Wunschliste Telefon 0800 / 5550025
alle Preise inkl. MwSt. & zzgl. Versandkosten  ·  1 Preis auf parfumagic.de (Panda Perfumes Ltd.) vom 25.06.2019 03:58 Uhr und daraus abgeleitete prozentuale Ersparnis  ·  2 100ml Grundpreis = € 6,-

Frisch, edel und elegant-lässig

Man weiß nicht genau, wann Lanoé No. 6 lanciert wurde, aber der Unisexduft begeistert mit seiner ungewöhnlichen Duftpräsenz und der enormen Haltbarkeit und Sillage. Grapefruit und grüne Mangos sorgen für einen fruchtigen Auftakt, während Ahorn und Lotus für die Frische zuständig sind. Des Weiteren gibt es Weihrauch und, sehr ungewöhnlich, Kalmus. Kalmus ist ein schilfähnliches Gewächs mit einem aromatischen, leicht kampferartigen Duft.
Kopfnoten:
Herznoten:
Basisnoten:
In Lanoé No. 6 finden diese Aromen ohne eine Duftpyramide zusammen, damit sich der Nischenduft auf der Haut von Damen und Herren selbstständig entwickeln kann. Besonders gut kommt die Frische von Lanoé No. 6 im Sommer zum Tragen, denn der Duft hat nur eine sehr dezente florale Präsenz durch den Lotus. Süße Aromen fehlen völlig, was besonders die Herren anspricht. Der Allrounder kann tagsüber zu allen Gelegenheiten getragen werden, selbst an so manchen Abenden passt der feine Duft von Lanoé No. 6. Denn der Duft ist elegant und gleichzeitig sehr lässig. Daher passt Lanoé No. 6 ebenso gut zu einem eleganten Outfit wie zum Freizeit-Look, wodurch das Eau de Parfum immer der perfekte Begleiter ist. Das liegt natürlich auch an der gut wahrnehmbaren Präsenz, die sich nicht im Geringsten übermächtig oder erdrückend zeigt.

Sie schafft ihre eigene Duft-Welt

Lebendig, anziehend, nobel, originell, elegant, dafür steht Lanoé. Und hinter jedem einzelnen Duft steht Simone Schmelzer. Man weiß so gut wie nichts über die Inhaberin von Lanoé, abgesehen davon, dass sie nicht nur die Marke erfunden und aus der Taufe gehoben hat, sondern auch jedem Duft ihre persönliche Note verleiht. Damit gehört sie zu einer ganz kleiner Gruppe von Menschen, die noch weitaus kleiner ist, als die ohnehin schon exklusive Gruppe der Parfümeure. Selbstverständlich hat sie auch Lanoé No. 6 entwickelt. Wer jetzt aber denkt, dass das Parfum zwingend der sechste Duft des Hauses Lanoé ist, der liegt falsch. Warum Simone Schmelzer das Parfum Lanoé No. 6 nannte, bleibt eines ihrer Geheimnisse.
Nur ein weiteres, denn man weiß weder, wann und wo Simone Schmelzer geboren und aufgewachsen ist, noch woher ihre Inspirationen kommen. Man weiß aber, dass sie schon in ganz jungen Jahren ihre erste Boutique in Hamburg eröffnete. Sie wollte ein eigenes Parfum kreieren und reiste nach Paris zu der dortigen Duftmesse. Zufällig traf sie einen Parfümeur aus Grasse und da man sich sympathisch war, arbeiteten die beiden fortan zusammen. Es dauerte drei Jahre, die Ideen von Simone Schmelzer umzusetzen, doch dann erschien das erste Parfum von ihr. Sie arbeitet bis heute mit dem ungenannten Parfümeur aus Grasse zusammen und ergänzt 2012 das Team um einen bekannten britischen Parfümeur, dessen Name jedoch leider auch nicht genannt wird. So entstehen wirklich exklusive Nischendüfte, die auch stets nur in kleinen Auflagen hergestellt werden. Übrigens testet Simone Schmelzer alle Düfte an sich selbst und nur die, von denen sie überzeugt ist, wie Lanoé No. 6, schaffen es überhaupt in die Boutiquen.

Schlicht und elegant

Der Flakon von Lanoé No. 6 überzeugt mit einer schlichten Eleganz. Klares Glas lässt den Flakon trotz des schweren Bodens sehr filigran und leicht wirken. Ein typisches Etikett sucht man an dem Lanoé No. 6 Flakon vergebens, dafür sieht man das goldene Logo des Labels mit dem Brandnamen, ebenfalls in Gold. So wird die Farbe des zartgelben Duftes noch betont. Die Schultern des Flakons sind in zwei Stufen gefasst, aus denen der goldene Sprühkopf herauswächst. Geschützt wird dieser mit einem transparenten Verschluss, der sich recht scharfkantig vorstellt. Durch diese geraden Linien wirkt der Verschluss fast wie ein Kristall.
Die Form des Lanoé No. 6 Flakons ist typisch für das Label, ebenso wie die Fahne, die viele Düfte als Zierde tragen. Bei Lanoé No. 6 ist es eine cremeweiße Fahne mit goldener Schrift. Wahrscheinlich ist die Label-Gründerin Simone Schmelzer für das Design verantwortlich, genau weiß man es aber nicht. Doch es verleiht der Marke mit den Nischendüften einen hohen Wiedererkennungswert.

Zauberhafte Nischendüfte

Lanoé vertritt die Meinung, das Parfums eine ganz besondere Macht besitzen. Sie lassen Stimmungen, Augenblicke und Erinnerungen wieder lebendig werden. Und sie erschaffen diese Stimmungen und Augenblicke natürlich auch. Deshalb hat Lanoé es sich zur Aufgabe gemacht, einzigartige Düfte mit diesem ganz besonderen Zauber zu kreieren. Alle Düfte der Marke, so wie Lanoé No. 6 sind Nischendüfte, duftender Luxus geschaffen für die besonderen Momente im Leben. Das sagen viele Labels, doch Lanoé geht noch einen Schritt weiter, denn die Marke fertigt alle Düfte in Deutschland in Handarbeit an. So verbindet Lanoé eine wundervolle Eleganz mit erfrischender Lebendigkeit. Man kreiert Luxus für anspruchsvolle Kunden, die das Besondere suchen und die nicht jedem Trend hinterherjagen.
Lanoé Düfte zeichnen sich durch eine unglaubliche Beständigkeit aus. Um dieses Ziel zu erreichen, werden alle Parfums, wie zum Beispiel Lanoé No. 6 ausschließlich aus den hochwertigsten Komponenten hergestellt. Originalität wird mit Individualität kombiniert und hinter jedem Duft steckt eine liebevolle Detailarbeit, bei welcher Label-Gründerin Simone Schmelzer federführend ist. Für sie sind die Träger von Lanoé No. 6 untypische und unangepasste Menschen, die aber keine anstrengenden Klischees erfüllen. Die Träger des Parfums brauchen keine großen Gesten, keine lauten Statements, keinen auffälligen Schmuck und schon gar keine extremen Düfte. Die Damen lieben Lanoé No. 6, weil der Duft sich auf der weiblichen Haut in eine dezente feminine Präsenz entwickelt. Die Herren mögen Lanoé No. 6, weil es auch ohne eine maskuline Duftnote ein männlicher Duft ist. Damit ist das Parfum einfach perfekt für die Menschen, die sich eher zurückhaltend, aber dennoch standhaft in ihren Ansichten und Meinungen zeigen.