Duftnote
Bewertung
61 Kundenstimmen
mehr von

Der Duft

Chopard Casmir ist ein sehr weiblicher Klassiker. Seit über 20 Jahren verzaubert die Komposition ihre Trägerinnen und alle, die sie gut riechen können. Etwas orientalisch, nicht zu schwer und nicht zu süß, aber doch betörend entfaltet Chopard Casmir seine Wirkung.

Eine vielschichtige Fülle an Duftnoten ist Teil dieser Serie. Die unterschiedlichen Komponenten dieses Duftes werden gemeinsam zu einem Klassiker für alle, die es blumig-vanillig lieben. Süß genug und mit wenigen Spritzern bereit, sich über den Tag hinweg zu entfalten.

Stark und damenhaft feminin zugleich! Umwerfend ist auch das Duftpotenzial von Chopard Casmir. Die Kreation hält lange auf der Haut und gibt nach und nach ihre verschiedenen Duftrichtungen frei.

So bleibt Casmir geheimnisvoll wie ein Märchen aus dem Morgenland.

4,87 von 5 Sternen — basierend auf 61 Kundenmeinungen
Chopard Casmir edp vapo 100ml von vom

Das läuft doch alles super, der Duft ist einfach unwiderstehlich und er betört meinen Mann immer wieder. Für mich gibt es keinen besseren Duft.

Chopard Casmir body lotion 150ml von vom

und die dazu passende Körperlotion, damit man von Kopf bis Fuß in diesen Duft gehüllt ist. Tolles Preis Leistungsverhältnis, problemlose und pünktliche Lieferung. Alles in allem nur zu empfehlen.

Chopard Casmir shower gel 150ml von vom

Urlaubsfeeling ist angesagt wenn man mit Casmir duscht. Das Gel lässt sich wunderbar auftragen und macht die Haut geschmeidig und zart. Und der Duft ist einmalig.

Der Parfumeur

Die Kreation seines Duftes überließ Chopard dem bekannten Parfumeur Michel Almairac. Gebürtig aus der Parfümhauptstadt Grasse, bewarb er sich als junger Mann bei einer der prestigeträchtigsten Parfumeur-Schulen in Frankreich.

Seit den 80er Jahren hat er für verschiedenste Manufakturen und Modehäuser Düfte kreiert, Chopard Casmir entwarf er 1991. Die Inspiration für den Duft zog er aus der bunten, faszinierenden Welt des Orients.

Als Basis wählte er Vanille, in der Herznote eine Komposition aus Blüten, die in der Kopfnote mit frischem Pfirsich und tropischen Früchten wie Ananas seinen Abschluss findet. Michel Almairac hat sich nie auf ein Modehaus festgelegt, sondern arbeitete immer für verschiedene Auftraggeber. Er selbst sagt, dies hilft ihm, immer aufgeschlossen für Neues zu bleiben.

So schafft er es, immer wieder aufsehenerregende Kompositionen zu erschaffen. Bevorzugt nutzt er dafür natürliche, intensive Noten wie Patschuli, Jasmin und Sandelholz, die er in der besten Qualität beschafft und immer weiter kombiniert, bis er eine extravagante, innovative Formel gefunden hat.

In seiner langen Karriere hat Michel Almairac viele Klassiker der Duftwelt kreiert, darunter Armani Privé für Giorgio Armani, der Signaturduft des Modehauses Chloé, Eau de Gucci und Rush für Gucci, Femme und Homme für Joop, Zen für Shiseido und Venezia für Laura Biagotti.

Der Flakon

Chopard Casmir gilt als die Mutter aller orientalischen, süßen Düfte. Der Flakon repräsentiert den Duftcharakter bis ins letzte Detail.

Jeder Flakon wirkt wie ein kleines Meisterwerk, architektonisch und juwelengleich. Betrachtet man den Flakon, zieht man zuerst Schlüsse auf die Form beeindruckender Moscheen des Orients.

Der Flakon ist rund und abgeflacht, marokkanisch anmutende Muster zieren das klare Glas. Das Parfum strahlt in sonnig, warmem Gelb, ein goldener Sonnenuntergang im Abendland. Gekrönt wird der Handschmeichler mit einem goldenen Verschluss in Form einer Kuppel, elegant spitz zulaufend.

Ein goldenes Band trennt Flakon und Verschluss, graviert mit dem Namen des Edeljuweliers Chopard und dessen Logo. Die Referenz auf ein Juwel kommt hier nicht von ungefähr, die Schweizer Schmuck- und Uhrenmanufaktur Chopard stellt seit 1860 hochwertigen Schmuck her - mit Juwelen kennt man sich hier also aus.

Die Werbung

Um Casmir von Chopard gebührend zu bewerben wurden sowohl ein Werbespot wie auch Printanzeigen entworfen. Der Werbeclip fängt den Geist des Duftes ein und entführt den Betrachter in den ehemaligen Fürstenstaat Kashmir - den Namensgeber für Chopards berühmteste Duftkreation.

Unter einem pittoresken Sonnenuntergang verschwimmen die Grenzen zwischen einer Moschee im Zwielicht und dem Flakon des orientalischen Duftes. Vögel erheben sich in den Abendhimmel und ein beeindruckender Kuppelbau erscheint. Als Protagonisten erscheinen eine junge Frau und ein Herr in traditionellem indischen Gewand, beide aber tragen Weiß anstelle der verbreiteten, bunten Stoffe. Ein indischer Hochzeitsauszug auf Elefanten und das Innere eines Prachtbaus, wo beide sich selbst und einander suchen, hinterlässt ein Gefühl der Wärme und Süße.

Während die Sonne weiter untergeht, verschmilzt das Bild wieder mit dem Flakon von Casmir. Auch die Printkampagne orientiert an der würzigen, bunten Welt des Orients. Alle drei Motive sind in rotes, warmes Licht getaucht. Eines ziert eine junge Frau, fast ungeschminkt schaut sie direkt in die Kamera - ernst und erwartend. Das Schattenspiel im Abendlicht der untergehenden Sonne lässt ihr Gesicht mysteriös und geheimnisvoll erscheinen.

Neben ihr ist der Flakon abgebildet, funkelnd wie ein Juwel vor dem runden Eingang zu einem Haus im Orient. Auch auf dem zweiten Werbeplakat steht der Flakon im Vordergrund. Vor einem Flusslauf, der in der angehenden Nacht golden leuchtet ist in Großaufnahme der Casmir-Flakon zu sehen.

Eine dritter Print bewirbt die komplette Chopard Casmir Serie, inklusive mehrerer Flakongrößen, Bodylotion und Deodorant.