Wunschliste Telefon 0800 / 5550025

Der Duft der Tropen

Mit Chopard Gardens of Tropics begeben sich Damen und Herren auf eine Reise in die schönsten tropischen Gärten der Welt. Von Haiti, über Madagaskar bis nach Guatemala geht die Reise. Vétiver d'Haïti au Thé Vert ist grün und holzig. Es ist der einzige Duft aus der Chopard Gardens of Tropics Reihe, der von Alberto Morillas geschaffen wurde. Die drei anderen Düfte haben wir dem Talent der ebenfalls bei Firmenich angestellten Parfümeurin Nathalie Lorson zu verdanken. Magnolia au Vétiver d'Haïti stellt sich floral und holzig vor, mit dezenten würzigen Akkorden. Vanille de Madagascar wiederum ist süß und würzig. Zu guter Letzt gibt es das Eau de Parfum Néroli à la Cardamome du Guatemala, das seinem Namen entsprechen zitrisch und fruchtig ist.
So bietet die feine Chopard Gardens of Tropics Duftserie eine herrliche Auswahl für die unterschiedlichsten Geschmäcker und Gelegenheiten. Dank der exquisiten Auswahl der verschiedenen Aromen verwöhnt jedes Eau de Parfum Spray die Sinne mit einer feinen Komposition von teils gegensätzlichen Akkorden. Die vier Düfte der Chopard Gardens of Tropics Duftserie sprechen die unterschiedlichsten Geschmäcker an, auch was Präsenz und Auftritt angeht. Mal dezent, mal deutlich, mal elegant oder lässig überzeugt die Chopard Gardens of Tropics Duftserie, verborgen in strahlend blauen Flakons, auf ganzer Linie.

Die meisterhaften Parfümeure hinter den Düften

Firmenich ist einer der Branchenriesen der Welt der Düfte. Das Unternehmen ist nicht nur ein Spezialist für Duft- und Aromastoffe, dort arbeiten auch einige der besten Parfümeure der Welt. Zu diesen gehören Alberto Morillas und Nathalie Lorson, welche gemeinsam die Chopard Gardens of Tropics Duftserie kreiert haben.
Nathalie Lorson wurde in Grasse geboren, wo ihr Vater als Chemiker für Roure Bertrand Dupont gearbeitet hat. Früh entdeckte sie ihre Liebe zu den Düften und begann nach der Schule eine Ausbildung bei Roure Bertrand Dupont bevor die Duftmanufaktur von Givaudan übernommen wurde. Ab 1987 war sie für International Flavors and Fragrances, IFF, tätig, bevor sie im Jahr 2000 zu Firmenich wechselte.
Die gefragte Parfümeurin kann Prominente wie Isabella Rosselini oder Kate Moss zu ihren Kundinnen zählen. Marken, die von ihren Arbeiten profitieren, sind unter anderem Dolce & Gabbana, Jimmy Choo, Roberto Cavalli und Yves Saint Laurent. Mehr als 190 Düfte gehen auf ihr Duftkonto, darunter natürlich auch die feine Chopards Garden of Tropics Duftserie.
Alberto Morillas ist nicht nur in der Welt der Düfte eine feste Größe. Er wurde 1950 in Sevilla geboren und besuchte die Beaux Arts Schule in Genf und verdiente sich etwas Geld als Chemiker bei Firmenich, bevor die Welt der Düfte ihn verführte. Er beschreibt sich selbst als autodidaktischen Parfümeur, der immerhin schon mehr als 330 Düfte für die unterschiedlichsten Marken kreierte. Darunter sind solch illustre Namen wie Carita, Emergildo Zegna, Amouage, Kenzo, Ralph Lauren, Oscar de la Renta, Salvatore Ferragamo und Marc Jacobs.
Somit hat das Genfer Unternehmen für die Kreation von Chopard Gardens of Tropics zwei absolut meisterhafte Nasen engagiert, die genau wissen, wie man Gegensätze und feine Aromen zu einzigartigen Düften zusammenfügt.

Meisterhaftes Design

Dunkelblau, mit goldener Schrift und goldenem Verschluss, so zeigt sich der Flakon der Chopard Gardens of Tropics Duftserie. Wer genauer hinsieht, entdeckt, dass der Flakon nicht einfach rechteckig ist. Tatsächlich wurden die Kanten abgewinkelt, so dass der Chopard Garden of Tropics Flakon sich wie ein klassisch geschnittenes Juwel zeigt.
Hinter dem Design des edlen Flakons steckt das Studio Pi Design. Das Designerstudio wurde von Fabrice Legros gegründet. Er studierte und graduierte an der L'Ecole Nationale Supèrierure des Arts Decoratif sowie an der Georgia Tech University. Nur wenige Jahre später gründete er sein Studio Pi Design. Punkte wie Sinnlichkeit, Vergnügen, Intuition, Sensibilität, Geschmack, Trends und Analysen, nicht zuletzt auch die Vision der Marke, all das fließt in jeden seiner Flakons. Seine Leidenschaft teilt er mit einem kleinen Team, mit dem er schon zahlreiche Flakons für die unterschiedlichsten Marken entwarf. Der Chopard Gardens of Tropics Flakon stammt aus der Avant Collection für Chopard.

Juwelen aus einem tropischen Garten

Vétiver d'Haïti au Thé Vert, Magnolia au Vétiver d'Haïti, Néroli à la Cardamome du Guatemala, Vanille de Madagascar. Dies sind die Namen der Chopard Gardens of Tropics Duftserie. Eine Werbekampagne sucht man für die Juwelen aus der Natur jedoch vergebens.
Chopard, das berühmte Schweizer Label mit Sitz in Genf, steht für ausgewählten Luxus. Die Marke gehört schon seit 1860 fest in das Luxussegment und gilt nach wie vor zu den hochpreisigen Lieferanten von schönen Dingen, die an Qualität und Design nichts zu wünschen übrig lassen. Uhren und Schmuck der Marke sind weltberühmt, auch die Düfte des Genfer Hauses stechen aus der Masse der jährlich lancierten Kreationen heraus. Das liegt zum einen an den herrlichen Flakons, die schon längst Sammlerobjekte geworden sind.
Dass die vier Chopard Garden of Tropics Düfte in juwelenartige Flakons gehüllt sind, ist daher durchaus doppeldeutig zu sehen. Denn die Chopard Gardens of Tropics Duftreihe steht auch für die hohe Kunst der Parfümerie, die Haute Parfumerie. Wie bei ihren Uhren und Schmuckstücken gibt sich Chopard auch bei seinen Duft-Kreationen nie mit dem Zweitbeste zufrieden. Dies galt 1986 für Happy Diamonds, den Einstieg des Genfer Juweliers in die Duft-Welt, und das gilt auch für Chopard Gardens of Tropics.
Die Duftserie steht für luxuriöse Düfte, die sinnbildlich für die schönsten und exotischsten Gärten der Welt stehen. Nur die wertvollsten natürlichen Komponenten, nachhaltig gewonnen, sind gerade gut genug für die Chopard Gardens of Tropics Duftjuwelen. Tropische Gärten muten oft wie das wahr gewordene Paradies an und genau diese Atmosphäre fängt Chopard mit der Duftserie meisterhaft ein.