Wunschliste Telefon 0800 / 5550025
alle Preise inkl. MwSt. & zzgl. Versandkosten  ·  1 Preis auf parfumagic.de (Panda Perfumes Ltd.) vom 17.06.2019 03:57 Uhr und daraus abgeleitete prozentuale Ersparnis

Zarkoperfume e'L - ein nordisch frischer und wohliger Duft

Das Eau de Parfum e'L der dänischen Marke Zarkoperfume entfaltet einen bezaubernden nordischen Duft, der für Damen kreiert wurde, aufgrund seiner Vielfalt aber auch von Herren gerne getragen wird. So kann e'L durchaus als Unisexduft bezeichnet werden.
Zarkoperfume e'L entwickelt sich aus Green Tea Absolute sowie Granatapfel und besitzt trotz seiner federhaften Leichtigkeit tiefe sinnliche Noten, die beibehalten werden. Anders als bei der weitverbreiteten klassischen Duftpyramide verlaufen bei dieser Komposition die frischen und spritzigen Noten parallel zu den warmen und tiefgründigen Tönen, ohne sich gegenseitig abzulösen oder zu übertrumpfen. In perfekter Ergänzung bleiben diese verschiedenen Aromen-Ströme konsequent präsent und wunderbar wahrnehmbar. Das Zarkoperfume e'L verschmilzt ganz und gar mit der Haut und erweitert individuell die Persönlichkeit der Trägerin auf eine faszinierende Art und Weise. Das Zarkoperfume e'L wurde für die anspruchsvolle, selbstbewusste und luxuriöse Frau kreiert, die sich in der Hektik des Lebensalltags selbst findet und behauptet.
Die außergewöhnliche Komposition vereint in der Kopfnote Granatapfel mit geschmeidig weichen weißen Blumenblüten. Im Herzen verschmelzen grüne Noten, indischer Grüner Tee und ozonische Noten. Die Basisnote begeistert mit den Aromen von weißem süßem Moschus und hellen Hölzern.
Kopfnoten:
Herznoten:
Basisnoten:

Den Duft des Nordens einfangen

Zarko Ahlmann Pavlov ist nicht nur der Parfümeur hinter dem Duft Zarkoperfume e'L, sondern auch hinter der dänischen Marke Zarkoperfume aus Kopenhagen. Er ist bislang der einzige praktizierende Parfümeur Dänemarks und ein meisterhafter Spezialist für Moleküldüfte.
Der aus Jugoslawien stammende Parfümeur kam Ende der 1960er Jahre als Kind mit seiner Familie nach Dänemark, und verinnerlichte das neue Land bald als seine Heimat. Von den nordischen Landschaften und Meeresgewässern sowie vom Klima, dem Lebensstil und der Ästhetik Skandinaviens fasziniert, war es schon von Kindheit an sein Traum, den Duft des Nordens in Parfums einzufangen. Anfangs Inhaber einer Modeboutique in Kopenhagen, begann Zarko Ahlmann Pavlov, seinen Traum in die Tat umzusetzen. Fünf Jahre lang studierte er die Parfumkunst sowie die Alchemie der Düfte.
Im Jahr 2013 brachte er schließlich mit e'L, Inception, Molécule 234-38 und Oud'ish seine ersten vier Parfums als Moleküldüfte erfolgreich auf den Markt, die eine revolutionäre Innovation in der Parfumbranche darstellten. Der Parfümeur verkaufte seine Modeboutique, gründete die Marke Zarkoperfume und kreiert seither viele weitere Parfums und Seren. Dazu gehören Pink Molécule 090.09 (2014), Molécule No. 8 - Wooden Chips (2015), Ménage à Trois (2016) sowie die drei Düfte Buddha Wood (2016), Oud Couture (2016) und Supercharged Molecule (2016) als Sérum de Parfum.
Der dänische Parfümeur erschuf 2017 die Cloud Collection. Diese fantastischen Moleküldüfte sind von ganz besonderer Art, denn es sind die ersten Parfums der Welt, die auf Wetter, Umgebung und die individuelle Aura des Trägers reagieren sowie die Duftmoleküle im Flakon sichtbar machen. Das farbige Duftöl schwimmt hier unter dem Wasser. Die diamantförmigen Molekülverbindungen erscheinen nach dem Schütteln des Flakons mit einem faszinierenden Glitzern am Boden.

Flakon im noblen minimalistischen Design

Zarkoperfume präsentiert sich mit seinen Flakons auf das Wesentliche: den Duft und die Essenz! Fernab von aufwendigen Verpackungen, Designs und überflüssigen Schnickschnacks bietet der dänische Hersteller seine Flakons in einem nahezu einheitlichen minimalistischen Design an, das jedoch nicht weniger edel ist.
Klar, transparent, rein und elementar wie das Wasser, das das Fundament der Komposition bildet, gestaltet sich der ästhetische Flakon des Eau de Parfums e'L aus massivem Glas in einer breiten zylindrischen Form. Auf dem schlichten und doch höchst eleganten Glasflakon schützt ein golden glänzender Zylinderverschluss die Sprühvorrichtung, die die kostbare Essenz im Inneren fein und optimal auf die Haut aufträgt.
Ebenso stilvoll definiert das zart umrandete weiße Etikett auf der Flakon-Front die Marke "Zarkoperfume", den Duft "e'L" und die Art "eu de parfum" in dezenten Lettern mit einer akzentuierenden Goldfarbe. In Dänemark von Hand gefertigt und abgefüllt fängt der Flakon ebenso wie der Duft nicht zuletzt auch den skandinavischen Lifestyle auf eine anziehend vornehme und geschmackvolle schöne Art herrlich ein.

Aus dem hohen Norden

Zarkoperfume e'L brachte der dänische Parfümeur Zarko Ahlmann Pavlov, der kreative Kopf hinter diesen Nischenparfums, im Jahr 2013 heraus. Der ungewöhnliche Duft-Name e'L klingt wie das französische Wort "elle" für "sie". In der Tat widmete der Parfümeur diesen Damenduft einer ganz bestimmten Dame, nämlich seiner Ehefrau Lene. Mit dem Parfum kreierte Zarko Ahlmann Pavlov einen nordisch frischen und diskreten Duft, der zugleich warm, weich und sinnlich ist, ohne sich zu verändern. Ein Duft, der für die unabhängige, selbstbewusste und anspruchsvolle Frau im regen Trubel des Alltags komponiert wurde.
In puncto Werbekampagne präsentiert das Parfumhaus Zarkoperfume e'L zurückhaltend auf Werbefotos, die hauptsächlich den Flakon darstellen. Einige Fotos präsentieren den Duft mit Andeutungen zu seinen spezifischen Eigenschaften, wie etwa die Darstellung des eleganten e'L Flakons auf tausend weißen Federn, die auf die luftig frische Federleichtigkeit und sinnliche Sanftheit des Parfums hindeuten.
Das Eau de Parfum e'L ist einer der ersten Düfte, die Zarko Ahlmann Pavlov kreiert hat und der Duft, der ihn schließlich in das Universum der Moleküle führte. Der Parfümeur verbindet die traditionelle französische Parfumkunst mit der modernen Molekularwissenschaft. Innovativ und einzigartig enthalten die Parfums reinste Anteile von natürlichen Molekülen aus natürlichen Quellen, die nicht in Alkohol, sondern in Wasser konserviert und damit gleichzeitig in der Duftintensität verstärkt werden. Zugleich folgt die Duftarchitektur nicht dem herkömmlichen Duftpyramiden-Aufbau, sondern besitzt einen eher linearen, parallelen Verlauf. Eine Besonderheit, sowie die Grundlage eines jeden Zarkoperfume Duftes, ist der natürliche Körperduft des Trägers oder der Trägerin. Der wasserbasierte Duft verbindet sich mit der Haut, sodass sich die Moleküle darauf individuell entwickeln und in jeden Duft eine persönliche Note mit einfließt.