Wunschliste Telefon 030 / 12088042

Der Duft

Wer den Namen Miller Harris La Fumée Collection hört, kann die Aromen einer besonderen Duftserie genießen. Fünf Düfte wurden seit dem Jahr 2011 kreiert, ausgehend von Miller Harris La Fumée Collection für Männer. Das Thema hinter der Collection sind Hölzer aus Afrika und Asien, Patschuli, Gewürze wie Nelken und Zimt, Weihrauch und Vanille und wie sie in den Mittelmeerraum des Abendlandes gelangten. Handelsrouten wie die Weihrauchstraße oder der Hafen von Konstantinopel, sie stehen im Vordergrund und werden durch die Akkorde und Noten zum Leben erweckt. Kompositionen aus Träumen, Märchen und Reisen, die bei Männern und Frauen Leidenschaft und Fernweh entfachen. Die Parfums gehören zu den hochwertigsten, natürlichen Entwicklungen und begeistern mit exotischen Noten wie Weihrauch aus Somalia, Rose Absolute Turkey oder ätherischem Emeli. Die Silage und Haltbarkeit der Miller Harris La Fumée Collection Düfte ist äußerst hoch und kann den ganzen Tag über begeistern.

Der Parfumeur

1967 wurde die Schottin Lyn Harris in den Highlands geboren. Schon früh fand sie sich im Garten der Eltern wieder und genoss dort die unterschiedlichen Gerüche, die von Blumen, Gewächsen und Kräutern stammten. Nach mehreren Reisen nach Frankreich entschloss sie sich, fünf Jahre lang das Handwerk der Parfumherstellung zu lernen. Sie begann dies in Paris und arbeitet danach zwei Jahre bei Robertet in Grasse. Hier erlernte sie vor allem den Umgang mit natürlichen Duftnoten und die Kombination dieser Akkorde zu einem ansprechendem Duft.
Im Jahr 2000 gründete sie in London ihre eigene Manufaktur unter dem Namen Miller Harris und begann, Parfums für Menschen zu kreieren, die die wahre Essenz des Duftes zu schätzen wissen. Der erste Duft erschien im selben Jahr, Citron Citron, der sich zu Fleur Orientale und Terre de Bois gesellte, die alle als Unisex-Düfte erschienen sind. Neben der bekannten und äußerst hochwertigen Miller Harris La Fumée Collection wurden auch Bestseller wie Cologne 1888, Le Petit Grain und Noix de Tuberose entwickelt, die das Angebot des Labels erhöhten. Die Perfumer's Library Düfte wurden ebenfalls von ihr entwickelt und die Parfums Cosmic und Stone für den Londoner Designer Solange Azagury-Partridge entworfen.

Der Flakon

Die Miller Harris La Fumée Collection Flakons sind alle geometrisch, in Anlehnung an historische Parfumflaschen konzipiert. Sie tragen die Aufschrift des jeweiligen Parfums und verschiedene Blüten, Heliotropen, die wichtig für die Herstellung der Düfte sind. Das Herzstück des Miller Harris La Fumée Collection Flakons ist das Etikett, welches aus 23-karätigem Flüssiggold gefertigt ist und einen weiteren Rohstoff des Handels beschreibt. Das Glas des Miller Harris La Fumée Collection Flakons hebt sich vom Verschluss selbst ab, um stärker den historischen Flaschen zu ähneln und im richtigen Licht erscheinen die einzelnen Kompositionen wundervoll und ansprechend, wie ein Gedicht aus romantischen Farben.

Die Werbung

Miller Harris setzt bei ihren Düften rein auf die natürlichen Zutaten, die in der Nase vernommen werden können. Ihre Miller Harris La Fumée Collection ist wie die klassischen Duftkonzepte vor allem Liebhabern und Insidern in der Parfum-Szene bekannt. Das Label setzt bewusst auf minimalistische Werbekonzepte und präsentierte die Miller Harris La Fumée Collection nur auf der eigenen Homepage und einigen Internet-Parfumhändlern, die das Werbebild des Londoner Parfumeurs nutzten. Dieses zeigt alle Düfte vor einem schwarzen Hintergrund.
Sie sind jedoch nicht auf einem Tisch platziert, sondern auf einer Mischung von Gewürzen, die ebenfalls in den Parfums verwendet wurden. Über den Miller Harris La Fumée Collection Flakons schwebt eine Weihrauch-Schwade, da dies das zentrale Thema der gesamten Serie ist. Sie wurde wie eine Pyramide errichtet, die sich nach hinten erstreckt und somit den besten Blick auf die jeweiligen Düfte bietet. Die Weihrauch-Schwaden erheben sich bei jeder Flasche einzeln und mit leichten Farbunterschieden, die sanft gewählt wurden um nicht zu stark zu wirken. Weiterhin finden sich spezielle Concept Arts zu den Düften, die Situationen aus der Antike und dem Mittelalter zeigen, den Weihrauch und weitere Noten dabei im Vordergrund.