Keine Ergebnisse Ergebnis: Ergebnisse:
Trusted Shops zertifiziert
Dieser Shop erfüllt die TS Richtlinien und bietet 30 Tage Käuferschutz. Mehr Informationen

Aether Suprae

Der Duft +

Aether Supae - der Hyper-Wald

Aether Suprae ist ein Eau de Parfum aus dem Jahr 2019. Seine synthetischen Inhaltsstoffe entführen thematisch in einen Wald mit viel Holz, Erde, ein paar wenigen Blumen und viel Frische. Dabei versucht der Duft gar nicht seine Synthetik zu verbergen. So entsteht eine Art Hyper-Wald, vertraut und doch fremd, einladend und gleichzeitig geheimnisvoll, anziehend warm und ebenso kühl-modern. Aether Suprae ist ein Duft für Frauen und Männer, die neue Wege in Sachen Duft gehen wollen. Die tiefe Sinnlichkeit des Duftes verbunden mit einer moderaten Sillage und Haltbarkeit lässt ihn abends besonders anziehend wirken. Etwas leichter dosiert passt er aber genauso in den Tag.

Der Flakon von Aether Suprae beeindruckt mit großer Klarheit. Komplett ohne Schnörkel und Verzierungen wirkt der eckige Flakon sehr rein und direkt. Einzig die goldglänzende Verschlusskappe zieht die Blicke an sich. Auf einem ebenso goldglänzenden Schild steht der Name des Dufts in weißer Schrift, zwei dünne Linien bilden den Rahmen. Die Modernität steht in der Gestaltung deutlich im Vordergrund, nicht nur auf den Flakon bezogen, sondern auch beim Duft. Was hinter der eher kühlen Fassade schlummert, möchte entdeckt werden.

Die Duftkollektion Aether Suprae entstand in Zusammenarbeit mit Givaudan. In jedem Duft ist ein synthetischer, von Givaudan entwickelter Duftstoff enthalten. Bei Aether Suprae ist dies unter anderem Akigalawood, ein auf Patchouliöl basierender holzig, würziger und blumiger Duftstoff. Rodrigo Flores-Roux hat Suprae für Aether kreiert. Der aus Mexiko stammende Parfümeur ist bekannt für seine Düfte, die eine unverwechselbare Signatur tragen. Auch Suprae besitzt einen ganz eigenen Charakter. Flores-Roux arbeitet seit mehr als 30 Jahren als Parfümeur und konnte besonders mit Düften für Tom Ford, wie Neroli Portofino oder Jasmin Rouge, Frauen und Männer begeistern.

Die Werbekampagne für Aether Suprae zeigt die Fotografie einer Frau und eines Mannes. Die dunkelhaarige Frau lehnt ihren Kopf an die Schulter eines blonden Mannes. Wir sehen nur seinen Rücken. Die Augen der Frau sind geschlossen, ihr Gesichtsausdruck ist entspannt, fast losgelöst, und genießerisch. Die Schwarzweiß-Fotografie wirkt anziehend, doch auch geheimnisvoll. So verkörpert sie genau das, was den Duft ausmacht: Eine nicht zu durchschauende Intensität, ruhig und anziehend. Augenscheinliche Gegensätze werden sowohl im Bild als auch im Duft angeglichen und vereint. So entsteht die Harmonie, die sowohl im Parfum als auch in der Fotografie beruhigend und anziehend wirkt. Die Harmonie setzt sich durch das Vorhandensein der Gegensätze zusammen, nicht durch ihre Abwesenheit.

Basisnoten:
Akigalawood
Georgywood
Sylkolide
Cosmone
Serenolid
Parfumeur:
Rodrigo Flores-Roux, Givaudan
Erscheinungsjahr:
2019
Rechtliche Hinweise:
alle Preise inkl. MwSt. & zzgl. Versandkosten
heute bis zu-22% unter UVP1