Wunschliste Telefon 0800 / 5550025
alle Preise inkl. MwSt. & zzgl. Versandkosten  ·  1 Ersparnis gegenüber dem Preis auf parfumagic.de (Panda Perfumes Ltd.) vom 20.03.2019 03:55 Uhr

Der Duft

Annick Goutal Eau de Monsieur -schon in den 80ern konnte sich ein Duft mit dem gleichen Namen finden lassen. Die Neuinterpretation des Duftes jedoch will selbst verzücken und einen neuen Standpunkt vertreten, der eine Kombination aus Eleganz und maskulinem Charme ermöglicht. Annick Goutal Eau de Monsieur setzt sich aus vielen weichen Noten zusammen, die anfangs von einem starken Minzaroma getragen werden. Es wirkt als Opener für die Nase, als Einladung eines Gentlemans, der mit würzigem Wacholder und Bergamotte verführen will, dabei jedoch nicht aufdringlich wird. Die Herznoten werden durch die Zitrusfrüchte vorbereitet. In diesen geben sich plötzliche aromatische Gewürze ein Stelldichein mit dem starken Duft der Artemisia, die für ihren Wiedererkennungswert bekannt ist. Im Herz wird der florale Akzent mit der Rosengeranie verdeutlicht, die das würzige Edel-Parfum süßer gestalten.
Kopfnoten:
Herznoten:
Basisnoten:
Rosen passen auch zu Männern! Das Parfum schwingt dann von der würzig-floralen Sichtweise zu einem holzigen Abschluss, der in der Basis aus Patchouli und Sandelholz mündet. Die Wärme, die sich dadurch bei Annick Goutal einstellt, begeistert Frauen gleichermaßen. Auch fast 30 Jahre nach dem Original kann die Neuinterpretation von Camille Goutal und Isabelle Doyen begeistern, auch wenn die ursprünglichen Noten abgewandelt und veredelt wurden. So präsentiert sich 2013 mit dem gleichen Konzept, sanfter, jedoch männlich. Ein französischer Herr eben.

Der Parfumeur

Der Name Annick Goutal, die Firmengründerin, ist seit 1981 ein Dauerbrenner im Markt der High Parfumery. Bekannt als Annick Goutal House, was gleichzeitig der Name des Geschäftes in Paris ist, werden einzigartige Düfte erstellt, die nach einem Motto geschaffen werden: Wenn das Erbe zeitlos wird: Die wahren Emotionen. Nach dreißig Jahren der edlen Kompositionen fand sich 2013 eine Neuinterpretation des gesamten Unternehmens. Neben dem klassischen Eau de Monsieur ist das Eau de Charlotte bei den Damen von Welt bekannt und beliebt. Diesen Status will Goutal mit der eigenen Duft-Orgel darstellen, die überall zu finden ist: Im Geschäft und im Internet. Die Handschrift Isabelle Doyens ist spürbar, da sie den Großteil der Kompositionen des Labels entwickelt. Eau de Monsieur, Eau D'Hadrien und Ambre Fétiche sind hier nennenswert.

Der Flakon

Französische Elemente sind ausschlaggebend für den Stil des Duftes und auch des Flakons, der sich gekonnt edel präsentiert. Er erinnert an Flakons aus der Geschichte der Parfumeurs-Kunst, die vor allem in Paris ihren Anfang nahm und durch Annick Goutal Eau de Monsieur in Erinnerung behalten wird. Der goldene Verschluss passt perfekt zum durchsichtigen Glas, das geometrisch schlicht gehalten ist. Somit wird auf den klassischen Charakter angesprochen, für den der Edelhersteller steht. Die Farben des Flakons erinnern an das Ladengeschäft von Annick Goutal in Paris, ebenso das Etikett. Es fasziniert mit einem Muster, das sich sanft um die Aufschrift schmiegt und so auch die weiche Seite eines jeden Mannes betonen will. Wird der Duft in ein dunkles Licht gehalten, schimmert die Flüssigkeit in einem eleganten Grün, das dem Gold des Labels selbst nachempfunden ist. Die Wirkung des Konzepts wird somit verstärkt.

Die Werbung

Die originale Duftlinie wurde schon im Jahr 1985 veröffentlicht. Aus diesem Grund verzichtet Annick Goutal auf eine große Werbekampagne und bietet Kennern des Duftes nur einen neuen Ausblick auf die Kreation. Die Homepage des Edel-Parfums wurde in klassischen Farben gehalten, dabei jedoch mit einem modernen Touch, der für die einzigartige Eleganz besonderer Männer steht. Hinter dem Parfum zeichnet sich ein stilvolles Ambiente ab, das aus Dekoelementen in den Farben Gold und Schwarz besteht. Es ist dadurch nicht unbedingt auffällig, jedoch essentiell für die Darstellung. Als wichtiges Element präsentiert sich gleichzeitig ein goldener Schmetterling, der ähnlich wie der Verschluss des Annick Goutal Eau de Monsieur Lust auf mehr macht.