Wunschliste Telefon 0800 / 5550025
alle Preise inkl. MwSt. & zzgl. Versandkosten  ·  1 Preis auf parfumagic.de (Panda Perfumes Ltd.) vom 16.06.2019 03:58 Uhr und daraus abgeleitete prozentuale Ersparnis

Inspiriert von den schönsten Blumen der Welt

Blumig-aquatisch ist die Duftkomposition Oscar de La Renta Blue Orchid, eingeführt 2017. Dieser außergewöhnliche Duft des hispano-amerikanischen Luxusdesigners bezieht seine Inspiration als Teil der Flower Collection von Oscar de la Renta aus den paradiesischen Kleidern des 2014 verstorbenen Star-Couturiers. Ebenso wie er liebt sein Team es bis heute zart und lebendig, farbenfroh und erfrischend.
Das aquatische Bouquet Oscar de la Renta Blue Orchid mit Meersalz und frischen Lotusblüten setzt aquatische Kontrapunkte zu den rosigen, weißen und orientalischen Duftvarianten der Oscar de la Renta Flower Collection für Frauen, die ihre Persönlichkeit blumig unterstreichen möchten. Oscar de la Renta Blue Orchid richtet sich an Damen, die die Schönheit und Einzigartigkeit blauer Blüten ebenso wie die des Wassers anspricht. Sein blumig-frisches Arrangement eröffnet mit Kopfnoten aus Mandarine, Brombeere und Schwarzer Johannisbeere, eingefangen in Meersalz-Nuancen, die auf ein blumiges Herz aus Lotosblüten und Jasmin-Sambac-Aromen treffen. Sein charmanter, holziger Fond aus Treibholz, Sandelholz und Moschus verleiht dem Oscar de la Renta Blue Orchid einen Hauch rauchiger Extravaganz.
Kopfnoten:
Herznoten:
Basisnoten:
Blue Orchid ist als Solitär ebenso wie im Layering mit seinen Partnerdüften wie Ruby Velvet, Rose Gold und Jasmine ein aromatisches Accessoire für die moderne, romantisch inspirierte Frau.

Der Parfümeur: Das Mode- und Duftlabel Oscar de la Renta

Rote Mohnblumen waren die Lieblingsblumen von Modeschöpfer Oscar de la Renta. Doch er liebte die Blumenwelt insgesamt und machte sie zur Signatur seines Oevres: ob durch seine geblümten Stoff-Designs, seine Blüten-Ohrringe oder Blumenschals. Selbst auf Handtaschen finden sich seine kapriziös ausgearbeiteten Blüten, auf Gürtelschnallen und natürlich als prätentiöse Spitzenapplikationen in seiner Brautkleider-Kollektion.
Passend zu den bezaubernden floralen Dessins, den romantischen Schnitten und Faltenwürfen seiner Fashion hat Oscar de la Renta Parfums wie Blue Orchid komponiert, die die Weiblichkeit zelebrieren. Sein blumig-aquatischer Duft fesselt vom ersten Augenblick an durch seine Aromen saftiger Früchte wie Cranberries, Johannisbeere und Mandarine. Er geht in eine florale Herznote über, die ganz dem Thema des Oscar de la Renta Blue Orchid gewidmet sind, der Orchidee. In ihren Schlussnuancen offenbart der Duft mit Sandelholz und Moschusaromen seinen charmanten und besänftigenden Charakter.
Oscar de la Renta und sein Team kreieren seine Düfte mit so bekannten Duft-Designern wie Harry Frémont und Jacques Cavallier, Alberto Morillas und Jean-Louis Sieuzac, Sonia Constant und Beatrice Piquet. Der Parfümeur des Oscar de la Renta Blue Orchid wird ebenso wenig benannt wie die viele seiner Partnerdüfte.
Die Duftkollektion geprägt hat aber offensichtlich Harry Frémont. Der in Cannes geborene Star-Parfümeur bei Firmenich hat es sich zum Ziel gesetzt, moderne, süchtig machende Duftsignaturen zu entwickeln, die aus edlen Natursubstanzen wie Rosenabsolues ebenso bestehen wie aus künstlerisch kreierten, synthetischen Formulierungen. Mit dieser Erfolgsformel kreiert Frémont zeitlos-elegante Duftwelten. Außer für Bella Blanca und Bella Rosa ist Frémont für seine Düfte Calvin Klein Man (2007), Vera Wang (2002), CK One (1994) und Gabriela Sabatini (1984) bekannt.

Eine lichtblaue Blüte

Oscar de la Renta Blue Orchid, eine Hommage an den New Yorker Modeschöpfer, kokettiert, ebenso wie der Ursprungsduft der Flower Collection, das Esprit d' Oscar von 2011, und der klassische Debüt-Duft Oscar (1977) mit der stilisierten Blumenviole als Flakon.
Die Orchidee hebt sich, ebenso wie die Flakons ihrer Partnerdüfte der Flower Collection, durch ihren bezaubernden Design-Verschluss in Form einer, diesmal lichtblauen, Blüte hervor. Wie aus Murano-Glas gegossen, gibt diese den Blick auf den silbernen Flakon-Hals mit eingravierter Signatur des Modeschöpfers frei.
Flakon-Designer Serge Mansau, der die Ursprungsedition des Flakons für den originalen Oscar-Damenduft von 1977 kreierte, versah ihn damals mit einer Perlen farbenen Blüte als Verschlusskappe. Oscar de la Rentas Oscar war nicht nur der erste Design-Duft weltweit, sondern gewann mit seiner außergewöhnlichen Melange aus Duftbouquet und Design-Flakon den FiFi-Award der International Fragrance Foundation. Der exquisite ebenso wie romantische Flakon liegt gut in der Hand und ist ein bezauberndes Accessoire fürs Badezimmer.

Eine Autorität in der Modewelt

Der 1936 in der Dominikanischen Republik geborene Couturier und Gründer des Duftlabels Oscar de la Renta liebte die Selbstinszenierung. Bei Balenciaga und Elizabeth Arden geschult, gründete er 1970 in New York sein eigenes Modehaus. Der Wahl-New Yorker wurde 1992 zum Modedirektor des Pariser Luxus-Couture-Hauses Balmain. Parallel eröffnete er Flagship Stores in New York, Punta Cana, Riad und Dubai.
Als Autorität auf Modemessen und durch seine Kontakte zum Weißen Haus - Jackie Kennedy trug seine Mode ebenso wie Hillary Clinton und Barbara Bush - lancierte Oscar de la Renta keine externen Duft-Kampagnen. Seine über 50 Parfums sprachen für sich und promoteten selbst seine Kollektionen. Blumen waren demgegenüber stets seine Leidenschaft, seine Ausdrucksform und auch sein persönliches Werbemittel.
Nach Oscar de la Renta' s Tod 2014 setzte sein Team diese Tradition fort. Sein Marketing-Partner Interparfums startete mit der Flower Collection, darunter dem damenhaften Oscar Rose, seinen Pendants Orange Flower, Jasmine und Midnight Amber (2016), dem Blue Orchid, Ruby Velvet und Rose Gold (alle 2017) und dem Tropicale (2018) eine neue Duftoffensive, um die Pret-à-Porter-Kollektionen des Modemachers zu promoten. Erst mit den Themendüften Bella Blanca und Bella Rosa (2018 und 2019) brach Interparfums mit seiner Tradition und schaltete reguläre Anzeigen- und Videokampagnen.
Die "werbefreie Zone" für die Düfte von Oscar de la Renta wie Oscar de la Renta Blue Orchid machten diese lange Zeit zu begehrten Nischendüften. Sie wurden nur auf Modemessen gehandelt und in den Flagship-Stores. Die Damenwelt bekam sie höchstens in Duty-Free-Shops zu Gesicht und in erstklassigen Hotels. Umso reizvoller ist es heutzutage, eines der begehrten Duftbouquets zu erwerben und zu tragen.