Wunschliste Telefon 0800 / 5550025
alle Preise inkl. MwSt. & zzgl. Versandkosten  ·  1 Ersparnis gegenüber dem Preis auf parfumagic.de (Panda Perfumes Ltd.) vom 26.03.2019 03:55 Uhr

Charme, Raffinesse, Weiblichkeit

Der Duft Oscar von Oscar De La Renta wurde 1977 erstmals lanciert, inzwischen jedoch neu aufgelegt. Mit seiner blumigen und leicht würzigen Aura richtet Oscar De La Renta Oscar sich an alle Damen, die weibliche und sinnliche Düfte mögen, dabei aber gerne auf süße Noten verzichten.
Der unbekannte Parfümeur mischt in der Kopfnote Orangenblüten, Gardenien, Pfirsiche, Galbanum, Basilikum und Koriander. In der Herznote treten Rosmarin und Lavendel zusammen mit Rosen, Orchideen, Tuberosen, Jasmin, Alpenveilchen und Ylang-Ylang auf. Lavendel ist auch in der Basis präsent, ebenso wie Amber, Sandelholz, Patchouli, Gartennelken und Opoponax.
Kopfnoten:
Herznoten:
Basisnoten:
Diese frische Spielart des beliebten Parfums macht Oscar De La Renta Oscar zu einem absolut würdigen Nachfolger für den Ursprungsduft, dessen Produktion eingestellt wurde. Die deutliche Präsenz von Oscar De La Renta Oscar wurde nicht für den Alltag oder den Beruf geschaffen, es handelt sich vielmehr um einen Duft für den Abend oder für besondere Anlässe. Ausgestattet mit einer deutlichen Haltbarkeit und Sillage empfiehlt Oscar De La Renta Oscar sich für den großen Auftritt. Die ausgeprägte Sinnlichkeit und Weiblichkeit von Oscar De La Renta Oscar steht allen Frauen, die ihre Weiblichkeit mögen.
aller Kunden bewerten
Oscar De La Renta Oscar positiv
4 oder 5 Sterne

5 von 5 Sternen — basierend auf 5 Kundenmeinungen

Kommentar von vom
Oscar de la Renta
ist seit 20 Jahren mein Lieblingsparfum! Leider bekommt man es sehr schwer und kann es nur im Internet bestellen. Bin immer froh es zu einem günstigen Preis zu erhalten.
Kommentar von vom
Toller Duft
Benutze diesen Duft schon seid 30 Jahren ein echter Klassier, leider habe ich ihn nirgendwo mehr bekommen, aber bei easyCosmetic wieder entdeckt und sofort bestellt.
Kommentar von vom
Eine Jugend Erinnerung freue mich es hier wieder bekomme
Ein toller Duft, ein Klassiker welchen ich jahrelang benutzt habe, umso mehr freue ich mich das ich es wieder entdecken konnte. Der Duft haftet sehr gut man riecht bis zum Abend.

So viele und noch mehr

Das Luxuslabel Oscar De La Renta hat im Laufe der Zeit mit vielen unterschiedlichsten Parfümeuren zusammengearbeitet. Die Ursprungsversion von Oscar De La Renta Oscar war gleichzeitig der erste Duft der Marke und wurde 1977 von Jean-Louis Sieuzac entworfen. Ob er über 40 Jahre später auch bei der gleichnamigen Neuauflage tätig war, ist unwahrscheinlich.
Tatsächlich hält sich das 1967 gegründete Label gerne zurück, wenn es um die Nennung seiner Parfümeure geht. Eines steht jedoch fest: Arbeitet man sich durch die Namen der teils weltberühmten Parfümeure, zeigt sich, dass dem Label Klasse weit wichtiger als Masse ist. Namen wie Sophia Grojsman, Béatrice Piquet, Antoine Lie, Ilias Ermenidis, Guillaume Flavigny, Frank Voelkl, Pascal Gaurin, Bruno Jovanovic und Ann Gottlieb liest man eher selten. Andere Namen wie Carlos Benaïm, Alberto Morillas, Jean-Marc Chaillan, Harry Frémont, Jacques Cavallier-Belletrud oder Calice Becker liest man schon häufiger. Grund dafür sind auch Kooperationen unter den Parfümeuren, schließlich arbeiten manchmal bis zu vier Nasen an einem Duft. Auch wenn es üblicher ist, dass eine oder zwei Designer ein Parfum entwerfen.
Natürlich werden bei Parfums von Oscar De La Renta auch die Branchenriesen Firmenich und International Flavors & Fragrances, kurz IFF, genannt. Das wundert nicht, haben die Giganten der Duftwelt doch so manchen Parfümeur unter Vertrag – schließlich sind die Ressourcen dieser Firmen schier unerschöpflich. Wenn man auch nicht weiß, wer Oscar De La Renta Oscar kreiert hat, so bleibt doch die Gewissheit, dass es sich um eine der ganz großen Nasen der Duftwelt handelt. Vielleicht erfährt man irgendwann, wer die meisterhafte Nase war, und kann sich dann darauf freuen, mehr von dessen Kunst zu erleben.

Ein klassisches Design

Der Flakon von Oscar De La Renta Oscar ist ein Klassiker des Labels. Klares Glas birgt einen zartgelben Duft. Die Form des Flakons erschließt sich erst, wenn man ihn von oben betrachtet, dann zeigt sich eine stilisierte Blüte mit vier Blütenblättern. Am Glas selbst ist nur eine kleine Blüte zu sehen und der Name „Oscar“ steht auf dem Flakon. Der Verschluss des Flakons ist schwarz, sein unterer Rand ist silbern abgesetzt.
Geschaffen wurde der Flakon schon in den 1970er Jahren von Serge Mansau. Der 1930 geborene Designer ist seit 1963 in der Parfumindustrie tätig, wo er Flakons für die größten Marken entwirft. Darüber hinaus ist Serge Mansau auch Bildhauer, Filmemacher und Szenograf. Er liebt Teddybären, was man unschwer in seinen Designs erkennt. Für ihn sind die niedlichen Bären die Vertrauten der Kindheit. Darüber hinaus ist Serge Mansau bekannt für ausgefallene und immer leicht verspielte Designs, feinen Schmuck und auch den einen oder anderen Flakon, wie den von Oscar De La Renta Oscar.

Einflussreich, auch ohne Werbung

Óscar de la Renta wird im Juli 1932 in Santo Domingo als Óscar Aristides Ortiz de la Renta Fiallo in der Dominikanischen Republik geboren. Im zarten Alter von nur 18 Jahren wandert der junge Mann nach Spanien aus. An der Universität der schönen Künste in Madrid studiert er Malerei. Schnell entdeckt er jedoch seine Liebe zum Design von Damenmode. Nur kurz nach seinen ersten Entwürfen bekommt er eine Stelle bei dem Couture Atelier von Cristobal Balenciaga. Óscar de la Renta bezeichnet diese Zeit bei Balenciaga als die lehrreichste seines Lebens.
1960 geht er nach Paris, 1963 zieht es ihn weiter nach New York. Nachdem er für Elizabeth Arden und Jane Derby gearbeitet hat, gründet er 1967 endlich sein eigenes Label, Oscar De La Renta. In einer überaus wechselhaften, doch stets sehr erfolgreichen Geschichte, verkauft er erst sein Label, arbeitet als Creative Director und kauft dann sein Label wieder zurück. 1977 erscheint der Originalduft Oscar De La Renta Oscar, ein bis heute beliebter Damenduft, dessen Produktion allerdings eingestellt wurde.
Óscar de la Renta kann Berühmtheiten wie Jackie Kennedy, Nancy Reagan, Barbara Busch oder Hillary Clinton einkleiden. Auch deshalb gilt der Modedesigner als einer der einflussreichsten Designer der modernen Damenmode. Werbung hat das Label nicht nötig, jeder kennt seinen Namen - das Parfum Oscar De La Renta Oscar braucht erst recht keine Werbung, auch nicht in der modernisierten Version. Damit bringt das Label heute noch Óscar de la Rentas Philosophie in Bezug auf Mode und Parfum zum Ausdruck: Etwas ist erst dann schön, wenn eine Frau es trägt. Leider verstarb der Modedesigner im Jahr 2014.