Wunschliste Telefon 0800 / 5550025
alle Preise inkl. MwSt. & zzgl. Versandkosten  ·  1 Preis auf parfumagic.de (Panda Perfumes Ltd.) vom 22.09.2019 03:59 Uhr und daraus abgeleitete prozentuale Ersparnis

Eine raffinierte Komposition mit dem Zeug zum Klassiker

Kilian Back to Black ist ein Herrenduft - und auch einer für Damen. Kaum einem Anbieter von exklusiven Düften gelingt es so wie Kilian, raffinierte Wendungen in einem Duft hervorzurufen. Unter anderem diese große Kunst ist es auch, die eine täglich wachsende Fangemeinde zu stets neuen Begeisterungsstürmen hinreißt. Kilian Back to Black hat das Zeug zum Klassiker. Der süß-gourmandige Duft entführt selbst die kritischsten Connaisseure ab der ersten Sekunde in eine Oase. Die überdurchschnittliche Haltbarkeit des Duftes ist ein weiteres Merkmal für seine Erstklassigkeit. Seine Sillage wird von den Afficionados als deutlich bewertet.

Der außergewöhnliche Duft eröffnet bereits in der Kopfnote mit einem raffinierten Potpourri. Kamille, Kardamom, und Koriander - bereits mit der Hälfte der Ingredienzien der Kopfnote sorgt Kilian Back to Black für Erstaunen. Himbeere, Bergamotte und Muskat vollenden eine Komposition, die so wohl nur wenigen Dufthäusern gelingen dürfte. Im Anschluss an diese fulminante Ouvertüre zeigt sich dann die Herznote: Honig, Weihrauch und Zedernholz eröffnen einen Reigen mit Eichenmoos, Patchouli und Vetiver. Im Anschluss an diese 20 - 30 Minuten offenbart sich dem Träger von Kilian Back to Black die Basisnote. Ambra, Labdanum, Bittermandel und Vanille.

Kopfnoten:
Herznoten:
Basisnoten:

Kilian Back to Black ist ein Teil der Linie "Oeuvre Noire". Das Haus Kilian kommt damit dem Verlangen seiner internationalen Fangemeinde nach: Es sind besonders die dunklen Düfte, für die das Haus Kilian frenetisch gefeiert wird.

Die Parfümeurin Calice Becker - eine französische Institution mit Ritterschlag

Der Name Calice Becker steht für eine außerordentliche Expertise im Bereich des Duftes. Wie die Familie Hennessy und das Institut Givaudan ist auch sie eine Institution auf ihrem Gebiet. So kann die herausragende Qualität des Duftes Kilian Back to Black auch kaum als Glückstreffer gelten: Der Instinkt für außergewöhnliche Dufterlebnisse, die auch in Zukunft noch Signifikanz haben, basiert auf ihrer großen Begabung und Erfahrung.

Calice Becker, die Vizepräsidentin des Hauses Givaudan und Direktor der hauseigenen Parfum-Schule, erhielt jetzt für ihre Verdienste eine begehrte Trophäe: Die "French Medaille de Chevalier dans l'ordre des Art et des Lettres" wird an Persönlichkeiten mit besonderen Verdiensten überreicht. Die Zeremonie in Paris wurde federführend von der Direktorin für künstlerische Angelegenheiten repräsentiert. Sie verlieh Calice Becker den renommierten Preis für ihre Verdienste um das künstlerische Niveau ihrer Arbeit.

Calice Becker begann 1985 beim Institut Roure in Grasse. Im Anschluss an diese Zeit wechselte sie zu Givaudan, wo sie über einen Zeitraum von 40 Jahren die Entwicklung des Duftes zunehmend mit prägte. Unerlässlich setzt sie sich ein für die Verbesserung der Qualität sowie für neue Verfahren. Seit dem Jahr 2017 verantwortet Calice Becker nun die Geschicke der Parfum-Schule, ebenso als Vizepräsidentin die Entwicklung des Hauses Givaudan. Die Kreateurin, die als erste Adresse der renommiertesten Häuser weltweit gilt, zeigt sich für die Ehrung des Ministeriums für Kultur sehr dankbar: In ihrer Dankesrede sagte sie "Ich fühle mich sehr geehrt und bin dankbar für diese Ehrung des Ministeriums für Kultur. Es ist mir eine große Ehre, der kleinen Gruppe von Parfümeuren zugerechnet zu werden. Dem Erbe des Parfums eine signifikante Rolle in der Gegenwart zuschreiben zu dürfen, erfüllt mich mit besonderer Freude. "

Ein Meisterwerk mit gravierter Signatur

An manchen Dingen kann man sich nie satt sehen. Der Flakon von Kilian Back to Black gehört dazu. Der aphrodisierende Duft wird in einem klassischen Flakon dargereicht. Die minimalistische Optik vermag, auf jedem Zentimeter zu begeistern. Der massive Korpus aus Glas wirkt stark - dennoch begleitet er in seiner Linienführung die Philosophie des Hauses: Kompromisslose Eleganz, die sich gleichzeitig dem Gedanken der Nachhaltigkeit widmet.

Der innere Teil des Flakons verjüngt sich nach unten hin, wo er dem massiven Glasboden die Bühne eröffnet. Ist es diese vorausschauende Linienführung, die dem Flakon sein Flair der Ausgewogenheit und Ruhe gibt? Die kostbare Flüssigkeit, die das Innenleben von Kilian Back to Black ausmacht, belebt diese gelungene Asymmetrie von innen. Das Haus Carrée Basset, eine Institution im Bereich der Vermarktung gehobener Marken, hat hier definitiv einen weiteren Meilenstein gesetzt.

Der zylindrische Verschluss - ebenfalls in Schwarz - trägt zu dieser Zweiteilung aus Asymmetrie und Ruhe bei. Er beansprucht keine Aufmerksamkeit, sondern leitet den Blick des Betrachters zu dem Schild mit der handgetriebenen Signatur: Das massive silberne Schild vollendet die perfekte Darstellung einer olfaktorischen Preziose, die alles hat, um über Generationen hinweg zu begeistern.

Kilian Hennessy, der Erbauer eines olfaktorischen Imperiums

Für einen Duft wie Kilian Back to Black dürfte es wohl kaum einen geeigneteren Protagonisten geben als den genialen Kilian Hennessy in persona. Der Erbe des Cognac-Imperiums entdeckte während seiner Studienzeit an der Sorbonne seine Leidenschaft für den Duft. (Genau genommen wählte der Duft ihn aus, so beteuert der stets auf Understatement bedachte Magnat.)

Kilian Back to Black repräsentiert eine für das Haus "byKilian" typische Ausgabe olfaktorischer Exzellenz. Der dunkle Duft wird von Kilian Hennessy als eine Reaktion auf die Wünsche seiner Kundschaft beschrieben. Verwunderlich ist das nicht: Schließlich ist es der Bereich der Opulenz und die Kunst der eleganten Verführung, die am ehesten dem Billigen anheimfällt. Mit einer stilistischen Sicherheit, wie sie wohl nur wenigen zuteilwurde, ist dem französischen Nationalheiligtum Hennesy sicherlich die Rolle prägenden Stiles zuzurechnen. Kilian Hennessy folgt seiner Berufung - und das nicht nur mit Kilian Back to Black. Eine Vielzahl von Düften entwickelte sein renommiertes Haus mittlerweile - mit durchschlagendem internationalen Erfolg.

Kilian Hennessy selbst, der sich bezüglich Interviews eher rar macht, führt diesen Erfolg auf harte Arbeit und eine stringente Markenführung zurück. Der Erbe, der sich abseits des legendären Familienunternehmens mit Verve und jahrelang antrainierter Expertise einen eigenen Kosmos aufbaute, war auch schon für andere bedeutende Couturiers tätig. Von der Pike auf erlernte er hier mit Moodboard und knappem Zeitplan zu arbeiten. So ist der überragende Erfolg von Kilian Hennessy keineswegs der "Prinzenrolle" zuzuschreiben: Basierend auf dem der Familie eigenen Instinkt für gehobenen Geschmack ist Kilian Hennessy als Erbauer eines neuen Imperiums zu betrachten. Der Connaisseur entwickelt olfaktorische Phantasien, die ihren Trägern kostbare Momente schenken.