Wunschliste Telefon 030 / 12088042
alle Preise inkl. MwSt. & zzgl. Versandkosten  ·  1 Ersparnis gegenüber dem Preis auf parfumagic.de (Panda Perfumes Ltd.) vom 23.01.2019 03:54 Uhr

Annayake Miyabi Man, der frisch-süße Herrenduft

Männliche Attraktivität hat viele Wurzeln. Statur und Körperproportionen, Haare, Augen und Gesichtsschnitt mögen gängigen Schönheitsidealen entsprechen, oder auch nicht – im klassischen Sinn "anziehend" wirkt ein Mann erst, wenn seine Persönlichkeit eine gleichsam charismatische Ausstrahlung birgt. Diese kann herzlich-offen oder mysteriös-geheimnisvoll sein, impulsiv oder nachdenklich – niemals aber ist sie laut, vordränglerisch und aufmerksamkeitsheischend.
Annayake hat mit Annayake Miyabi Man einen leicht-fruchtigen, samt-würzigen Duft kreiert, der den Spuren der Entfaltung von Charisma folgt: Eine Komposition, deren erste Wahrnehmung durch einen gehaltvollen Charakterzug abgelöst wird, bevor sich ein nachhaltiger Charme verankert. Frische Zitrone und herbe Blutorange bestreiten in der Kopfnote diese erste, fast ein wenig sportlich anmutende, Wahrnehmung. Sie weisen über eine unmerkliche Brücke aus sehr dezentem Anis den Weg zu einem würzig-aromatischen Charakter aus kampferartigem Kardamom und warmem Veilchen, aus herbem Muskat und zurückhaltender Gewürznelke.
Die Herznote vonAnnayake Miyabi Man verhält sich dabei wie eine Geschenk-Schleife, die für ihre kunstvolle Bindung gelobt werden will, gleichzeitig aber darauf wartet, aufgezogen zu werden, um die eigentliche Kostbarkeit, die sie umgibt, zu enthüllen. Das Kleinod der Basisnote offenbart sich als geschliffenes Arrangement aus würzigem Moschus und holzig-balsamischem Sandelholz, aus karamellartiger Tonkabohne und einer Winzigkeit Vanille. Der Schlussakkord von Annayake Miyabi Man setzt ein ebenso maskulin-sinnliches wie attraktiv-charmantes Ausrufezeichen.
Kopfnoten:
Herznoten:
Basisnoten:
Annayake Miyabi Man ist ein elegant-unaufdringlicher Herrenduft. Eines jener Aromen, nach denen Frau die Nase reckt, um es intensiver wahrnehmen zu können. Das Parfum steht damit in der Tradition des japanischen, und namengebenden, "Miyabi": Dieses überlieferte Ästhetik-Ideal verkörpert eine grundsätzliche, vornehme Zurückhaltung, eine ausgesuchte Eleganz und erklärte Höflichkeit. Es beinhaltet konsequenterweise die Ablehnung aufgesetzter Manieren, grobschlächtigen Verhaltens und rauer Umgangstöne. In moderner Lesart kann "Miyabi" durchaus mit feinem Stil oder ausgesuchtem Charme übersetzt werden.
aller Kunden bewerten
Annayake Miyabi Man positiv
4 oder 5 Sterne

4,9 von 5 Sternen — basierend auf 11 Kundenmeinungen

Kommentar von vom
Einfach ein toller Duft
Ein sehr schöner und langanhaltender Duft. Eigentlich für besondere Anlässe, aber ich nutze ihn täglich. Er ist von Anfang an sehr angenehm in der Nase und hält problemlos bis zum Abend.
Kommentar von vom
Perfekt
Einfach ein unbeschreiblich toller Duft. Atemberaubendes Zusammenspiel der Aromen, die je nach Temperatur die Nuance wechseln. Kann man bedenkenlos an Männer verschenken, die mutig sind und mal etwas anderes ausprobieren möchten.
Kommentar von vom
Besser geht's nicht
Hier gibt es nichts zu schreiben, man kann das Produkt einfach nur empfehlen. Mann bekommt sehr viele Komplimente, auch von völlig Fremden.

Wer Annayake Miyabi Man kreiert hat, bleibt ein Geheimnis

"Das" Gesicht für Annayake Miyabi Man kann es aufgrund der Philosophie des Duftes eigentlich nicht geben. Wenn der Flakon in einigen Anzeigen trotzdem mit einem Mann im Hintergrund erscheint, dann entspricht dieser in vielen Details nicht dem gängigen Stereotyp. Das Schwarz-Weiß-Arrangement porträtiert natürlich einen ansehnlichen, jungen Mann mit markant geschnittenem Gesicht.
Der lächelt aber weder, noch schaut er allzu verwegen. Er trägt Hemd und Jackett, aber keine Krawatte. Das Hemd ist unverhältnismäßig weit, bis zur Brust, geöffnet, der Eindruck aufgesetzter Lässigkeit entsteht trotzdem nicht. An einer Halsseite blitzt eine offensichtlich aus Leder geknotete Kette hervor. Sie markiert einen herben Kontrast zu den sichtbar aufgesteppten Nähten der Jackett-Aufschläge, die dieses als Qualitätsprodukt ausweisen. Die Gesamthaltung des Mannes transportiert eher Beobachtung als Pose, eher Abwarten als Aktion. Gleiches gilt für den Duft von Annayake Miyabi Man.
Der tiefschwarze Namenszug Miyabi in geschwungener Schreibschrift nimmt der scharf konturierten Silhouette des Protagonisten im Spot von Annayake Miyabi Man die Strenge und kehrt das Farbverhältnis des Flakons - weiße Schrift auf schwarzem Untergrund - um. Insgesamt eröffnet die Anzeigenwerbung für Miyabi Man einen gewissen Interpretationsspielraum. Das Arrangement transportiert zwar einen Typus Mann, dieser erscheint allerdings nicht so zwanghaft verpflichtend.
Unterschwellig lautet die Botschaft: Hier ist ein Miyabi-Mann, auch Du kannst einer sein. Ganz im Sinne des traditionellen japanischen Ästhetik-Ideals agiert die Miyabi-Werbung höflich und mit feiner persönlicher Ansprache.

Flakon von Annayake Miyabi Man begeistert mit asiatischer Formgebung

Eine für einen Herrenduft ungewöhnlich fragile Formgebung kennzeichnet den Annayake Miyabi Man Flakon. Der schlanke, ovale Glaskörper verjüngt sich zu einem sehr langen Hals, dessen obere zwei Drittel von der schwarzen Kappe des Sprühkopfes dominiert werden. Eine kleine Glaswölbung am Übergang zwischen Glaskörper und Kopf nimmt dem Arrangement, scheinbar unbeschwert, die Strenge.
Gleichwohl trägt der Flakon von Annayake Miyabi Man die Silhouette eines umgedrehten "Y". Dem kongenialen japanischen Schriftzeichen kann zwar für sich genommen keine eindeutige Bedeutung zugeschrieben werden, es findet sich jedoch in vielen Zusammensetzungen, die auf dem weiten Feld der Ästhetik und Schönheit, der Eleganz und Sympathie angesiedelt sind. Wie eben "Miyabi" als Synonym für feine Eleganz und ausgesuchten Charme selbst.
Der Flakon von Annayake Miyabi Man folgt in seinem gestalterischen Ausdruck unverkennbar auch der immanenten Entfaltung der Duft-Kreation: Der schlanke Hals markiert die fein dosierte Kopfnote, die quasi als Pförtner oder Türöffner für den gehaltvollen, samtigen Charakter und die warm-holzigen Wesenszüge fungiert. Das schmale, sehr minimalistische Etikett mit dem handschriftlichen Duftnamen unterstreicht einmal mehr die austarierte Unaufdringlichkeit der Textur.

Annayake Miyabi Man befindet sich in einer exquisiten Ost-West-Symbiose

Annayake Miyabi Man hat einen interessanten Hintergrund: In nahezu allen asiatischen Ländern ist das traditionelle Wertverständnis sehr ausgeprägt. Nicht im Sinne einer Verhaftung im Vergangenen, sondern in Form einer ganz eigenen Hochachtung vor den Kenntnissen und Künsten der Urväter. Japanische Heilkunst galt und gilt zum Teil bis heute als überragend.
In der Marke Annayake versinnbildlicht sich ein Brückenschlag zwischen Orient und Okzident: Anna ist einer der meist verbreiteten, weiblichen Vornamen in ganz Europa; yake steht stellvertretend für die traditionelle Kultur Japans - in Kombination assoziieren die beide Wortteile überdies noch die japanische Vokabel "Hannayake" in ihrer Bedeutung von Schönheit und Verzauberung.
Seit ihrer Gründung im Jahre 1988 hat sich die Marke Annayake, Kreateur von Annayake Miyabi Man, einer exquisiten Ost-West-Symbiose verschrieben: Sie kombiniert die Erlesenheit und Raffinesse tausendjähriger japanischer Naturkunde mit den Möglichkeiten moderner Herstellungsverfahren und Zielgruppenausrichtung. Das aktuelle Portfolio von Annayake weist - neben den etablierten Kosmetik- und Pflegeserien - eine ganze Range von Herren- und Damenparfums aus.
Unter der Maxime einer aktuellen Interpretation japanischer Naturkunde arbeiteten namhafte Parfumeure für Annayake; unter ihnen waren beispielsweise Lucas Sieuzac und Emile Bevierre Coppermann, Christophe Raynaud und Martine Pallix. Die Düfte kennzeichnet unisono eine besondere, geradlinige Ausrichtung: Sie verdrechseln nicht kompliziert arrangierte Essenzen, sie entfalten sich in der puren Klarheit ihrer Ingredienzien. Genauso ist es bei Annayake Miyabi Man.