Wunschliste Telefon 030 / 12088042
alle Preise inkl. MwSt. & zzgl. Versandkosten  ·  1 Ersparnis gegenüber dem Preis auf parfumagic.de (Panda Perfumes Ltd.) vom 16.01.2019 03:54 Uhr

John Varvatos Dark Rebel Rider - für romantische Rebellen

Der Duft John Varvatos Dark Rebel Rider überzeugt als orientalische und holzige Variante für den Mann. Er startet mit einer Kopfnote aus Bitterorange und Majoran, die in das kostbare Herz aus schwarzem Veilchen übergeht. Die Basis rundet mit russischem Leder und Vanille ab und sorgt so für den lang anhaltenden und sympathischen Charakter, den der Duft John Varvatos Dark Rebel Rider hinterlässt. Er ist ideal für den maskulinen und rebellischen Mann geeignet, der oft gegen den Strom geht und selbstbewusst aus der Masse heraussticht. So kann er seine Aura auf optimale Weise betonen.
Kopfnoten:
Herznoten:
Basisnoten:
Der Träger des Dufts John Varvatos Dark Rebel Rider wirkt hin und wieder wie ein Draufgänger mit romantischen Eigenschaften. Er ist Bad Boy, Biker und Rockstar in einem. Manchmal ist er Einzelgänger, doch dann wieder ein geselliger Partner. Der Verwender von John Varvatos Dark Rebel Rider ist cool, attraktiv und charmant gleichzeitig. Dieser Duft eignet sich hervorragend für den Tag und kann ebenfalls am Abend aufgetragen werden, wenn der Besuch einer Bar mit Freunden ansteht. Er fühlt sich angenehm auf der Haut an und erzeugt ein magisches Prickeln, sobald er aufgetragen wird. Anschließend geht er mit der Haut eine Symbiose ein und hinterlässt so einen einzigartigen Duft.
aller Kunden bewerten
John Varvatos Dark Rebel Rider positiv
4 oder 5 Sterne

5 von 5 Sternen — basierend auf 1 Kundenmeinungen

Kommentar von vom
Etwas für Biker
Sehr angenehmer Duft, genau das Richtige für kernige Typen. Noch eine Idee besser als Dark Rebel. Das wird mein Stammduft!

Zwischen Mexiko und Frankreich: Der Parfümeur hinte John Varvatos Dark Rebel Rider

Der Parfümeur von John Varvatos Dark Rebel Rider ist Rodrigo Flores-Roux. Er wurde in Mexiko geboren und studierte zuerst Biologie, bevor er nach Frankreich zog und sich 1989 an der ISPICA Parfumschule in Versailles anmeldete. Aktuell arbeitet er für Givaudan. Ihm sei klar, dass seine Kunden weniger duftaffin sind, da es zu viele Angebote gibt, die Verwechslungen zur Folge haben. Die Düfte unterscheiden sich für sie nicht so deutlich, wie für einen Parfümeur. Er sagte in diesem Zusammenhang auch, dass er es für eine gute Idee halte, wenn alle Parfümeure der Branche für ein Jahr pausieren würden, um dann erneut mit frischen Ideen und klarem Kopf wieder arbeiten zu können. Er meine dies ernst, da ein Jahr Pause sich für viele Parfümeure sehr konstruktiv auswirken kann. Er glaubte auch, dass er unzählige Parfümeure finden würde, die seine Meinung unterstützen.
In einem anderen Zusammenhang sagte er, dass Maiglöckchen und Muguet in seinem Geburtsland Mexiko nicht bekannt sind. Ursprünglich begann Roberto Flores-Roux mit der Kreation von Duftstoffen für Kosmetikprodukte und Shampoos. Mit dem Duft Happy von Clinique erzielte er allerdings einen großen Erfolg. Er schon für viele bekannte Marken gearbeitet, unter anderem für John Varvatos und Tom Ford. Nach einer kurzen Unterbrechung arbeitet der Parfümeur seit 2007 wieder bei Givaudan. Seine Düfte sind von barocken Künstlern inspiriert, vor allem durch Gian Lorenzo Bernini. Auch Düfte in natürlicher Frische mit exotischen Aromen und feinen Harmonien tragen seine Handschrift. Zu den wichtigsten Düften von Roberto Flores-Roux gehören Jasmin Rouge und Neroli Portofino von Tom Ford, Boutonniere No. 7 von Arquiste, Happy von Clinique, Fougere Royal von Foubiganz und Walk on Air von Kate Spade.

Schwarzes Leder: Der Flakon von John Varvatos Dark Rebel Rider

Der Flakon von John Varvatos Dark Rebel Rider begeistert seinen Nutzer mit seinem außergewöhnlichen Erscheinungsbild. Er ist viereckig und leicht bauchig, läuft nach oben hin jedoch ein wenig dreieckig aus. Darüber hinaus ist er komplett mit hochwertigem und glänzendem Leder in Schwarz überzogen. An den Rändern sind Nähte zu sehen. Rechts und links direkt unter dem Verschluss des Flakons von John Varvatos Dark Rebel Rider befinden sich zwei Zipper.
Auch der Verschluss des Flakons kann sich sehen lassen. Er ist ebenfalls schwarz, allerdings im Gegensatz zum Flakon rund. Ganz oben präsentiert er sich mit mehreren Ecken und thront dort fast wie eine Krone. Im unteren Bereich sind die Namen des Herstellers und des Dufts zu sehen. Aufgrund seines wirklich auffälligen Erscheinungsbildes ist der Flakon von John Varvatos Dark Rebel Rider ein wahrer Hingucker. Deshalb ist er das ideale Accessoire um das Ambiente im Bad oder in anderen Räumlichkeiten aufzuwerten.

Ein Rebell in der Großstadt: Die Werbekampagne für John Varvatos Dark Rebel Rider

Der Werbespot zu John Varvatos Dark Rebel Rider beginnt mit einer Einstellung in Schwarz-Weiß, die auf einen Häuserblock deutet. Der komplette Spot ist in Schwarz-Weiß gehalten. Danach sind die Hände eines Mannes zu sehen, die sich an einem Geländer festhalten. Er trägt eine Lederjacke und an der rechten Hand einen Ring. Anschließend sind seine Beine zu sehen, während er geht. Er trägt ebenfalls schwarze Stiefel aus Leder und eine schwarze Hose. Nun ist der Mann komplett zu sehen, während im Hintergrund schemenhaft zu sehen ist, wie er Motorrad fährt. Der Mann hat längere Haare und einen Bart. Daher wirkt er ein wenig wie ein Rockstar, als er auf der Straße an einer Wand mit Graffitis vorbeigeht. Wieder ist kurz zu sehen, wie er mit einem Motorrad zugange ist. Dann sieht man sein Gesicht in einer Großeinstellung, in der er fragend und nachdenklich in die Kamera schaut.
Die Essenz eines Bad Boys: John Varvatos Dark Rebel Rider, 2016.
Später ist sein Gesicht noch in einer anderen Einstellung zu sehen, danach sieht der Zuschauer in einem Ausschnitt lediglich seine schwarze Lederjacke. Er steht auf einem Platz, von dem viele Tauben in den Himmel fliegen. Anschließend sieht der Zuschauer wieder, dass der Mann mit dem Motorrad fährt, während daneben sein Gesicht wieder in Großaufnahme erscheint. Immer noch blickt er nachdenklich in die Kamera. Dann er scheint der schwarze Flakon von John Varvatos Dark Rebel Rider auf einem ebenfalls schwarzen Hintergrund. Lediglich der Name des Herstellers in Rot und der Name des Dufts in Weiß unterscheiden sich farblich.