Wunschliste Telefon 030 / 12088042

Das Konzept

Das noch junge Label thebalm wurde erst 2004 gegründet, kann sich aber auf dem Kosmetikmarkt sehr gut behaupten. Thebalm vertraut dabei der Firmenphilosphie "Schön in nur fünf Minuten" und setzt deshalb auf hochwertige Produkte, die das Schminken schnell, einfach und unkompliziert machen. Die Produktpalette beschränkt sich auf die Dinge, die nach Meinung der Gründerin besonders essenziell sind. Vor allem Lippenpflege und Lippenstifte gehören zum Sortiment. Die Weiblichkeit steht nicht nur bei den Produkten, sondern auch beim Design im Vordergrund. Sehr gerne werden Anleihen an sexy Pin-up-Girls genommen, wenn es um die Verpackung geht. Thebalm feiert die Vielfalt und die Schönheit jeder einzelnen Frau.
Ursprünglich stellte die Gründerin, Marissa Shipman, Lippenstifte in ihrer eigenen Küche her, um ihren Bedarf selbst zu decken und mit den verschiedensten Zutaten zu experimentieren. Dass sie damit den Grundstock zu einem gefeierten Kosmetikunternehmen legen würde, ahnte sie da noch nicht. Doch als sie bemerkte, wie erfolgreich sie sein kann, setzte sie alles auf eine Karte, engagierte Chemiker und gründete thebalm. Die Produkte, die dann entstanden, hatten alle eins gemeinsam: Sie enthielten so viele natürliche Inhaltsstoffe wie nur möglich und verzichtete dabei vollständig auf Tierversuche. Dies sprach vor allem die jüngere Kundschaft an, die sich mit diesen Themen besonders stark auseinandersetzt. Der zweite Hauptaugenmerk galt der Pflege. Alle Produkte sind so konzipiert, dass sie nicht nur die Schönheit unterstreichen, sondern zeitgleich auch pflegend wirken.
Mittlerweile umfasst die Produktpalette alle erdenklichen dekorativen Kosmetika, von Foundation über Lippenstift bis hin zu Augen-Make-up-Produkten. Zudem produziert thebalm erfolgreich Pflegelinien für die Haut, die Haare und die Nägel. Trotzdem bringen die meisten Kunden das Label vor allem mit den Lippenstiften in Verbindung. Diese werden besonders liebevoll und verspielt gestaltet und sind schon rein optisch echte Hingucker. Ein elegantes Beispiel sind die theBalm The Balm Girls, Lippenstifte, die für die Handtasche wie geschaffen sind.

Das Design

Die Lippenstifte aus der theBalm The Balm Girls Serie sind sehr elegant gehalten. Die mattierte, silberfarbene Hülse mutet leicht futuristisch an und erinnert ein wenig an eine überdimensionale Patrone. Dieser Vergleich wird durch die bunte Kartonage, in der jede einzelne Nuance verpackt ist, noch unterstrichen. Je nach Sorte der theBalm The Balm Girls zieren die Umverpackungen Szenen, die an bekannte Actionfilme erinnern. Der Betrachter denkt sofort an Bond-Girls, Geheimagenten und ähnliche Szenerien. Der Look der abgebildeten theBalm The Balm Girls ist dabei im Stil der fünfziger und sechziger Jahre gehalten. Auch die Namen der einzelnen Farben sind so gewählt, dass automatisch eine Assoziation zu dem wohl berühmtesten Geheimagenten geweckt wird.

Das Produktsortiment

Die Lippenstifte aus der theBalm The Balm Girls Reihe umfasst aktuell sechs Nuancen. Mit jeder einzelnen Farbe wird die Schönheit der Frau förmlich zelebriert. Von der Farbwahl bis zu Design sind die Lippenstifte wohl durchdacht. Die hoch pigmentierten Farben setzen die Lippen sehr schön in Szene und hochwertige Inhaltsstoffe sorgen dafür, dass der Look besonders gepflegt aussieht. Pflegendes Jojobaöl versorgt die zarte Lippenpartie mit Feuchtigkeit und hält sie geschmeidig. Vitamin E glättet die Haut, schützt vor schädlichen UV-Strahlen und konserviert den Lippenstift auf natürliche Weise. Weitere pflegende Wirkstoffe sind Bienenwachs, Olivenöl und Fruchtöle.
Die Lippenstifte aus der theBalm The Balm Girls Reihe richten sich vor allem an junge und junggebliebene Damen, die das ausgefallene Design zu schätzen wissen. Das Comic-Design ist witzig und umschreibt die einzelnen Farben so, dass sie garantiert im Gedächtnis bleiben. Wortspiele sind hier sehr beliebt und die theBalm The Balm Girls Produkte haben schon kurz nach ihrer Lancierung Kultstatus erreicht.
Das klassische Rot nennt sich hier Mia Moore und ist gleich eine doppelte Anspielung. Wer italienische Ausdrücke kennt, wird direkt merken, dass der Name ausgesprochen so klingt, wie der italienische Ausdruck für "Meine Liebe/meine Liebste". Zudem ist natürlich der Nachname geschickt gewählt, da einer der bekanntesten Bonddarsteller diesen Namen trägt.
Auch Ima Goodkisser ist ein Wortspiel, welches für Lippenstifte perfekt geeignet ist. Die Farbe ist ein dezenter Korallenton mit leicht goldfarbenem Schimmer.
In der Namensgebung findet sich auch eine Hommage an ein verhindertes Bondgirl. Anita Boytoy erinnert an die legendäre Anita Ekberg, die eigentlich die Rolle spielen sollte, die später Ursula Andress berühmt machte. Mit der Farbe Anita Boytoy wird die Farbpalette um ein frostiges Pink ergänzt, welches der berühmten Schwedin sicherlich hervorragend gestanden hätte. Jede Nuance zeigt eine eigene Filmszene und die Namen der theBalm The Balm Girls Reihe sind alle sehr einprägsam. Mai Billsbepaid ist ein samtiger Nudeton, Amanda Kissmylips hingegen ein sehr bräunlicher Beerenton und Foxxy Pout rundet die Farbpalette mit einem schimmernden Bronze ab.

Der Werbespot

Sechs unschlagbare Agenten: theBalm The Balm Girls.