Wunschliste Telefon 0800 / 5550025
alle Preise inkl. MwSt. & zzgl. Versandkosten  ·  1 Preis auf parfumagic.de (Panda Perfumes Ltd.) vom 17.06.2019 03:57 Uhr und daraus abgeleitete prozentuale Ersparnis

Balenciaga B. Balenciaga Skin - das Spiel mit den Kontrasten

Balenciaga B. Balenciaga Skin ist eine Ode an die Frau. Der neue Duft des Modelabels spielt mit Kontrasten und zeigt die verschiedenen Seiten einer geheimnisvollen und attraktiven Dame. Sinnlich und gefühlvoll, zugleich aber auch mysteriös und faszinierend, verbinden sich verschiedene Facetten zu einem neuen Dufterlebnis.
Grün und holzig mit warmen Nuancen und einer leichten, floralen Note – das ist B. Balenciaga. Zarte Maiglöckchen treffen in der Kopfnote auf grüne Sojabohnen. Dieser spezielle Duftakkord gibt dem Parfum seine unnachahmliche Aura. In den Herznoten sind Iriswurzeln und Zedernholz zu finden, die durch eine Basis aus Moschus und Kaschmirholz ergänzt werden. Weiterhin sind Auszüge von Grünem Tee, Veilchenblättern und Pfingstrosen wahrnehmbar, die dem Duft eine zartere, filigrane Note geben.
Kopfnoten:
Herznoten:
Basisnoten:
Passend zum Beinamen Skin legt sich das Parfum dezent auf die Haut und behält dennoch seine markanten grünen Duftnuancen. Ein Parfum mit Persönlichkeit zu schaffen, war auch das Ziel des neuen Chefdesigners von Balenciaga, Alexander Wang. B. Balenciaga und die Interpretation Skin sind die ersten Düfte des Labels, an denen er kreativ mitgearbeitet hat. So war es für ihn wichtig, ein besonderes Bild der Frau zu zeichnen und ihre Essenz als Duft zu verewigen.

Kreatives Duo, das Kontraste liebt - Die Parfumeure von Balenciaga B. Balenciaga Skin

Auf der kreativen Seite war Chefdesigner Alexander Wang an der Entwicklung von Balenciaga B. Balenciaga Skin beteiligt. Für ihn war es das erste Parfum, an dem er mitgearbeitet hat. So war es ihm im Prozess besonders wichtig, die Balenciaga-Skin-Frau genau zu charakterisieren und einen ausdrucksstarken Duft zu kreieren. Der Amerikaner lernte sein Handwerk an der New Yorker Parsons The New School for Design und gründete sein eigenes Label. Von 2012 bis 2015 war er kreativer Direktor bei Balenciaga und arbeitete dafür nicht nur an Mode, sondern auch an B. Balenciaga Parfums mit.
Für Skin unterstützte ihn Domitille Bertier von IFF. Ganz klassisch lernte die Parfumeurin ihr Handwerk an der weltbekannten ISIPCA Schule für Parfums. Bereits 1994 stieß sie als Praktikantin zu International Flavors and Fragrances, einem der führenden Unternehmen für sowohl Düfte als auch Geschmacksstoffe. Seit 2007 ist sie als Senior Parfumeurin tätig und hat für zahlreiche Modedesigner, Labels und Marken gearbeitet. Für Balenciaga hat sie den klassischen B. Balenciaga sowie Skin und auch Paris L’Eau Rose, letzteren gemeinsam mit Olivier Polge, kreiert. Mit Polge hat sie verschiedene Projekte gehabt, darunter auch Cacharel Noa Perle, Davidoff Hot Water oder Viktor & Rolf Flowerbomb, das zu einem besonders großen Erfolg geworden ist.
Mit Alexander Wang verbindet die Parfumeurin ihre Freude an ungewöhnlichen und gewagten Kompositionen. Sie selber sagt, sie habe keinen bestimmten Stil oder eine Duftnote, die sie fast immer integriert. Dafür spiele sie gern mit Kontrasten und natürlichen Nuancen. Dies zeigt sich auch bei Skin, dessen besondere Komponenten der Grüne Tee und die Grünen Sojabohnen sind.

Flakon von Balenciaga B. Balenciaga Skin erinnet an ersten Salon des Labels

Auch optisch zeigt Balenciaga B. Balenciaga Skin ein kontrastreiches Design auf. Mit der Übernahme des kreativen Bereichs durch Alexander Wang schlägt das Label zugleich eine neue modische Richtung ein. Dabei werden die Traditionen und der generelle Stil der Marke aber nicht aus den Augen verloren.
Das Glas des Parfums hat eine gefrostete Optik und zeigt eine Krakelee-Struktur. Diese findet sich auf Fliesen wieder, die in der 10 Avenue George V in der französischen Hauptstadt Paris zu finden sind. An dieser Adresse ist der erste Salon von Balenciaga, der natürlich einen wichtigen Meilenstein in der Geschichte des Modehauses bildet. Die Bögen und Schnörkel am silberfarbenen Verschluss sind eine Referenz der bogenförmigen Modedesigns der Marke. Abgerundet wird der Flakon durch eine weiße Plakette. Hierauf ist in schwarzer Schrift B. Balenciaga Paris zu lesen. Das Parfum selber hat einen zarten Roséton und spiegelt so die Weiblichkeit der Komposition wider, obgleich diese mit eher grünen und holzigen Noten spielt.

Deutsches Topmodel ist Werbegesicht für Balenciaga B. Balenciaga Skin

Die Werbekampagne von Balenciaga B. Balenciaga Skin ist ausdrucksstark und geradlinig. Zwei Profis der Modebranche haben die Bilder zum Damenduft inszeniert. Hinter der Kamera stand Steven Klein. Der Modefotograf aus New York hat bereits zahlreiche bekannte Kampagnen abgelichtet, darunter für Modelabels wie Dolce & Gabbana, Calvin Klein, Nike oder aber auch Alexander McQueen. Neben Ausstellungen sind seine Fotos regelmäßigen in vielen Printmagazinen zu finden. Auch mit Musikstars wie Madonna oder Britney Spears hat er bereits zusammengearbeitet, ebenso wie am Musikvideo ‚Alejandro‘ von Lady Gaga.
Für Balenciaga Skin hat er Model Anna Ewers in Szene gesetzt. Die Deutsche ist längst auch auf den internationalen Laufstegen sehr gefragt. Ihren Durchbruch verdankt sie Alexander Wang, zu dessen Muse sie geworden ist. So wählte er sie auch zum Gesicht für die Düfte, die er für Balenciaga mitentwickelt hat. Das Portrait der Werbekampagne ist ebenso simpel wie markant.
Die Blondine blickt selbstischer in die Kamera. Die Szene wirkt trotzdem intim, da sie ein hautfarbenes, schulterfreies Top trägt. Die unauffällige Kleidung steht in Kontrast zum starken Make-up und der auffälligen Halskette, die eng an ihrem Hals liegt. Das gebogene Design greift zugleich die Details des Flakons wieder auf. Das helle Farbkonzept, das lediglich durch das Make-up der Augen aufgebrochen wird, harmoniert mit den Rosétönen des Duftes.
Aktuell sind leider keine Produkte dieser Serie verfügbar.