Wunschliste Telefon 0800 / 5550025

Ein echter Klassiker aus Italien

Frisch und würzig ist Trussardi 1911 Uomo, die moderne Interpretation des klassischen Herrenduftes des italienischen Modehauses. Es handelt sich um ein Parfum mit Fougère und holzigen Komponenten, zwei der beliebtesten Duftrichtungen für maskuline Düfte. Fougère geht auf den gleichnamigen Duft Fougère Royale von Paul Parquet für Houbigant aus dem späten 19. Jahrhundert zurück. Er hat als erstes das Konzept rund um Lavendel, Eichenmoos und Cumarin verwendet und damit einen echten Trend in der Duftbranche geprägt. Obwohl Trussardi bereits seit 1911 als Marke existiert, wurde erst 1983 eine eigene Parfumlinie etabliert. Der erste Duft war hierbei Uomo für Herren.
Kopfnoten:
Herznoten:
Basisnoten:
Zum 100-jährigen Bestehen wurden im Jahr 2011 schließlich Uomo und Donna, die klassischen Parfums für Herren bzw. Damen modernisiert und wieder auf den Markt gebracht. Die neue Variation eröffnet mit frischen Akkorden von Bergamotte und Zitrone. Muskat steuert eine würzige Komponente bei und Galbanumharz, das eine erdige Note beisteuert. Im Herzen treffen Veilchen auf Geranien und Weihrauch, sodass ein aromatisches Bouquet entsteht. Die Basis bilden Patchouli, Eichenmoos und ein Hauch Leder. Die Komposition orientiert sich an der Vintage-Variante aus den 1980er und fügt eine moderne Leichtigkeit hinzu.
aller Kunden bewerten
Trussardi 1911 Uomo positiv
4 oder 5 Sterne

4,87 von 5 Sternen — basierend auf 16 Kundenmeinungen

Kommentar von vom
Der exklusive Herrenduft
Wenn der "Herr" nach einem außergewöhnlichen, bleibenden und wirkungsvollen Herrenduft für den speziellen Anlass sucht, kommt er unweigerlich - wenn auch auf Umwegen (meist Empfehlung einer wissenden, sehr kundigen Frau!) - zu Trussardi 1911 Uomo Eau de Toilette. Dieser Duft ist so prägnant kräftig und wirkungsvoll (Ladies möchten den Duft schnuppern), dass man nur diesen Herrenduft tragen möchte und für immer dabei bleibt!
Kommentar von vom
Duftnote komplett verändert!
Diese aktuelle, modernisierte Duftnote ist enttäuschend, wenn man die alte Duftnote kennt. Wenn Trussardi Uomo, dann die alte aus den 80ern!
Kommentar von vom
Super Deo
Eine tolle Pflege für den Mann. Ich finde den Duft sehr anziehend. ZUdem nutze ich auch das edt. Kaufe ich mir immer wieder gerne.

Zwei Familien mit Tradition - Der Parfümeur von Trussardi 1911 Uomo

Im Jahr 2011 ist Trussardi 1911 Uomo noch einmal neu aufgelegt worden und wurde von Aurelien Guichard neuinterpretiert. Das Original von 1983 hat Beatrice Piquet als aromatische, frisch-würzige Komposition kreiert. Die aktuelle Variante orientiert sich grob am Vorgänger und fügt Fougère und hölzerne Akkorde hinzu. Nicht nur das Modehaus Trussardi blickt auf eine lange Familientradition zurück. Uomo als klassischer Herrenduft ist hier fest mit der Geschichte des Unternehmens verbunden. Zugleich trägt er viele Designelemente von Nicola Trussardi, der die Marke stark geprägt und zum internationalen Durchbruch geführt hat. Auch die Familie Guichard hat eine Handwerkstradition, die verschiedene Generationen miteinander verbindet. Ursprünglich aus Grasse, sind sie mitten im Herzen der Parfumbranche.
Aurelien ist in dritter Generation für sie tätig. Seine Großeltern züchteten Rosen, deren feines Aroma als Duftträger für Parfums verwendet worden ist. Sein Vater ist der Meister-Parfumeur Jean Guichard. Er ist als Leiter der Givaudan Parfumschule tätig, an der auch sein Sohn die Grundlagen erlernt hat. Schließlich stieß er zum Team von Givaudan und war dort bis 2015 tätig. Mittlerweile ist er beim ebenso renommierten Unternehmen Firmenich angestellt. Dort arbeitet er weiterhin für zahlreiche illustre Kunden aus den Bereichen Mode, Luxus oder auch Unterhaltung. Neben Trussardi 1911 Uomo hat Aurelien Guichard auch die 2016 Variante Uomo The Red sowie den floralen Damenduft My Name entwickelt. Zu seinen weiteren Kreationen gehören unter anderem Davidoff Champion, Gucci Guilty, Jean Paul Gaultier Le Mâle Terrible, Kenzo Madly Kenzo, Nina Ricci L’Eau du Temps, das er zusammen mit seinem Vater zusammengestellt hat, sowie Versace Eros. Für Robert Piguet hat er eine Vielzahl an Parfums kreiert, ebenso wie für Narciso Rodriguez.

Elegant in Schwarz und Gold - Der Flakon von Trussardi 1911 Uomo

Obwohl der Duft nach vielen Jahren noch einmal modernisiert worden ist, lehnt sich der Flakon Trussardi 1911 Uomo stark an das ursprüngliche Design an. Kein Wunder, wurde die Flasche doch von Nicola Trussardi selber entworfen. So verkörpert sie genau die Ästhetik des italienischen Modehauses. Zugleich ist es eine Hommage an den klassischen Duft, ebenso wie an Nicola Trussardi, der 1999 verstorben ist. Als Enkel des Firmengründers prägte der Italiener das Modehaus nachhaltig und verhalf ihm zum weltweiten Erfolg. Der Flakon ist in Schwarz gehalten und hat eine sehr flache, leicht ovale Form. Neben dem goldfarbenen Deckel gehört nun auch ein goldfarbener Streifen, der sich an den Seiten entlangzieht, zu den Farbakzenten. Auf der Oberseite des Trussardi 1911 Uomo Deckels ist das Logo der Marke zu sehen, ebenso wie es auf der Vorderseite des Flakons zusammen mit dem Schriftzug prangt. Seit den frühen 1970ern sind die beiden stilisierten Windhunde das Wappen des Hauses und haben einen hohen Wiedererkennungswert.

Das Spiel mit Kontrasten - Die Werbekampagne von Trussardi 1911 Uomo

Zum 100-jährigen Jubiläum des Modehauses ist neben Trussardi 1911 Uomo auch das feminine Gegenstück Donna neu aufgelegt worden. Beide haben eine moderne Überarbeitung der Duftkomposition sowie des Flakons erhalten. Bereits die Originale haben sich als Duett perfekt ergänzt. In Schwarz und Weiß zeigen sie sich optisch als Gegenstücke. Aber auch die Kompositionen zwischen dem aromatisch-hölzernen Herrenduft und den weißen Floralen für Damen heben sich voneinander ab. Trotzdem zeigt sich durch die identische Form des Flakons und den gleichen, goldfarbenen Details eine Verbindung. Im Stile von Yin und Yang entsteht so ein dynamisches Zusammenspiel.
Dies wurde auch für die Trussardi 1911 Uomo Werbekampagne für die Versionen von 2011 aufgegriffen. Obwohl der Spot sehr kurz ist, bleibt er ausdrucksstark. Sie ist blond und trägt eine weiße Lederjacke. Er hat dunkle Haare, einen Bart und trägt als Gegenstück eine schwarze Jacke aus Leder. Zunächst sind beide eng umschlungen und küssend zu sehen, doch dann stößt sie ihn von sich. Im Splitscreen sind verschiedene Szenen und Einzelaufnahmen der Beiden zu sehen. Schließlich finden sie doch wieder zusammen. Das Hin und Her sowie die Spannung zwischen dem Paar wird zudem durch die Aufnahmen in Schwarzweiß untermalt. Es entstehen zahlreiche optische Kontraste, ebenso wie verschiedene Emotionen und Szenen dargestellt werden. Gleichzeitig bleibt eine enge Verbindung zum Original bestehen, denn deren Flakons waren in Lederoptik gefertigt. Die Neuinterpretation zeigt dies auf modischer Ebene mit den Jacken und stellt so erneut den zeitlosen Charakter des Designs unter Beweis. Auch das Trussardi 1911 Uomo Schwarzweiß-Motiv hat durchaus Retro-Charme, wirkt dank der schnellen Schnitte und verschiedenen Lichtsituationen aber dennoch sehr modern und geradlinig.