Wunschliste Telefon 030 / 12088042

Cartier Baiser Volé – der gestohlene Kuss

Der intensive, blumige Duft der Weiblichkeit Cartier Baiser Volé zeigt alle Facetten großer Leidenschaft. Das Parfum mit dem Namen „der gestohlene Kuss“ betört mit seiner sinnlichen, femininen Aura. Die Trägerin des Cartier Baiser Volé zieht jeden Mann in ihren Bann.
Im Zentrum des Duftes steht die Lilie, die pure Weiblichkeit repräsentiert und in diesem Duft in jeder Facette verarbeitet ist: Ihre frischen Blätter, ihre süßliche Blüte und ihr pudrig-cremiger Blütenstaub fügen sich zu einem berauschenden Akkord voller Leidenschaft zusammen und zeigen die Lilie erstmalig in ihrer vollkommenen Weiblichkeit.
Eröffnet wird das Feuerwerk der Emotionen von frischen Zitrusnoten und Lilienblättern. Galbanum-Harz wirkt belebend. Ist die Kopfnote erst verfolgen, offenbart sich der wahre Charakter des Duftes: Im Herzen von Cartier Baiser Volé fügen die Blüte der Lilie und Rosen eine warme, sinnliche Note hinzu. Abgerundet von süßer Vanille und pudrigem Blütenstaub der Lilie unterstreicht die Basisnote den femininen Duft mit zarten Akkorden, die Wärme ausstrahlen. Die blumigen Noten der Lilie wecken Emotionen, sie sind so sanft und zart wie ein Blütenkuss.
Kopfnoten:
Herznoten:
Basisnoten:
Cartier Baiser Volé gibt es auch als Eau Fraîche, welches insgesamt etwas spritziger und lebhafter wirkt, und als Cartier Baiser Volé Essence, das noch intensiver als der klassische Baiser Volé Duft ausgelegt ist.
aller Kunden bewerten
Cartier Baiser Volé positiv
4 oder 5 Sterne

4,91 von 5 Sternen — basierend auf 97 Kundenmeinungen

Kommentar von vom
Sehr gut
Sehr schöner Geruch. Macht die Haut weich und schön parfümiert. Es ist meine Lieblingskörperlotion. Ich kann es auf jeden Fall empfehlen!
Kommentar von vom
Bin sehr zufrieden
Ich mag Cartier einfach. Es ist eine exquisite Marke und viele Düfte sind einfach edel, Sie halten lange an und sind zeitlos.
Kommentar von vom
Cartier Baiser Volé
Sehr gutes Produkt. Verwende es schon über 2 Jahre. Kann es nur weiterempfehlen! Immer sehr günstiges Angebot. Außerdem sehr guter Service und schneller Versand.

Starparfümeurin Mathilde Laurent hat den gestohlenen Kuss entwickelt

Mathilde Laurent ist eine von wenigen Frauen, die es in der Parfümbranche bis nach ganz oben geschafft haben. Seit 2008 ist sie Hausparfümeurin von Cartier und hat unter anderem Cartier de Lune, Cartier Panthère, die Unisex-Düfte Cartier Les Heures und den Herrenduft Cartier Roadster entwickelt, die allesamt einen luxuriösen und eleganten Charakter aufweisen.
Das Haus Cartier steht seit der Gründung 1847 für qualitativen, eleganten Luxus im Bereich Uhren, Schmuck und Düften. Bevor sie zu Cartier ging, arbeitete sie nach ihrer Ausbildung zur Parfümeurin elf Jahre lang bei Guerlain unter Chefparfümeur Jean-Paul Guerlain. Sie hat ihr Handwerk von der Pike auf von einem Großmeister gelernt und für das Haus Guerlain ebenfalls erfolgreiche Kreationen erschaffen, unter anderem ist sie für Guerlain Shalimar Eau Légère und Guerlain No. 68 verantwortlich.
Über ihre Idee zu Cartier Baiser Volé sagte sie, es sei ihr wichtig gewesen, keinen klischeehaften blumigen Duft zu kreieren, der albern, aufgeregt und grell wirke. Stattdessen wollte sie dem Trend der auffälligen, süßen Düfte aus Blumenbouquets entgegenwirken, indem sie ein elegantes, erwachsenes und dennoch florales Parfum erschuf. Für Mathilde Laurent bedeutet Weiblichkeit etwas Pures, Klassisches und Schlichtes, das genau wegen seiner Unaufgeregtheit unglaublich anziehend auf Männer wirkt. Diese Botschaft hat sie in Cartier Baiser Volé eins zu eins umgesetzt: Der Duft passt zu jeder Frau, die sich ihrer sinnlichen Weiblichkeit bewusst ist und keine auffälligen, kreischenden und grellen Mittel braucht, um Aufmerksamkeit zu erregen.
Ihre Düfte sind ungewöhnlich klar und elegant und stehen überall mit einer wunderbar selbstverständlichen Unaufgeregtheit sofort im Mittelpunkt. Dabei ist es ihr wichtig, dass hinter einem Duft nicht nur der Kommerz, sondern eine Idee mit Charakter steht - genau wie bei Cartier Baiser Volé.

Der puristische Cartier Baiser Volé Flakon stellt den Duft in den Vordergrund

Das klassische, schlichte Design des zylinderförmigen Flakons setzt den Cartier Baiser Volé Duft perfekt in Szene. Die edle Flüssigkeit schimmert in einem pudrigen Beigeton durch das Glas. Der Flakon selbst trägt keine Beschriftung, jedoch ist der von goldenem Metall umrandete Flaschenhals mit dem luxuriösen Schriftzug "Cartier" versehen. Der Glasflakon geht fließend in den oberen Teil über, so dass der ganze Flakon inklusive Verschluss als ein gleichmäßiger, unaufgeregter Zylinder für sich steht. Die Verschlusskappe ist in demselben Goldton gehalten und bedeckt den breiten Sprühkopf.
Durch das schlichte und doch elegante Design lenkt nichts von dem Cartier Baiser Volé Duft selbst ab. Die hochwertige Herkunft des Parfums ist sofort erkennbar, es braucht keinen auffälligen Flakon oder grelle Farben, um den Duft zu präsentieren. Die Kartonage greift mit ihrem zarten Crèmeton farblich die Flüssigkeit des Flakons wieder auf. Auf der Vorderseite befinden sich abermals der Schriftzug Cartier und der Name des Duftes.

Die Cartier Baiser Volé Werbekampagne - Ein sinnlicher Tanz voller Leidenschaft

Im Werbespot zu Cartier Baiser Volé wird der Duft in all seiner weiblichen Eleganz und Sinnlichkeit dargestellt. Das deutsche Topmodel Toni Garrn ist das Gesicht der Kampagne. Im Werbefilm, der im Grand Palais in Paris gedreht wurde, fühlt sie sich wie magisch angezogen von einem jungen Mann im Anzug. Sie selbst trägt ein farblich genau auf das Parfum abgestimmtes Abendkleid in Crème, das ihre Silhouette so feminin umhüllt wie der Duft. Zunächst spielt sie auf einem Klavier, dann erblickt sie den Mann und beginnt mit ihm unter der Kuppel des Grand Palais zu tanzen. Der Tanz ist langsam, emotional und voller Leidenschaft. Immer wieder blicken sich die beiden tief in die Augen. Sie entfernen sich ein Stück voneinander und kommen sich dann wieder ganz nah.
Mathilde Laurent, Hausparfümeurin bei Cartier, enthüllt die Geheimnisse des Duftes Baiser Volé.
Am Ende des Films "stiehlt" der junge Mann ihr einen Kuss, der so zart und sinnlich ist wie Cartier Baiser Volé. Auch die Lilie als Symbol des Duftes fehlt nicht in dem Film: Das letzte Bild zeigt den edlen Flakon neben der Blüte der weißen Lilie. Der ganze Film wirkt wie aus einer anderen Zeit - entrückt in eine elegantere, schönere Welt voller Emotionen zwischen Mann und Frau genießen die beiden den Moment. Die Musik zum Film stammt von dem koreanischen Komponisten Lee Byung-Woo. Sein Klavierstück "Epiloge" strahlt eine Wärme und Zartheit aus, die für den Werbefilm wie gemacht ist.
Toni Garrn gehört zu den erfolgreichsten Topmodels weltweit und hat bereits in Kampagnen für Armani, Chloé, Calvin Klein und Versace mitgewirkt. Cartier Baiser Volé war ihre erste Parfumkampagne. Als klassische blonde Schönheit, die selbstbewusst, ehrgeizig und ohne Starallüren durchs Leben geht, verkörpert sie perfekt den puren Charakter des Duftes.