Wunschliste Telefon 030 / 12088042
alle Preise inkl. MwSt. & zzgl. Versandkosten  ·  1 Ersparnis gegenüber dem Preis auf parfumagic.de (Panda Perfumes Ltd.) vom 24.01.2019 03:55 Uhr

Annayake Natsumi, der exotisch-fruchtige Damenduft

Annayake Natsumi ist ein ausgesprochen sinnlicher Damenduft, der von den Aromen des japanischen Sommers inspiriert wurde. Leichtigkeit, Weiblichkeit und Natürlichkeit stehen im Mittelpunkt dieser blumig-fruchtigen Duftkomposition. Kreiert wurde das Eau de Toilette Spray bereits im Jahr 2004. Natsumi überrascht mit einem belebendem und spritzigen Auftakt aus einer Vielzahl exotischer Aromen.
Zitrone, saftige Wassermelone und der Duft von frisch gemähtem Gras vereinen sich mit cremig duftendem Ylang Ylang zu einer anregenden Kopfnote. Im Mittelpunkt des Damenduftes steht eine blumige Herznote, die mit Noten aus Orangenblüten, Veilchen, Rosen und Maiglöckchen betört. Abgerundet wird der Duft von Annayake Natsumi von einer einzigartigen Basisnote, die sich sowohl aus fruchtigen, als auch aus holzigen Aromen zusammensetzt.
Kopfnoten:
Herznoten:
Basisnoten:
Dem reinen frischen Duft von Pfirsich, Johannisbeere und Pflaume stehen verführerische Aromen aus Zedernholz, Sandelholz und Moschus gegenüber. Annayake Natsumi ist ein Damenduft, der Leichtigkeit und Klasse ausstrahlt und mit seinem unbeschwerten Duftcharakter der perfekte Begleiter für heiße Sommertage darstellt.
aller Kunden bewerten
Annayake Natsumi positiv
4 oder 5 Sterne

4,85 von 5 Sternen — basierend auf 7 Kundenmeinungen

Kommentar von vom
Frischer Duft
Hatte von diesem Duft vor einiger Zeit einmal eine Probe bekommen und nun habe ich mir diesen Duft bestellt. Er ist genau richtig für die Sommerzeit, sehr frisch und leicht.
Kommentar von vom
TOP
Habe den Duft bereits seit einigen Jahren und dieser Duft ist einfach nur klasse! Einer meiner Lieblingsdüfte! Unbedingt zu empfehlen!
Kommentar von vom
Annayake das non plus ultra
Als Annayake Fan habe ich dieses Mal Natsumi bestellt (ich bestelle sonst pour Elle). Auch diese Duftrichtung ist einfach klasse und etwas ganz Besonderes.

Star-Parfumeur Henri Bergia kreierte Annayake Natsumi

Der im französischen Grasse geborene Henri Bergia, Schöpfer von Annayake Natsumi, arbeitet schon seit mehr als 20 Jahren in der Parfumindustrie. Schon seine Eltern waren in dieser Branche tätig, weshalb sie ihm ein immenses Wissen über die Herstellungsprozesse und Rohstoffe vermitteln konnten. Eine seiner ersten Stationen war das heute zur "Robertet Group" gehörende und ebenfalls in Grasse beheimatete Charabot, ein international gefeierter Hersteller für Duftöle.
Zwar zählt er mit einem Alter von mehr als 60 Jahren eher zu den älteren Semestern, er hat jedoch mehrfach bewiesen, dass auch die modernen und überraschenden Düfte für ihn kein Problem darstellen. Sein Portfolio umfasst mittlerweile mehr als 30 Einträge. Zu seinen bekanntesten Kreationen zählen "Black Agent", "M Generation" und "Lol:-)". Für Annayake hat er neben Natsumi auch Matsuri, Bonheur for Her, Bonheur for him und Pour Elle Light produziert.
Annayake ist hierzulande vor allem bekannt von Douglas, die teilweise ein exklusives Vertriebsrecht für die Marke haben. Die Philosophie des Herstellers ist es natürliche Produkte mit neuesten technologischen Herstellungsprozessen zu verbinden. Das passt auch zum japanischen Flair der Duftserie, denn im Land der aufgehenden Sonne prallen nicht selten traditionelle Kultur und hochtechnologische Entwicklungen aufeinander. Auch wenn der Name anderes vermuten lässt: Der Hersteller stammt aus Frankreich und nicht aus Asien.
Die Produktpalette besteht nicht nur aus Parfums, sondern beinhaltet eine ganze Reihe von Pflege- und Schönheitsprodukten. Zu den beliebtesten Düften des Unternehmens zählen Matsuri und Tomo. Zwar gibt es für alle Produkte eine Empfehlung, der Hersteller selbst sieht seine Düfte jedoch als unisex an, sodass sie von Männern und Frauen gleichermaßen verwendet werden können, da man sich mit besonders blumigen oder herben Noten eher zurückhält und lieber durch eine gute Mischung aus beiden Welten überzeugen möchte.

Flakon von Annayake Natsumi zeigt sich in traditionellem Flakon

Der natürliche und sommerliche Duftcharakter von Annayake Natsumi spiegelt sich auch in seiner Verpackung wieder. Die durchsichtige Flüssigkeit des Damenduftes befindet sich in einer zart grün schimmernden und gläsernen Duftkammer, die charakteristisch für Annayake, in einer länglichen und quadratischen Form gehalten wurde. Dabei ist besonders die asymmetrische Form des Flakons zu beachten, die sich bei allen Annayake-Kompositionen, seien es Damen- oder Herrendüfte, wiederfindet.
Die marmorierte Struktur des Glases, die eine Vielzahl horizontaler Einkerbungen mit sich bringt, verleiht dem schlichten Flakon zusätzlich Struktur und Bewegung. Geziert wird er von einer strahlend orangenen Verschlusskappe, die bei vielen Annayake-Damendüften zum Markenzeichen geworden ist. Verpackt ist die Komposition in einer roten rechteckigen Kartonverpackung, die auf der Vorderseite mit dem Logo von Annayake in weißen Buchstaben bedruckt ist. Im oberen Teil der Verpackung befindet sich ein kleines Fenster, in der ein grüner Bambus-Zweig zu sehen ist. Der kräftig grüne Bambuszweig steht für den japanischen Sommer.

Annayake Natsumi ist mit seinem Look die beste Werbung

Annayake Natsumi stammt aus dem Jahr 2004 und ist Teil einer Serie von verschiedenen Düften, von denen jeder eine Jahreszeit repräsentiert. "Natsu" steht dabei für den Sommer. Natsumi ist frisch und leicht, er beginnt sehr fruchtig mit Kopfnoten von Mandarine und Wassermelone zusammen mit Ölen vom Ylang-Ylang-Baum und Bergamotte. Zwar gibt es auch in der Herz- und Basisnote fruchtige Akzente, hier dominieren jedoch Essenzen von Blumen wie Jasmin, Orchideen, Rosen und Veilchen, gemischt mit den einzigen eher herben Bestandteilen der Basisnote wie Moschus, Sandelholz und Zeder.
Natsumi ist wie ein kühler Somerregen. Nach dem Auflegen fühlt man sich erfrischt, aber die fruchtigen Noten sind genauso schnell verflogen, wie sie gekommen sind. Danach hat man das Gefühl, auf einer Blumenwiese zu stehen, bevor die schweren Bestandteile der Basisnote für eine gelungene Abwechslung sorgen. Da es von denen aber nur wenige gibt, ist der Duft insgesamt recht schnell verflogen, reicht aber für einen Sommerabend am Strand oder die Partynacht auf Ibiza völlig aus.
Flakon und schachtel sind eher schlicht als auffällig, die Einflüsse der japanischen Kultur sind aber allgegenwärtig. Bambus-Stäbe auf der Packung werden begleitet vom japanischen Kanji für den Sommer. Beim Flakon hat man sich für eine Struktur entschieden, die denen japanischer Zen-Gärten ähnelt und als Farbe ein sommerliches Jadegrün gewählt. Designt wurde der Flakon von Frederico Restrepo, der auch schon mit anderen Größen wie JP Gaultier zusammengearbeitet hat. Der Duft selbst stammt aus der Feder von Henri Bergia.