Wunschliste Telefon 030 / 12088042

Biotherms Eau Soleil: Der fruchtige Damenduft mit sinnlicher Feige

Biotherm setzt mit Eau Soleil seine Eau-Linie fort, die der Kosmetikkonzern 1997 mit Eau Vitaminee ins Leben rief. Jeder Duft der Kollektion lehnt an ein anderes Thema an. Eau Soleil greift die Unbeschwertheit eines Sommertages olfaktorisch auf. Die leichte, aquatische Note des Duftwassers passt hervorragend zu Sonne, Strand und Meer. Eau Soleil erfrischt und belebt durch fruchtige Duftessenzen und pflegt die Haut zugleich durch seine wertvollen Inhaltsstoffe. Der Körperpflegeduft kann gut in der Sonne getragen werden.

Allerdings bietet er keinen Sonnenschutz. Es verleiht der Haut beim Sonnenbad einen verführerischen Duft nach grünen Feigen, der in einem Hauch von Kokos und Grass mündet. Die Kopfnote des Duftes beginnt zitrisch mit Orange, Zitrone und Schwarzer Johannisbeere. Die Herznote öffnet sich bald darauf mit Feigenakkorden und Tiare, einem in Tahiti hergestelltem Schönheitsöl. Moschus und Sandelholz bilden die sinnliche Basisnote, die seine Trägerin an heißen Sonnentagen zum Träumen einlädt.

Kopfnoten:
Herznoten:
Basisnoten:

Das Eau de Toilette steht Damen und Herren, sein Duft ist ideal als olfaktorischer Begleiter bei Aktivitäten an heißen Sommertagen. Biotherm entwickelte die Duftserie Eau als Erweiterung zu seinen erstklassigen Hautpflegeprodukten. Sie verwöhnen die Haut, die Düfte der Eau Collection umschmeicheln den Geist. Die duftenden Wässerchen entfalten ihre komplexe, wohltuendeWirkung auf die Psyche rasch. Sie wirken sich vergleichbar positiv wie die ätherischen Öle einer Aromatherapie auf das Wohlbefinden ihrer Trägerinnen aus.

Renommierte Parfumeure arbeiten für Biotherm

Biotherm gibt den Parfumeur von Eau Soleil nicht bekannt. Für die gesamte Eau-Linie engagierte der Kosmetikkonzern renommierte Duftdesigner wie Nathalie Lorson, Jean-Pierre Béthouart, Bernard Ellena und Fabrice Pellegrin. Sie alle sind für Firmenich tätig, dem großen Schweizer Aromen- und Duftstoffhersteller. Es ist üblich, dass sich ein Unternehmen, mit dem Wunsch nach einer Kreation eines Parfums, an diese oder einer vergleichbaren Duftfirma wendet. Diese Konzerne verfügen über riesige Labore und bieten den Duftschöpfern ein schier unbegrenztes Potenzial an olfaktorischen Essenzen, auf die sie für ihre Kreationen zurückgreifen können und müssen.

Allein solche Duftstoffriesen verfügen über die finanziellen Mittel, Duftforscher in den tiefsten Urwald Neuguineas zu schicken, um ihn nach neuen Düften Ausschau halten zu lassen. Auf den sogenannten "Scent Treks" werden Tausende von Düften zusammengetragen, analysiert und in die Laborzentren geschickt. Durch solche Laboratorien sind Parfumeure in der Lage, Düfte wie den von rosafarbenem Schnee olfaktorisch nachzubauen. Der "Wassermelonen-Schnee", der beizeiten in den Schweizer Bergen zu bewundern ist, gibt ein Beispiel dafür. Der Schnee bekommt seine leichte, rosa Färbung durch eingelagerte Algen und verströmt einen dezenten Duft nach Wassermelone.

Heutige Parfums werden mithilfe unterstützender Computerprogramme kreiert, da die Vielfalt an Duftessenzen schier ungreifbar geworden ist. Ein guter Parfumeur kann 3000 Düfte mit seiner feinen Nase unterscheiden. In diesem Bereich liegt seine organische Grenze. Durch die Duftforscher kommen täglich neue Düfte hinzu, die evaluiert werden, um mit der nächsten großen Parfumkreation groß herauszukommen. Für Biotherms Eau Soleil sollte das lebensfrohe Ambiente und positive Flair eines hellen Sonnentages eingefangen und olfaktorisch aufgegriffen werden. Der Parfumeur entschied sich für den aromatischen Akkord von grünen Feigen, den er mit exotischen und aphrodisierenden Ingredienzien mischte. Heraus kam die herrlich spritzige Komposition von Biotherms Eau So

leil.

Biotherm Eau Soleil präsentiert sich in persönlicher Farbgebung

Eau Soleil wird in einem für die Eau-Linie von Biotherm typischen Flakon bewahrt. Jeder Duft der Serie hat ein andersfarbiges Glasfläschchen und kann durch dessen Farbcode wiedererkannt werden. Der grün-gelbe Glasflakon von Eau Soleil scheint das Strahlen der Sonne eingefangen zu haben. Sein duftender Inhalt stellt eine Hommage an die Sonne dar, die den Menschen neue Energie gibt und ihnen beschwingte, lebensfrohe Tage schenkt.

Mit der silberfarbenen Verschlusskappe und dem insgesamt puristischen Design wirkt der Glasflakon wie die Flasche eines Energy-Drinks. Der Vergleich liegt nicht all zu fern. Auch der Duft in seinem Inneren besitzt vitalisierende Eigenschaften. Der Duftbehälter hat eine reine und klare Ausstrahlung. Auch die Eigenschaften der Kosmetikprodukte v

on Biotherm überzeugen durch ihre Reinheit und Natürlichkeit. Der Konzern produziert Pflegeprodukte, die an dem biologischen Rhythmus der Haut angepasst sind. Durch das minimalistische Design des Flakons wird eine stilistische Verbindung zur Marke Biotherm erreicht.

Biotherm wirbt für Eau Soleil mit apfelgrünem Splash-Effekt

Biotherm Eau Soleil ist die fünfte Duftkreation der Eau-Linie. Die Düfte innerhalb der Kollektion heißen Eau Vitaminee, Eau Pure, Eau d' Énergie und Eau de Paradis. Biotherm setzt mit seiner Duftreihe Elementen aus der Natur ein Denkmal. Mal ist es die spritzige Frische, dann die pure Natürlichkeit, die in einem Körperpflegeduft aufgegriffen wird. Auch die belebende Energie und das fruchtige Aroma paradiesischer Früchte, kommen olfaktorisch zu Ehren. In Eau Soleil ist es die Kraft der Sonne, die gehuldigt wird. Biotherm setzt bei seinen Produkten auf die Wirkstoffe der Natur.

Die Marke, die zum französischen Konsumgüterkonzern L'Oréal S.A. gehört, verzichtet nach Möglichkeit auf Chemie. Biotherm Produkte stehen im Zeichen des Wassers. Schon der Markenname ist eine Kombination aus Natur und thermalen Quellen. Für Biotherm begann alles mit der Erforschung von Thermalplankton aus den Bergquellen von Molitg-les-Bains. 1952 fanden die umherirrenden Organismen der Meere Einzug in die Hautpflegeprodukte des Konzerns. Wirkstoffe aus den Meereslebewesen sollen der Schlüssel zur Hautverjüngung sein.

Das Unternehmen setzt sich intensiv für den Schutz der Weltmeere ein. Seine eigens zum Schutze der Gewässer der Erde ins Leben gerufene Plattform "Water Lovers" gründet Projekte wie "Mission Blue". Seine Intention ist es, Meeresschutzgebiete und "Hope Spots" zu schaffen, um "das blaue Herz der Erde" zu schützen. Bei so viel Liebe zum Wasser lag es nahe eine Duftwasserkollektion zu kreieren. Mit der Eau-Linie wurde eine Duftserie geschaffen, die die erfrischende und belebende Wirkung von Wassers besitzt und diese mit der positiven Wirkung der verschiedenen, natürlichen Duftessenzen verbindet.

Auf dem Werbeplakat von Eau Soleil ist der Flakon in einem Farbverlauf von apfelgrün zu sonnengelb zu sehen. Er ist von den Früchten der Essenzen seines Duftinhalts umgeben. Für Dynamik im Bild sorgt der apfelgrüne Splash-Effekt. Das Werbeplakat stellt ein buntes Stillleben der Düfte dar und stellt die Frische des Duftes spritzig in den Vordergrund.