Wunschliste Telefon 0800 / 5550025
alle Preise inkl. MwSt. & zzgl. Versandkosten  ·  1 Ersparnis gegenüber dem Preis auf parfumagic.de (Panda Perfumes Ltd.) vom 24.03.2019 03:56 Uhr

Ein graziler Duft

Der Duft Hugh Parsons Whitehall stammt aus dem Jahr 2012 und überzeugt mit frischen und würzigen Aromen. Er beginnt mit einer maskulinen Kopfnote, die sich aus spritziger Bergamotte, herber Grapefruit und zarter Orangenblüte zusammensetzt. Das Herz ist eine Komposition aus schwarzem und weißem Pfeffer sowie feiner Rosengeranie. Die Basis krönt den Duft Hugh Parsons Whitehall mit weißem Amber, kostbarem Leder, intensivem Patschuli und elegantem Vetiver. Sie schenkt den sympathischen und lang anhaltenden Charakter.
Kopfnoten:
Herznoten:
Basisnoten:
Hugh Parsons Whitehall ist grazil, unschuldig, rein, zärtlich und dennoch stark genug, um sich in unvergesslicher Erinnerung in die Gedanken seiner Träger einzugraben. Er fühlt seine Emotionen ebenso wie die Stimme seiner Seele und empfindet diese Gefühle als eine wunderbare Melodie. Hugh Parsons Whitehall ist dem Palace of Whitehall gewidmet, das seit 1530 die wichtigste Residenz der englischen Monarchen-Familie in London darstellte. Er gehörte zu den größten Palästen in Europa, da er mit über 1.500 Räumen ausgestattet war. Leider wurde der Palast 1698 durch einen Brand vollständig zerstört. Lediglich das Banqueting House blieb erhalten. Dieses wird heute immer noch von der englischen Königsfamilie genutzt, wenn besondere Anlässe anstehen. Der typische Träger von Hugh Parsons Whitehall ist sympathisch und sensibel. Der Duft verstärkt seine Aura zusätzlich.

Über Generationen hinweg den Düften verbunden

Vermarktet wird der Duft von Profumitalia. Das Unternehmen ist tief mit der Welt der Düfte verbunden und hat es sich zum erklärten Ziel gesetzt, absolut exklusive Parfums in kunstvoller Weise zu produzieren. Die Vorstellung von zukünftigen Düften reflektiert die Werte, Ideale und Aspirationen für die das Unternehmen steht. Darüber hinaus arbeitet Profumitalia mit der Cerizza Familie zusammen, die seit 1946 für sehr viele Duftgenerationen verantwortlich ist.
Aurelio Cerizza ist einer der Pioniere der italienischen Parfumkunst. Er hat Düfte kreiert, die in die Geschichte der Parfümerie eingegangen sind. Einige Jahre später folgten ihm seine vier Söhne, die sich in ihrer Art, Parfum zu kreieren, voneinander unterschieden. Die Kreationen waren sehr unterschiedlich, doch über die Jahre hinweg konnten sie großen Erfolg verzeichnen und konnten sich mit den Düften renommierter Häuser durchaus messen. Nach vielen Jahrzehnten ist Profumitalia nun in der dritten Generation tätig und bereichert die Parfumindustrie mit hochwertigen und luxuriösen Düften.
Die Mission von Profumitalia ist es, die wundervolle und kunstvolle italienische Dufttradition zu bewahren und sie in die moderne Welt einzubetten. Zur Philosophie von Profumitalia gehört es, mit Leidenschaft und Emotionen Schönheit zu erschaffen. Düfte sind in der Lage, Erinnerungen mit wunderbaren Gefühlen zu erschaffen. Das schafft auch der Duft Hugh Parsons Whitehall. Auch in Zukunft wird das Haus Hugh Parsons neue Düfte für Herren erschaffen, die nicht nur angenehm und sympathisch sind, sondern aus kostbaren und erlesenen Ingredienzien zusammengestellt werden.
Zu den jeweiligen Duftserien gehören weitere Produkte, zum Beispiel Aftershaves, die das feine Dufterlebnis zusätzlich intensivieren und maßgeblich zur hochwertigen Pflege beitragen.

Kostbar und luxuriös

Der Flakon von Hugh Parsons Whitehall zeigt sich von einer sehr edlen und eleganten Seite. Er ist rechteckig geformt, jedoch an den Kanten abgerundet, sodass er weich und schwungvoll wirkt. Er ist metallisch glänzend überzogen, doch den größten Teil nimmt das weiße Etikett ein, das um den Bauch des Flakons von Hugh Parsons Whitehall geschlungen ist. Darauf sind die Namen des Herstellers und des Duftes in blauen Buchstaben zu lesen. Auch der Verschluss des Flakons von Hugh Parsons Whitehall ist metallisch glänzend und harmoniert auf diese Weise hervorragend mit dem restlichen Erscheinungsbild. Im unteren Bereich ist er eben so breit wie im oberen Bereich. Lediglich der mittlere Teil ist etwas schmaler.
Insgesamt wirkt die Optik des Flakons von Hugh Parsons Whitehall sehr kostbar und luxuriös. Der Flakon wirkt sehr stilvoll und deshalb in der Lage, jedes Bad im Handumdrehen aufzuwerten, egal wie es eingerichtet ist.

Eine Hommage an den Whitehall Palace

Mit diesem Duft wollte Hugh Parsons dem Whitehall Palast seine Ehre erweisen, der ab 1530 Hauptresidenz der englischen Könige war und 1698 durch einen Brand vollständig zerstört wurde.
Weiß als Farbe vereint sämtliche anderen Farben zu einer Einheit und ist ebenso als perfekte Farbe bekannt. Deshalb ist sie auch die gestalterische Basis, auf welcher Hugh Parsons Whitehall aufbaut. Dies spiegelt sich im Design und im Duft selbst wider. Der Duft zeigt die Farbe Weiß als eine Art Symbol für Perfektion und Großartigkeit. Das präsentieren auch die verschiedenen Ingredienzien, die den Charakter des Dufts bestimmen. Der Duft selbst ist zwar maskulin, aber dennoch weich und anmutig.
Gegründet wurde das Unternehmen Hugh Parsons in der Regen Street in den 20er Jahren des letzten Jahrhunderts. Gründer war Hugh Edward Lancelot Parsons. Er erweckte es gemeinsam mit seiner Frau Gladys zum Leben und präsentierte als Hersteller vornehme Krawatten und Accessoires, die er aus Seide fertigte. Schon als er beim Militär diente, besaß er eine Vorliebe für die Offiziersuniformen inklusive Beiwerk. Nach dem Militär machte er seine Leidenschaft zum Beruf und wurde schon bald zum renommierten Unternehmer.
Das Haus Hugh Parsons gehörte zu den führenden Unternehmen seiner Branche und war schon bald nicht nur in Europa, sondern auch in den USA bekannt. Der Name Hugh Parsons ist auch heute noch ein Begriff für Eleganz, Qualität und britische Tradition. Noch frisch ist die Kollektion der Düfte, die seit 1998 angeboten werden. Dafür wurden eigenen Linien für moderne Männer ins Leben gerufen, die sich durch Stil und Eleganz auszeichnen, eben Düfte für Gentlemen.