Wunschliste Telefon 030 / 12088042

Jil Sander Eve, der fruchtig-blumige Damenduft

Der Damenduft Jil Sander Eve ist seit 2011 auf dem Markt. Das Eau de Toilette bietet ein florales Chypre-Dufterlebnis, das - wie der Name vermuten lässt - die einzigartigen Gerüche Zyperns einfängt und die olfaktorischen Sinne auf eine Reise durch die bezaubernden Duftwelten des Mittelmeerraumes führt. Eine die Stimmung hebende Kopfnote eröffnet den Duft.

So setzen die Duftelemente der Pampelmuse elegante, säuerliche, herb und rein anmutende Duftakzente, die an Zitronen erinnern und eine würzige Nuance verströmen. Verstärkt wird die würzige Komponente durch die Duftbausteine von Cassis, die zugleich ein strenges, an Ammoniak denken lassendes Aroma beisteuern.

Das Herzstück des Eau de Toilettes bildet ein Blumenbouquet aus Jasmin, Rose und Veilchen. Süße, florale Duftbausteine, die berauschend wirken sowie eine leicht animalische Nuance enthalten, vereinen sich mit erfrischenden, Zitronen ähnlichen, reinen, pudrigen sowie erdig und trocken anmutenden Noten zu einem femininen Duftakkord, der durch jugendliche Frische und klassische Eleganz besticht. Die holzigen Duftnuancen der Basisnoten kontrastieren mit den zitronigen Duftelementen der Kopfnote und verleihen Jil Sander Eve den typischen Chypre Charakter.

Kopfnoten:
Herznoten:
Basisnoten:

So ist Patchouli integral für den mediterranen Flair des Duftes. Es weckt Assoziationen zu dem Geruch von Wäldern und zeichnet sich durch erdige und orientalisch süße Duftbausteine aus, die sinnlich, weich sowie schwer daherkommen. Cashmereholz intensiviert die holzige Note von Patchouli und betört zugleich durch seine moschusartige Nuance. Dank der Komposition von zitronigen, blumigen und holzigen Duftstoffen ermöglicht Jil Sander Eve das Eintauchen in mediterrane Duftwelten.

aller Kunden bewerten
Jil Sander Eve positiv
4 oder 5 Sterne

4,96 von 5 Sternen — basierend auf 32 Kundenmeinungen

Kommentar von vom
Sehr angenehmer Dutf
Der Duft von Jil Sander ist nicht aufdringlich oder zu süß. Eher frisch, leicht blumig und hält lange an. Er kann zu jedem Anlass getragen werden, Büro oder zu jedem anderen Anlass.
Kommentar von vom
Jede Dusche immer wieder ein Erlebnis
Ein wunderbares Produkt, das ich schon viele Jahre verwende. Es hat einen angenehmen Duft und ist vor allem für meine überempfindliche Haut gut geeignet. Ich kann es nur weiterempfehlen.
Kommentar von vom
Zauberhaft
Dieser Duft ist zauberhaft. Zu jeder Gelegenheit zu tragen. Frisch, nicht aufdringlich, dass gewisse "Etwas" kommt immer zur Geltung. Die Bodylotion ist zart zur Haut und sehr geschmeidig.

Star-Parfumeur kreierte Jil Sander Eve

Um einen Duft auf den Markt bringen zu können, der mediterranen Flair sowie Jugendlichkeit und Eleganz verkörpert, hat sich das Dufthaus von Jil Sander an den Parfumeur Olivier Polge gewandt. Durch das Zusammenspiel von Zitrusaromen, romantisch floralen Duftelementen sowie holzigen Noten, kreierte der Franzose ein feminin anmutendes Chypre-Eau de Toilette, das seiner Trägerin die Möglichkeit bietet, die Duftvielfalt der Mittelmeerländer olfaktorisch zu erleben.

Olivier Polge hat in Grasse das Licht der Welt erblickt. Sein Geburtsort wird auch als Parfum-Hauptstadt bezeichnet und ist dank des Romans von Patrick Süskind in aller Munde. Der Vater von Olivier Polge ist der angesehene Parfumeur Jacques Polge, der bis zu dem Jahre 2013 der exklusive Parfumeur des Dufthauses Chanel war. In der Kindheit und Jugend von Olivier wurde demzufolge das Komponieren von verschiedenen Duftbausteinen zur Sprache gebracht.

Das Thema Parfum war jedoch nicht allgegenwärtig und der Beruf des Parfumeurs wurde ihm nicht aufgezwungen. So begann Olivier Polge zunächst ein Studium der Kunstgeschichte bevor er sich für eine Laufbahn in der Parfum-Industrie entschied. Ein von seinem Vater organisiertes Praktikum bei Chanel gewährte ihm einen Einblick in die facettenreiche Welt der Düfte. Nachdem er seine Ausbildung bei dem Unternehmen Charabot beendete, nahm seine Karriere als Parfumeur 1998 bei dem in New York situierten Konzern International Flavours &Frangrances ihren Anfang.

Ein beruflicher Höhepunkt stellte der Gewinn des Parfum-Preises "Prix International du Parfum" dar, der seine besonderen Leistungen im Bereich Duftkreationen ehrte. Olivier Polge entwickelte u.a. Düfte für die Marken Burberry, Valentino, Dior und Bvlgari. Im Jahre 2013 übernahm er den Posten des Chef-Parfumeurs bei Chanel und löste somit seinen Vater ab.

Flakon von Jil Sander Eve gefällt mit schlichter Eleganz

Die Duftserie Jil Sander Eve setzt auf dezente Weise visuelle Reize. Sie besticht durch elegante Schlichtheit und einen Hauch von Glamour. Der Flakon des Eau de Toilettes präsentiert sich in einem rechteckigen Design, das sich durch markante Linien auszeichnet. Der Duft wird in einer sich im Inneren des Glasfläschchens befindenden Kammer zur Schau gestellt.

Die obere sowie linke und rechte Seite der Kammer verlaufen parallel zu dem äußeren Glasgehäuse, während ihre untere Seite abgeschrägt ist. Diese Gestaltungsentscheidung der Flakon-Designerin Suzanne Dalton akzentuiert die jugendliche Frische der Duftserie und spiegelt das wider, was die Duftelemente des Eau de Toilettes charakterisiert. Der pastellfarbene Pfirsichton des Duftes kommt in dem Glasfläschchen voll zur Geltung.

Die zarte Farbe spielt auf die florale Komponente des Duftes an und betont die feminine Note von Jil Sander Eve. Ein Lichtstrahlen reflektierendes, schimmernd glänzendes Highlight setzt der silberne Deckel des Duftes. Auf die Vorderseite des Flakons ist in schwarzer und silberner Schrift der Name des Eau de Toilettes gedruckt.

Schauspielerin Karoline Herfurth ist Gesicht von Jil Sander Eve

Die Werbung zu Jil Sander Eve erweckt den frischen und zugleich feminin eleganten Charakter des Duftes in ästhetisch ansprechenden Bildern zum Leben. Für die Vermarktung seines Eau de Toilettes hat die Marke Jil SanderSchauspielerin Karoline Herfurth als Gesicht der Kampagne auserkoren. Die deutsche Schauspielerin stellt die Personifizierung der gegensätzlichen Attribute sinnliche Weiblichkeit sowie jugendliche Unbeschwertheit dar und setzt den Duft auf verführerische und zugleich natürlich elegante Weise in Szene.

Eine interessante Hintergrundinformation ist, dass sie in der Verfilmung von Patrick Süskinds Roman "Das Parfum" in einer kleinen und dennoch bedeutenden Nebenrolle mitwirkte. Die Handlung des Buches spielt in der französischen Stadt Grasse, die der Geburtsort des Parfumeurs Olivier Polge ist. Jener hat Jil Sander Eve seine Handschrift verliehen.

Der Werbespot zeigt Karoline Herfurth aus einer Tür in die Natur tretend. Die Kameraeinstellung fokussiert den Rücken, die Arme sowie die Haare der unbekleideten Schauspielerin, während ihr Gesicht und die Vorderseite ihres Oberkörpers durch ein grosses Glasfenster gefilmt werden und genauso wie die von der Kamera eingefangenen Umrisse der Blätter leicht verschwommen zu sehen sind.

Durch das filmische Stilmittel der Tiefenunschärfe wird die Nacktheit der Protagonistin geschickt kaschiert und die sinnlich romantische Note des Duftes inszeniert. Die Hand der Schauspielerin, die sanft über Gräser und Blumen streicht, wird im Close-up eingeblendet. Die gezeigten Naturbilder bleiben weiterhin unscharf. Diese Szene weist auf die floralen sowie frisch und rein anmutenden Duftelemente des Eau de Toilettes hin. In der darauf folgenden Sequenz taucht ein Mann auf, der ein Tuch an seine Nase führt und dessen Duft einatmet.