Wunschliste Telefon 030 / 12088042

Annick Goutal L'Île au Thé – Ein frischer Wind über saftige Hügel

Ein Duft, so anmutend und facettenreich wie die Wunder der Natur. Die einzelnen Duftkompositionen der Duftserie Annick Goutal L'Île au Thé erinnern an Mandarinenbäume und Teeplantagen, die einen fruchtigen und gleichzeitig spritzigen Duft verbreiten. Die harmonische Verbindung der Kopfnote mit der Basisnote und der Herznote hat ein Aroma entstehen lassen, das Energie ausstrahlt und ein wahrer Genuss für die Sinne ist.
Die Kopfnote vereint die süße Mandarine mit dem citrusreichen Duft der Zitrone. Die Herznote hingegen vereint grüne Teeblätter mit den Duftblüten des Osmanthus und sorgt damit für ein einzigartiges Wohlgefühl von Sinnlichkeit. Den Abschluss bildet die Basisnote, die den leicht holzigen Duft des weißen Moschus beinhaltet und der Serie das gewisse Etwas verleiht.
Kopfnoten:
Herznoten:
Basisnoten:
Die einzelnen Duftnoten vereinen sich harmonisch miteinander und sorgen für einen leicht verhaltene Aura, die den ganzen Tag über anhält. Ganz gleich ob im Büro, in der Freizeit oder beim Sport – der Duft der Duftserie Annick Goutal L'Île au Thé ist so einzigartig wie der Mensch, der ihn trägt.
aller Kunden bewerten
Annick Goutal L'Ile au Thé positiv
4 oder 5 Sterne

5 von 5 Sternen — basierend auf 1 Kundenmeinungen

Kommentar von vom
Annick Goutal L´ile au thé
Dieses zeitlose Eau de Toilette ist sehr frisch und unaufdringlich, welches Mann/Frau zu jeder Gelegenheit 'tragen' kann. Traumhaft toller Duft, von dem man nicht so schnell die 'Nase voll hat'.

L'Île au Thé wurde von Camille Goutal und Isabelle Doyen kreiert

Camille Goutal und Isabelle Doyen sind zwei Parfumeurinnen, die ihre Inspirationen für die Düfte aus der Natur gewinnen. Die Duftserie Annick Goutal L'Île au Thé wurde im Jahr 2015 kreiert und hat die Parfumeurinnen auf die Vulkaninsel Jeju geführt, die sich im ostchinesischen Meer befindet. Sie nahmen den belebenden Duft der Mandarinenbäume wahr, ließen sich von den riesigen Teeplantagen magisch anziehen, die eine wohltuende Wirkung verbreiteten und blickten auf die türkisblauen Ausläufer des Ozeans. Diese Reise hat den sagenhaften Duft von Annick Goutal L'Île au Thé entstehen lassen.
Camille Goutal wurde 1975 als Tochter der berühmten Parfumeurin Annick Goutal geboren. Schon früh kam sie mit den magischen Düften und einzigartigen Kreationen in Berührung, denn sie waren ein Teil ihres Lebens. Als 1999 ihre Mutter an einer schweren Krankheit verstarb, trat Camille Goutal die Nachfolge im großen Parfum-Imperium an. An der Seite von Isabelle Doyen, die die engste Mitarbeiterin ihrer Mutter war, wurden weiterhin Düfte geschaffen, die ein Sinnbild der Natur sind und damit auch deren Geheimnisse preisgeben.
Die Leidenschaft für die diese magische Welt begann bei Isabelle Doyen schon sehr früh. Im Jahr 1982 absolvierte sie die Parfumerieschule ISIPCA und ging danach als Assistentin zu Annick Goutal. Zusammen mit ihr hat Isabelle Doyen berühmte Düfte geschaffen und diese Werke, nach deren Tod, mit ihrer Tochter Camille Goutal weitergeführt. Die Düfte erinnern an Aromen aus der Kindheit und einer sagenhaften Natur, die Geschichten erzählen und gleichzeitig Erinnerungen wecken.

*** ***

Ein Flakon spiegelt die Einzigartigkeit seines Inhaltes auf besondere Weise wieder. Er stellt ein kleines Kunstwerk dar, wodurch der Duft der Serie Annick Goutal L'Île au Thé zum Ausdruck gebracht wird. Die Rundungen des Fläschchens erinnern an die weiblichen Formen einer Frau. Das Kristallglas ist vollständig geriffelt und bringt die Helligkeit der Flüssigkeit zum Ausdruck. Verschlossen wird der Flakon durch einen runden Schraubverschluss, der durch seine goldene Farbgebung eine elegante und edle Note ausstrahlt. Er ist einfach in der Handhabung und verleiht dem Behältnis ein dekoratives Aussehen.
Verziert wird der Flakon durch ein weißes Label mit der Aufschrift des Duftes, dass an einem handgeknüpften Elfenbeinband befestigt ist. Die Umverpackung ist in einem eleganten Weiß gehalten und trägt die Aufschrift der Duftserie. Die schlichte und doch ausdrucksstarke Eleganz spiegelt sich auch hier wider.

Werbekampagne von Annick Goutal L'Île au Thé zeigt Schönheit der Natur

Eine Werbekampagne ist so individuell wie das Produkt selber. Sie muss nicht aufwendig sein, um diese Einzigartigkeit zum Ausdruck zu bringen. Die Duftserie Annick Goutal L'Île au Thé wird durch ein Model präsentiert, das die Eigenschaften des Duftes auf besondere Weise in ihrer Ausdrucksweise des Gesichtes widerspiegeln lässt.
Die erste Einstellung beginnt mit dem Namen der Serie, wobei im Hintergrund bereits die Farben sichtbar sind, die für die Duftrichtung eine wesentliche Rolle spielen. Das Model erscheint, der Hintergrund wechselt die Farbe nach Weiß und deutet damit die Umverpackung des Flakons an. Das dunkle Haar der Schönheit wird von weißen Blüten verziert, die einen wunderbaren Kontrast bilden. Sie wirkt verträumt und genießt es, den Flakon zu halten und ihn nah bei sich zu haben.
Ein erneuter Szenenwechsel zeigt nun das Model in zweifacher Ausführung. Sie stehen sich gegenüber und geniest den lebendigen Duft der Mandarine, die Sinnlichkeit von Tee und Osmanthus sowie die betörende Ausstrahlung von weißem Moschus. Sie ist wieder alleine und glücklich, denn der Schraubverschluss ist verschwunden und sie durfte diesen wunderbaren Duft in sich aufnehmen. Die Blüten aus ihren Haaren bedecken nun den Flakon, so dass sie ihre samtigen Blütenblätter ganz nah an ihrem Gesicht erleben darf. Ihr Gesichtsausdruck wirkt glücklich und zufrieden, denn sie ist eins mit dem Duft geworden. Eine magische Atmosphäre entsteht, die zum Träumen einlädt.