Wunschliste Telefon 0800 / 5550025

Davidoff Cool Water Night Dive, der süß-aquatische Herrenduft

Davidoffs Cool Water gehört zu den ganz großen Klassikern, die der Parfummarkt für Männer zu bieten hat. Bereits seit mehr als 25 Jahren vermag der zeitlose Duft, der eine einzigartig kühle, frische und natürliche Sillage zusammenbringt, zahlreiche Männer auf der ganzen Welt zu begeistern und Frauen zu verführen. Mit Davidoff Cool Water Night Dive versucht man gekonnt an den Erfolg des Ursprungsduftes anzuknüpfen.
Kopfnoten:
Herznoten:
Basisnoten:
Deshalb spielt man hier mit neuen Nuancen, die den ausschlaggebenden Akzenten des Klassikers im Hintergrund treu bleiben. Auch bei dieser Kreation, die im April 2014 auf den Markt kommen soll, stellt man maskuline Noten in den Vordergrund, die von Natürlichkeit und Frische sprechen – dieses Mal wertet man die Komposition aber durch Akzente auf, welche die Intensität der Nacht vermitteln. Dadurch präsentiert sich Davidoff Cool Water Night Dive anziehend und geheimnisvoll und dürfte junge und alte Fans ansprechen. Auch dieser Duft ist eine Erfolgsgeschichte, die noch lange nicht zu Ende erzählt ist.
aller Kunden bewerten
Davidoff Cool Water Night Dive positiv
4 oder 5 Sterne

4,68 von 5 Sternen — basierend auf 19 Kundenmeinungen

Kommentar von vom
Hebt sich angenehm ab
Night Dive hebt sich in einer angenehmen Note deutlich von den anderen Produkten der Marke ab. Ist für mich ein guter Ersatz für das frühere Davidoff Classic, das es leider nicht mehr gibt.
Kommentar von vom
Ein Toller Duft
Davidoff Cool Water Night Dive ist ein sehr maskuliner Duft und perfekt für die kalte Jahreszeit. Der Duft hält sehr lange an und ist nicht zu aufdringlich, ein toller Duft für den Herren.
Kommentar von vom
Sehr zufrieden
Das Duschgel hat einen angenehmen Geruch, ist sehr ergiebig und lässt sich gut auf dem Körper verteilen. Ist empfehlenswert dieses Produkt. Mfg

Parfümeur von Davidoff Cool Water Night Dive kreierte sein Meisterstück

Wer den unverwechselbaren Duft von Davidoff Cool Water Night Dive kreiert hat, ist nicht ganz klar. Davidoff hält sich hier sehr bedeckt. Gerüchten zufolge, die weder dementiert noch bestätigt wurden, soll der Parfümeur Jean-Christophe Hèrault den Duft kreiert haben. Hèrault machte seine Lehre bei Pierre Boudorn, der 25 Jahre zuvor das Davidoff Cool Water ins Leben rief. Dass er damit Parfumgeschichte schrieb, beweist wieder einmal wie sehr Davidoff Cool Water Night Dive bereits seinen Weg gemacht hat. Man kann es auch als eine Würdigung an den großen Meister betrachten.
Davidoff Cool Water Night Dive ist ein reines Männerparfum. Der Duft besteht in der Kopfnote aus Früchten, Minze, Mastixharz und Pistazienholz. Die Basisnote enthält Moschus, Amber und Wildleder. Die Herznote vereint Tabak, Cashmeran und Pfeffer. Diese wertvollen Essenzen geben Cool Water Night Dive die ganz persönliche und außergewöhnliche Duftrichtung.
Umhüllt ist der Duft mit einem Flakon, der alles vorherige übertrifft. Das Farbenspiel ist Blau, Silber und Dunkelblau, wobei das einen mystischen nächtlichen Tauchgang erzeugt. Der Farbverlauf zeigt sich von ultramarin bis zu einem hellen Blau. Das silberne Logo ist dem Lichtspiel des Mondes auf der Wasseroberfläche nachempfunden. Das Erscheinungsbild ähnelt dem von Cool Water, der Flakon ist schmal und hoch und changiert in dunklen Blautönen, die sich zur Verschlusskappe hin verdunkeln. Die Verschlusskappe ist in glänzendem Schwarz einfach und schlicht gehalten. Das Emblem des Labels ziert die Vorderseite des Flakons in einem edlen Weiß. Das neue Design von Davidoff Cool Water Night Drive hat somit eine passende Hülle gefunden, sie spiegelt die bezaubernde und doch geheimnisvolle Atmosphäre des Duftes wider.

Flakon von Davidoff Cool Water Night Dive erstrahlt in tiefem Blau

Auch der Flakon des "neuen" Cool Waters, Davidoff Cool Water Night Dive, hat etwas Altes und Klassisches, denn beim Flakondesign hat man sich sichtlich am optischen Erscheinungsbild des Cool Water Flakons orientiert. Auch der Flakon der neusten Kreation aus dem Hause Davidoff, präsentiert sich hoch und in schlanker Form – und selbst die für Davidoff typischen Ecken dürfen nicht fehlen.
Ganz seinem Namen gerecht dominiert der Flakon in dunklen Blautönen, welche vom Verschluss zum Fuß hin von recht dunkel zu sehr hell verlaufen. Der Verschluss hält sich hingegen in schlichtem und glänzendem Schwarz komplett zurück. Ähnlich tun es die Schriftzüge, welche in edlem Weiß ganz dezent die Vorderseite des Flakons zieren.

Spot für Davidoff Cool Water Night Dive wirbt mit sinnlichen Bildern

Für die Werbekampagne zum neuen Davidoff Cool Water Night Dive steht das spanische Model Christian Santamaria im Fokus. Er tritt in die Fußstapfen von Paul Walker, der nach einem tragischen Unfall 2013 sein Leben verlor. Die Kulisse für den Spot bot ein unvergleichlicher Strand auf den Bahamas. Er steht auf einer hohen Klippe und die untergehende Sonne umhüllt seinen Körper.
2014 entstand diese TV-Spot mit dem spanischen Model Christian Santamaria, für Davidoffs Cool Water Night Dive.
Als langsam das Mondlicht am Himmel sichtbar wird, stürzt Santamaria sich in die tiefblauen Fluten und schwimmt seiner Liebsten entgegen. Unterlegt wurde der Spot mit hinreißenden Bildern des gigantischen Ozeans, indem der frische und klare Duft von Davidoff Cool Water Night Dive fast hautnah zu spüren ist. Das Dufterlebnis wird genau wie im Spot auch erst nachts so richtig spürbar. Der Mann taucht in den Großstadtdschungel ein und verzaubert jede Frau mit dem eigenständigen und inspirierten Duft von Davidoff Cool Water Night Dive.
Im Klassiker Davidoff Cool Water herrschen Lavendel und Koriander vor, beim Nachfolger Night Dive spielen das Holz der Pistazie den Akkordeon des frischen Meeres. Das junge Pedant ist allerdings viel würziger und hat einen geheimnisvollen Charakter. Davidoff will mit seiner neuen Kreation Night Dive ebenfalls Geschichte schreiben wie mit seinem Cool Water. Die Werbung wurde schon einige Monate vor der Veröffentlichung des Parfums kräftig betrieben. Die Szenerie die zu sehen ist, zeigt einen erotischen Hintergrund, indem das Model Christian Santamaria sehr leicht bekleidet zu sehen war.