Wunschliste Telefon 0800 / 5550025

Sinnlich und weiblich

Azzedine Alaïa war ein ungewöhnlicher Modedesigner, der neben Grace Jones und Tina Turner auch Naomi Campbell einkleidete. Der tunesische Designer entwarf aber nicht nur außergewöhnliche Kleider, auch Aufsehen erregende Düfte wie Azzedine Alaïa Nude stammen aus seinem Haus. Noch kurz vor seinem Tod lancierte er 2017 den Duft Azzedine Alaïa Nude. Mit diesem sinnlichen und weiblichen Parfum wollte er noch einmal das Wesen der Frauen feiern, die ihm auf einer künstlerischen Ebene so viel bedeuteten. Er sah seine Düfte als Kunstwerke an, die die Geheimnisse der Frau enthüllen und gleichzeitig neue erschaffen.
Auf der Grundlage dieser Philosophie bekam Azzedine Alaïa Nude eine Kopfnote aus feinem Cashmeran und edlem Zedernholz. In der Herznote treten Iris und Orangenblüten auf, bevor in der Basis Tonkabohnen-Absolue, Moschus und Leder erscheinen.
Kopfnoten:
Herznoten:
Basisnoten:
Azzedine Alaïa Nude ist als die Fortsetzung der anderen Azzedine Alaïa Düfte zu sehen, steht aber alleine. Denn erstmals gab der Designer einem Duft auch eine herbe Note. So bleibt Azzedine Alaïa Nude herrlich sinnlich und weiblich, aber eben auf eine zurückhaltende Art, die es erlaubt, den edlen Duft auch tagsüber zu tragen. Die Haltbarkeit und Sillage von Azzedine Alaïa Nude ist überdurchschnittlich.

Der Meister legt Hand an

Eigentlich mochte Azzedine Alaïa keine Parfums, denn seiner Meinung nach verfälschten sie das Wesen der Frau nur. Doch dann entschied er sich dazu, zusammen mit Marie Salamagne selbst einen Duft zu kreieren. Für jeden seiner Düfte ließ er sich ein gutes Jahr Zeit. Seine Weigerung zur Eile spiegelt sich im enormen Erfolg des Parfums Alaïa wider, das einschlug wie die sprichwörtliche Granate und sofort zu einem absoluten Geheimtipp wurde. Azzedine Alaïa selbst hatte Geschmack am Parfum-Design gefunden und ließ, erneut mit Marie Salamange, Alaïa Blanche sowie Azzedine Alaïa Nude folgen.
Die französische Parfümeurin hatte zunächst Medizin studiert, bevor sie entschied, dass die Welt der Düfte ihr doch weitaus mehr liegt. So machte sie ihren Abschluss am ISIPCA, und arbeitete bei Charabot, bevor sie 2001 zu Firmenich wechselte.
Die Namen der Düfte von ihr und Azzedine sind Anspielungen auf die Lieblingsfarben des Meisters und natürlich auch der Flakons. Wie kaum ein anderer Designer der Moderne veränderte der 158 cm kleine Designer das Verständnis der Mode, was dazu führt, dass Popstars wie Lady Gaga, doch auch die ehemalige First Lady Michelle Obama seine Kreationen tragen.
Dass er im Design der Düfte und der Mode gleichermaßen kompromisslos war, zeigt sich auch darin, dass er sich nicht nur mit Karl Lagerfeld, sondern auch mit Anna Wintour stritt. Doch alle erkannten neidlos sein außergewöhnliches Talent an und feiern den kleinen großen Mann der Mode und der Düfte. Auch wenn er gemeinsam mit Marie Salamange nur insgesamt vier Parfums kreierte. Azzedine Alaïa Nude ist das letzte Vermächtnis des ungewöhnlich talentierten Tunesiers.

Meisterhafte Kunst

Die Flakons der Azzedine Alaïa Düfte wurden von Martin Szekely entworfen. Als Sohn einer Keramikerin und eines Bildhauers geboren, war ihm die Kunst schon in die Wiege gelegt worden. Von ihm stammt auch die berühmte Pi Chaiselongue, denn tatsächlich entwirft der Designer nicht nur Flakons, wie den von Azzedine Alaïa Nude. Überwiegend bekannt ist er für Möbel und herausragende Industriedesigns. Für ihn steht die Funktionalität im Vordergrund, die erst zweitrangig dem Design unterliegt. Er will Designs schaffen, die außergewöhnlich sind, die Menschen aber nicht ratlos zurücklassen, das ist in seinen Augen kontraproduktiv. Denn dann vergessen die Menschen die Designs schlicht und ergreifend wieder.
Diese Philosophie begeistert viele Sammler von Martin Szekely Stücken, wie Azzedine Alaïa einer war. Als der Modeschöpfer ihn beauftragte, den Flakon für seinen ersten Duft zu erschaffen, zögerte der Möbeldesigner nicht lange und sagte zu. Der Azzedine Alaïa Nude Flakon hat die ursprüngliche Form, nur die Farbe wurde angepasst um ihn von den anderen Alaïa Düften abzuheben.

Ein außergewöhnliches Talent, das Frauen verehrte

Azzedine Alaïa Nude ist Naomi Campbell gewidmet, einem der erfolgreichsten Models überhaupt. Laut der Aussage von Azzedine Alaïa ist das Parfum wie Naomi Campbell, wenn sie eines seiner Kleider trägt. Die unnachahmliche Schönheit, ihr katzenhafter Gang, der jeden Meter ihrer Wege zu Laufstegen macht, faszinierte den Designer schon immer. Naomi Campbell ihrerseits war von dem Verständnis des Designers für Mode begeistert.
Denn sie wusste, dass er sich tatsächlich vieles selbst beigebracht hatte. Seine Zwillingsschwester hatte ihn das Nähen gelehrt und er fälschte sein Alter, um an der Eacole de Beaux Arts in Tunesiens Hauptstadt Tunis aufgenommen zu werden. Wann genau Azzedine Alaïa in Jemmal bei Monastir geboren wurde, wusste niemand und er selbst machte keinerlei Angaben zu seinem Geburtsjahr. Seine Designs von hautengen Kleidern brachten ihm den Spitznamen King of Cling ein, was so viel wie „König des Anschmiegens“ bedeutet. Er wagte es, sichtbare Reißverschlüsse als Zierde in der Haute Couture einzusetzen und kleidete seine Models in Stretchmaterial und Leder. So saßen die Kleider wirklich wie eine zweite Haut. Er galt als einer der letzten großen Couturiers.
Seine Düfte wie Azzedine Alaïa Nude waren seiner Meinung nach alles, was eine Frau brauchte, abgesehen von einem seiner Kleider, um ihre ganze Weiblichkeit auf einen Blick auszudrücken. Selbst von kleiner Statur, mochte Azzedine Alaïa große schlanke Frauen, vor allem Frauen, die sich mit einer absolut selbstverständlichen Sinnlichkeit durch das Leben bewegen. So wie Naomi Campbell eben, mit der ihn eine lange und innige Freundschaft verband. So ist es nicht verwunderlich, dass das letzte Parfum des Meisters, Azzedine Alaïa Nude, der Laufsteg-Queen gewidmet war.