alle Preise inkl. MwSt. & zzgl. Versandkosten  ·  1 Preis auf parfumagic.de (Panda Perfumes Ltd.) vom 18.06.2019 03:57 Uhr und daraus abgeleitete prozentuale Ersparnis

Abercrombie & Fitch First Instinct Man: Ein jugendlich-maskuliner Duft

Der moderne Duft Abercrombie & Fitch First Instinct Man ist eine Hommage an die Jugend. Junge und jung gebliebene Menschen können diesen Duft zu jeder Gelegenheit des Lebens im urbanen Dschungel tragen. Die unaufdringliche Frische macht sowohl im Büro als auch auf der After-Work-Party eine gute Figur. Nach dem Workout aufgesprüht, wirkt der Duft wie eine kleine Dusche zwischendurch und kann an warmen Tagen einen großen Teil zum ganztägigen Wohlfühlen beitragen.
Die Kopfnote aus exotischer Kiwano und spritzigem Gin-Tonic belebt den Geist und verleiht dem Träger des Abercrombie & Fitch First Instinct Man eine jugendliche Note, die ganz zum modernen, hippen Image des Hauses Abercrombie & Fitch passt. Darauf baut sich eine Herznote von Szechuanpfeffer, Veilchenblatt und zitrischen Noten auf, die dem Duft eine frische, fröhliche Seite verleihen. Mit einer geerdeten Basis aus Wildleder, Moschus und Amber wird die maskuline Seite seines Trägers unterstrichen.
Kopfnoten:
Herznoten:
Basisnoten:
Die typische Abercrombie & Fitch-Zielgruppe sind moderne, hippe, gutaussehende Männer und Frauen, die mit diesem Duft ihr Selbstbewusstsein hervorragend unterstreichen können. Abercrombie & Fitch First Instinct Man ist ein Duft, der faszinierend und süchtig machend zugleich ist.
aller Kunden bewerten
Abercrombie & Fitch First Instinct Man positiv
4 oder 5 Sterne

4,78 von 5 Sternen — basierend auf 14 Kundenmeinungen

Kommentar von vom
Für jeden Mann
Ich habe dieses Parfum meinem Schwager geschenkt. Er trägt dieses Parfum schon seit Jahren und er hatte riesig Freude daran. Ein Parfum, das richtig männlich riecht!
Kommentar von vom
Top Duft
Ein wunderbarer, männlicher Duft, jedoch vorallem für Teenager gedacht. Erinnert vom Geruch her an Honigmelonen. Einer meiner persönlichen Lieblingsdüfte momentan.
Kommentar von vom
Toller Duft, nicht von der Stange
Ein toller Duft, den man zu jeder Jahreszeit auftragen kann. Hält lange und ist trotzdem nicht zu aufdringlich. Für sportliche und Geschäftsmänner bestens geeignet.

Eine eher unbekannte Größe

Es gibt Parfümeure, die die großen Auftritte lieben, die sich als Diven oder Rockstars geben. Nicht so Philippe Romano. Wie viele Parfümeure Frankreichs wird auch Philippe Romano, der Schöpfer von Abercrombie & Fitch First Instinct Man, in Grasse geboren. Als Kind spielt der Sohn eines Parfümeurs zwischen den Blumenfeldern, die die Hänge rund um Grasse überziehen und kann schon früh verschiedene Blumen rein am Duft erkennen. Obwohl man schon fast von einer Reizüberflutung sprechen kann, erhält er sich seine Liebe und Leidenschaft für das Handwerk des Parfümeurs.
Wenig ist über seine Laufbahn bekannt, doch der erfolgreiche, zurückhaltende Mann arbeitet schon seit Jahren für Drom Fragrances International. Er kreiert gerne Düfte mit orientalischen Einflüssen, die er mit würzigen und holzigen Akzenten schmückt. In seiner Laufbahn hat er bisher beinahe 50 Düfte kreiert. Zu seinen Klienten zählen Elanzia Merveille, Escada oder Anna Sui. Während er für diese Labels mehrere Düfte kreiert hat, erschafft er für Kenzo, Emeshel, Berdoues, Slavador Dalí oder Hollister jeweils nur einen Duft. Da er sich seine Klienten aussuchen kann, kann sich eigentlich jede Marke glücklich schätzen, wenn er mehr als einen Duft kreiert. Das gilt auch für Abercrombie & Fitch, für die er neben First Instinct Man auch First Instinct Extreme entwirft.
Es wird weiterhin schwierig sein, etwas über den zurückhaltenden Mann herauszufinden, der es vorzieht, seine Parfums sprechen zu lassen und der nur selten Interviews gibt. Abercrombie & Fitch First Instinct Man ist ein lässiger Sportduft, der aber auch in Freizeit und Beruf eine gute Figur macht. Und wie sein Schöpfer punktet er mit einer dezenten Präsenz.

Auffällig edel in seiner Schlichtheit

Der Abercrombie & Fitch First Instinct Man Flakon wurde von Studio Pi Design entworfen. Gegründet wurde das Designerstudio von Fabrice Legros im Jahr 1995. Er hat nicht nur an der École nationale supérieure des Arts Décoratifs in Paris, sondern auch an der Georgia Tech University in Atlanta studiert. Seit der Gründung hat sich das Studio Pi Design unter seiner Führung zu einem der führenden Flakon-Designer für die unterschiedlichsten Marken etabliert.
Für den Abercrombie & Fitch First Instinct Man Flakon wählt man eine klassische Grundform. In die Gegenwart und die Zukunft bringt man den Flakon durch die metallenen Außenseiten sowie durch die Farbe des Duftes im Inneren. Das edle Grau des Duftes selbst wird auch durch das Wellen-Design des Glases hervorgehoben.
Für Fabrice Legros ist das Entwerfen eines Flakons wie Abercrombie & Fitch First Instinct Man ein echtes Vergnügen. Trendanalysen, Intuition, Sensibilität, Geschmack und natürlich auch die Vision des Labels und des Designers kommen bei jeden Flakon zu einem kleinen Kunstwerk zusammen.

Gelebte Zweisamkeit: Die Werbekampagne zu Abercrombie & Fitch First Instinct Man

Die Werbekampagne für Abercrombie & Fitch First Instinct Man ist fast komplett in Schwarz-Weiß gehalten. Zunächst ist ein junger Mann zu sehen, der sich in einem Landhaus aufhält. Zu Beginn des Spots betreibt er ein klassisches Boxtraining. Untermalt werden die ästhetischen Bilder von rockiger Musik, die das maskuline Image des Mannes noch unterstreicht.
Nach seinem Training ist zu sehen, wie er seine Handschuhe ablegt und von einer Frau mit einem innigen Kuss begrüßt wird, sie lachen zusammen, sind sehr verliebt. Noch einmal ist das Gesicht des Mannes in Schwarz-Weiß zu sehen, diesmal wirkt es nachdenklich. Kurzzeitig erscheint die Landschaft in Farbe, wie beim Blick aus dem Fenster eines fahrenden Autos. Doch schnell wechselt die Szene wieder zu dem Liebespaar in Schwarz-Weiß. Sie schauen sich verliebt an, dann geht sie ins Haus.
Die nächste Szene ist in Farbe, das Bild ist zweigeteilt. Links ist ein Geländewagen zu sehen, der eine Landstraße entlang fährt. Rechts sitzt die junge Frau im Haus. Sie wirkt einsam. Nun ist auch der Mann zu sehen, er sitzt am Steuer des Offroaders, schaut in den Rückspiegel, sein Gesichtsausdruck ist bedauernd. Er entfernt sich immer weiter von seiner geliebten Frau. Während der Fahrt träumt er von den vergangenen, wundervollen Stunden, die schon jetzt in seiner Erinnerung verblassen.
Schließlich sieht man noch einmal ein schwarz-weißes Traumbild, die Frau läuft ihm glücklich entgegen. Dies ist die Vorfreude. Am Ende erscheint das Parfum auf schwarzem Hintergrund. Der Betrachter weiß: Die Frau wird den Duft des Mannes bis zu seiner Rückkehr bewahren. Jedes Mal, wenn sie den Duft des Parfums Abercrombie & Fitch First Instinct Man riecht, denkt sie an ihn.