Duft. Er richtet sich nicht an ganz junge Frauen oder gar Mädchen. Er richtet sich an die Damen, die genau wissen, wie sie mit ihrer Weiblichkeit und ihrem Sexappeal umgehen können und müssen und die sich absolut wohlfühlen in ihrem Körper. Der Duft ist etwas Besonderes für die besonderen Momente. Auf keinen Fall ist Ghost Deep Night ein Parfum für den Tag. Vor allem die kühlen Herbst- und Winternächte werden durch Ghost Deep Night so unendlich viel sinnlicher, erotischer und schöner.