Wunschliste Telefon 0800 / 5550025
alle Preise inkl. MwSt. & zzgl. Versandkosten  ·  1 Preis auf parfumagic.de (Panda Perfumes Ltd.) vom 16.06.2019 03:58 Uhr und daraus abgeleitete prozentuale Ersparnis

Reine Duftnoten für vollendeten Luxus

Cartier Must de Cartier Gold nimmt die Sinne gefangen wie ein sonniger Morgen im Mai. Die Neuauflage des legendären Luxus-Duftes Cartier Must de Cartier fasziniert durch klare, reine Duftnoten. Zarte, taufrische Blüten harmonieren mit grünen Akzenten und fein süßen, sinnlichen Nuancen. Die Beschränkung auf wenige, zauberhafte Duftnoten verleiht diesen viel Ausdrucksstärke. Sie macht Cartier Must de Cartier Gold zu einem eleganten und dabei temperamentvollen Duft. Das Damen-Parfum aus dem Jahr 2015 eröffnet dezent und elegant. Die grüne Kopfnote erhält durch persisches Galbanum reiche Facetten von balsamisch-würzigen, leicht blumigen und holzigen Aromen. Sie umschmeicheln die Sinne wie ein warmer, lauer Wind.
Kopfnoten:
Herznoten:
Basisnoten:
Essenzen von grünen Blättern verleihen dem Duft zusätzliche Tiefe und Eleganz. Die Herznote wird von zarten Jasmin-Düften regiert, die die ganze Palette ihres Aromen-Reichtums ausspielen können. Unterstützung erhalten sie von Osmanthus Absolue, das den Duftakkord mit blumigen und fruchtigen Pfirsich-Nuancen elegant abrundet. Die Basisnote gehört der Königin würziger Aromen. Zart-süße Vanille verleiht dem wunderbar femininen Parfum eine kleine Portion faszinierender Sinnlichkeit. Cartier Must de Cartier Gold ist eine meisterhafte Komposition, die die einzelnen Duftnoten rein und unverfälscht zur Geltung bringt. Das Parfum umhüllt die Trägerin wie ein kostbares Juwel aus den Cartier-Kollektionen.
aller Kunden bewerten
Cartier Must de Cartier Gold positiv
4 oder 5 Sterne

5 von 5 Sternen — basierend auf 5 Kundenmeinungen

Kommentar von vom
Welt der Düfte
Dieses Eau de Parfum zählt zu meinen Lieblings-Düften, es ist ein angenehmer unaufdringlicher Duft und beschwingt mein Wohlbefinden. Ich werde dieses Produkt wieder kaufen und kann es wirklich sehr empfehlen.
Kommentar von vom
Sinnlich
Ich liebe den Duft. Ich würde ihm jedem empfehlen. Ich hab es schon an meine Nichte zum Geburstag verschenkt, sie war begeistert von dem Duft.
Kommentar von vom
Intensiver Duft
Das Gold von Must de Cartier ist anhaltender und intensiver, als der herkömmliche Duft Must de Cartier. Ich brauche ihn seitdem er auf den Markt gekommen ist und werde ihn weiterhin lieben.

Mathilde Laurent - Literatur und Fotografien als Inspiration

Die Maison Cartier ist in der glücklichen Lage, eine Meisterin der Parfum-Kunst als In-House Parfümeurin zu beschäftigen. Die Französin Mathilde Laurent zeichnet seit 2005 als Chef-Parfümeurin für die Duftkompositionen des Couture-Labels Cartier verantwortlich. Der verführerische Duft Cartier Must de Cartier Gold trägt ebenfalls ihre Handschrift. Mathilde Laurent wuchs in einer Künstler-Familie in der Nähe von Paris auf. Nach Abschluss eines Physik- und Chemie-Studiums absolvierte sie eine Ausbildung zur Parfümeurin am berühmten ISIPCA-Institut in Versailles. Danach verband die Parfum-Künstlerin ein elfjähriges Engagement mit dem Label Guerlain, für das sie sieben Düfte kreierte.
Nach eigenen Aussagen erhielt Mathilde Laurent die Inspirationen hierzu aus dem Garten ihres Großvaters, den sie an jedem Morgen barfuß durchstreifte. Die erfolgreichen Parfums Aqua Allegoria Herba Fresca, Pamplelune und Ylang & Vanille zeugen von den naturnahen Erlebnissen. Von 2005 bis 2018 komponierte Mathilde Laurent 41 Düfte für Cartier. Die Maison gibt ihr Mittel und Freiheit zur Kreation aufwendiger Parfums aus besonders hochwertigen Rohstoffen. Ihre Parfums gelten als Signature-Düfte, frei von herkömmlichen Vorgaben und Normen. Die Parfümeurin sieht es als ihre Aufgabe an, den exklusiven, kreativen Cartier-Stil in einen Duft zu verwandeln. Nach dem Stil der Düfte des Hauses Cartier befragt, nennt Mathilde Laurent Pioniergeist und Kühnheit, um die in Formeln erstarrte Welt aufzurütteln.
Cartier-Parfums seien stets um einen besonders reinen Zentral-Akkord komponiert, der königlich betont werde. Der Cartier-Stil sei geprägt durch Einfachheit und Opulenz gleichzeitig. Gegenwärtig empfange sie ihre Inspirationen sowohl aus der Literatur als auch visuell, bekennt die Parfümeurin in einem Interview. Häufig lasse sie sich von Fotos und Bildern inspirieren.

Edles Kristall für einen einzigartigen Duft

Flakons von Cartier-Parfums sind seit jeher etwas Besonderes und besitzen schon wenige Jahre nach Lancierung der Düfte hohen Sammlerwert. Cartier Must de Cartier Gold präsentiert sich besonders edel und elegant. Der längliche, durchsichtige Kristall-Flakon ist überzogen von feingeschliffenen Rillen, die kaum breiter als ein Millimeter sind. Ein Schliff, der in gehobener Goldschmiedekunst als Godronierung bezeichnet wird. Die ovalen Konturen des Fläschchens erinnern an die legendären Feuerzeuge von Cartier und die einmalige Kollektion Must de Cartier, die längst Kult geworden sind.
Kein Etikett oder Schriftzug stört den Blick auf das goldfarbene Duftwasser von Cartier Must de Cartier Gold. Die goldene Verschlusskappe des Flakons ist ebenfalls mit filigranen Rillen verziert. Sie sitzt auf einem glatten, goldenen Ring, in den der Name des Duftes eingraviert ist. Die ersten Flakons von Cartier Must de Cartier Gold waren zusätzlich mit Edelsteinen besetzt. Die Umverpackung des wunderbaren Duftes ist bordeaux-rot. Ein breites, goldenes Etikett informiert über die Namen von Parfum und Label.

Cartier Must de Cartier Gold - Ein Couture-Duft, der für sich spricht

Laute Werbekampagnen und aufwendige Spots gehören nicht zur Marketingstrategie der Maison Cartier. Der erlesene Kundenkreis und die Liebhaber des Couture-Labels sind über Neuerscheinungen ohnehin stets bestens informiert. Selten werden neue Schmuck- und Lederwaren-Kollektionen mit einer eleganten Gala vor ausgewähltem Publikum eingeführt. 2017 präsentierte eine eindrucksvolle Gala in New York die zauberhafte Kollektion Panthère de Cartier, zu der auch ein faszinierender Duft gehört. Das Parfum La Panthère vereint in sich zarte Blütennoten mit abstrakten Duftakkorden. Der Panther, der Handtaschen und Schmuck ziert, ist seit Jahren zum Markenzeichen des Labels Cartier geworden.
Die Augen des Tieres werden häufig aus funkelnden Rubinen gestaltet. Wie schon die Lancierung von Cartier Must de Cartier, das im Jahr 1981 die Welt der schönen Düfte revolutionierte, vollzog sich auch die Einführung der modernisierten Neuauflage des Parfums eher still. Die einzigartigen Parfums mit ihren unwiderstehlichen Duftnoten finden auch ohne turbulente Werbeaktionen den Weg zu Liebhabern und Interessenten. Lautstarke Kampagnen würden den ohnehin auf Diskretion bedachten Kundenkreis der Maison Cartier eher verschrecken. Das Nobel-Label Cartier, als Tochter des Schweizer Luxusgüter-Unternehmens Richemont, lanciert seine Düfte als Accessoires zu edlem Schmuck und feinen Lederwaren.
Die Parfums komplettieren als unsichtbare, aber nicht weniger wirkungsvolle Juwelen die exquisite, anmutig-elegante Erscheinung der Trägerin. Dezente Fotografien begleiten die Einführung des Duftes Cartier Must de Cartier Gold. Sie zeigen Flakon und Verpackung des Duftes vor dem Hintergrund eines fein plissierten, goldenen Glanzpapieres. Seine dichten Falten umgeben das Parfum in der Mitte wie leuchtende Sonnenstrahlen. Die tiefrote Schachtel liefert dabei einen wirkungsvollen, warmen Kontrast zum Gold von Flakon und Hintergrund. Eine zweite Foto-Serie benutzt das plissierte Oberteil eines goldenen Damenkleides als Hintergrund für den Duft Cartier Must de Cartier Gold.