Wunschliste Telefon 0800 / 5550025

Ein grüner und blumiger Duft

Der Duft Grès Cabotine stammt aus dem Jahr 1990 und zeigt sich von einer femininen, grünen und blumigen Seite. Die abwechslungsreiche Kopfnote beginnt den Duftreigen mit grünen Noten, Kassia, würzigem Koriander, zarter Orangenblüte, saftigem Pfirsich, süßer Pflaume, Schwarzer Johannisbeere und Tagetes. Das Herz präsentiert sich mit sanfter Freesie, aromatischer Gartennelke, Heliotrop, anmutiger Hyazinthe, frischem Ingwer, blumiger Iris, edler Rose, betörendem Jasmin, feiner Tuberose, intensivem Ylang-Ylang und Veilchen von einer floralen Seite. Abgerundet wird Grès Cabotine mit einer holzigen uns sinnlichen Basis aus elegantem Amber, intensivem Moschus, kostbarem Sandelholz, Schwarzer Johannisbeere, exotischer Tonkabohne, cremiger Vanille, Zibet, Zeder und Vetiver.

Bereits bei der Erstveröffentlichung war Grès Cabotine ein bei vielen Damen sehr beliebter Duft. Daran hat sich bis heute nichts geändert, denn er steht noch immer in vielen Bädern.

Kopfnoten:
Herznoten:
Basisnoten:

Der Begriff Cabotine stammt aus der französischen Sprache und bezeichnet eine Komödiantin. Die typische Trägerin von Grès Cabotine besitzt also viel Humor, ist sehr facettenreich und sympathisch. Andererseits ist Grès Cabotine auch von großer Eleganz geprägt und verleiht seiner Trägerin eine positive Aura. Der Duft eignet sich für den Tag, wenn er dezent aufgetragen wird. Abends darf es gerne intensiver sein.

aller Kunden bewerten
Grès Cabotine positiv
4 oder 5 Sterne

4,75 von 5 Sternen — basierend auf 4 Kundenmeinungen

Kommentar von vom
Erfrischend und elegant
Cabotine hat mich durch einen heißen Sommer begleitet. Es ist stets angenehm und unaufdringlich. Erst ist es zitronig frisch, dann ein bisschen pudrig ohne auf Dauer die Frische zu verlieren. Einzigartig erfrischend und von zurückhaltender Eleganz. Dazu kommt momentan noch dieser unschlagbar günstige Preis! Es ist mein Sommerduft!
Kommentar von vom
Frisch und trotzdem elegant
Cabotine ist der ideale Sommerduft für mich. Er haftet gut und ist durch seine Citrusnuancen erfrischend spritzig. In der Kopfnote ist er eher pudrig und wärmer und deshalb elegant, aber unaufdringlich. Der Flakon liegt gut in der Hand und hätte meiner Meinung nach einen weniger grünen Deckel verdient. Dadurch wirkt Cabotine ungerechtfertigterweise weniger hochwertig. Das Preis- Leistungsverhältnis ist bei Cabotine top.
Kommentar von vom
Sommerlich Frisch
Normalerweise suche ich eher die pudrigen Noten, aber Cabotine hat mich von seiner "grünen" Note überzeugt. Den Flakon fand ich erst nicht so toll. Er liegt jedoch gut in der Hand und mit dem grünen Deckel kann ich leben. Günstig und gut haftend. Ein sommerlich frischer und ausgefallener Duft.

Die Nase hinter dem Duft

Der Parfümeur von Grès Cabotine ist Jean-Claude Delville. Er wurde in Frankreich geboren und nahm im Alter von 17 Jahren sein Studium der Parfumkunst auf. Delville arbeitete bereits für Creations Aromatiques, Quest, Firmenich, IFF und Symrise. Seit 2010 ist er für Drom tätig.

Er ist der Erschaffer vieler faszinierender Düfte, doch er ist auch für einen ganz besonderen Duft verantwortlich, nämlich für die Rekreation eines 200 Jahre alten Parfums, das in einer versiegelten Flasche in einem Schiffswrack an der Küste Bermudas gefunden wurde. Aktuell übt Delville seine Kunst in New York aus. Dort arbeitet er in renommierten Tribeca Studio und entwickelt Düfte in verschiedenen Versionen, dennoch liegt sein Fokus auf der Kreation feiner Düfte und hochwertiger Körperpflege.

Seine zahlreichen Kreationen schuf er für viele bekannte Designer und genießt deshalb einen sehr guten Ruf als Parfümeur. Der aktuelle Arbeitgeber ist sehr erfreut darüber, dass Delville zu seinem Team gehört. Er schätze die außergewöhnlichen Eigenschaften des Parfümeurs und seine langjährige Erfahrung sehr. Diese Eigenschaften seien es auch, die ihn zu einem der weltweit besten Parfümere zu und einer Bereicherung für das Team machten. Weiterhin sagen die Verantwortlichen, dass er seine höchst eigene Signatur habe und über eine unbegrenzte Kreativität besitze. Er sei offen, flexibel und sehr strukturiert in dem, was er tut. Jean-Claude Delville ist außerdem fortschrittlich und hat auch aktuell noch große Pläne, in Zukunft voranzukommen.

Zu den bekanntesten Düften, die Jean-Claude Delville erschaffen hat, gehören Always und Surface for Man für Aramis, Notes für Celine Dion, Happy für Clinique, Parfum d'Ete für Kenzo, Marc Jacobs Mod Noir und viele weitere moderne Düfte.

Der anmutige Flakon

Der Flakon von Grès Cabotine ist oval geformt, das Glas transparent. So ist seiner Trägerin immer ein Blick auf die luxuriöse Flüssigkeit möglich, die sich in seinem Inneren befindet. In großen schwarzen Buchstaben befindet sich der Name des Dufts im oberen Bereich. Direkt darunter ist der Name in etwas kleineren, ebenfalls schwarzen Buchstaben zu lesen. Das Highlight des Flakons von Grès Cabotine ist allerdings sein Verschluss. Er ist komplett in der Farbe Grün gehalten und rundlich geformt, was perfekt zum restlichen Erscheinungsbild passt. Der Clou ist aber, dass er aus lauter kleinen Blüten besteht, die sich aneinanderreihen. Sie geben dem Flakon von Grès Cabotine ein feminines Aussehen, wirken andererseits sehr verspielt und anmutig.

Insgesamt wirkt die Optik des Flakons sehr ansprechend und ausgefallen. Deshalb passt er perfekt in ein weiblich eingerichtetes Bad, denn dort wertet er sofort die Atmosphäre auf. Auch in anderen Räumlichkeiten verfehlt der Flakon von Grès Cabotine seine Wirkung nicht und sorgt für ein angenehmes Ambiente.

Düfte von Grés

Das erste Parfum aus dem Hause Grès stammt aus dem Jahr 1958. Schon sehr bald war es bei den Damen der damaligen Zeit sehr beliebt und führte zum Durchbruch von Germaine Grès. In der Pariser Modebranche war sie jedoch bereits wohlbekannt, denn sie war ein Trendsetter und entwickelte immer wieder neue Kollektionen und Düfte, bis ins hohe Alter.

Für einen gewissen Zeitraum wurde es dann ruhig um die Düfte von Grès, doch seit 1990 werden wieder angeboten und sind vor allem bei jungen Damen sehr beliebt. Das Unternehmen bietet regelmäßig neue Düfte an, die Moderne und Tradition vereinen und mit einem Schuss französischen Flair gewürzt sind. Daneben werden weiterhin klassische Düfte aus dem Hause Grès angeboten. Dazu gehört beispielsweise Cabochard. Außerdem gehört die Duftserie Cabotine zu den auserwählten Klassikern des Hauses und ist auf der ganzen Welt sehr beliebt.

Ebenso wie Cabochard ist auch Cabotine ein Duft, der traditionelle Werte mit natürlichen und frischen Noten kombiniert. Gerade deshalb ist er vor allem bei jungen Frauen beliebt und wird von ihnen sehr geschätzt. Generell passen die Düfte des Hauses zu beruflichen und privaten Unternehmungen.

Mittlerweile ist Grès zu einem Namen geworden, wenn es um luxuriöse Düfte geht. Die gesamte Kollektion zeichnet sich dadurch aus, dass sowohl Düfte als auch die Optik der Flakons neu erfunden wurde. Die Verantwortlichen bei Grès setzen auf Minimalismus und Moderne, Eigenschaften, die auch bei der Mode des französischen Unternehmens zu finden sind. Fans der Düfte aus dem Hause Grès dürfen auch in Zukunft darauf gespannt sein, welche Parfums vorgestellt werden.

mehr Grès: