Wunschliste Telefon 0800 / 5550025
alle Preise inkl. MwSt. & zzgl. Versandkosten  ·  1 Preis auf parfumagic.de (Panda Perfumes Ltd.) vom 24.08.2019 03:58 Uhr und daraus abgeleitete prozentuale Ersparnis

Ein klarer und männlicher Duft

Das Haus Penhaligon wurde Mitte des 19. Jahrhunderts von William Henry Penhaligon gegründet. Zuvor hatte es den Barbier von Cornwall nach London verschlagen, wo er sich bis zum Hofbarbier und Parfümeur der damaligen Queen Victoria hocharbeitete.

Da dürfte es niemanden wundern, dass das Haus Penhaligon noch heute für besondere und nahezu königliche Düfte steht. Das Haus und alle seine Kreationen stehen für die Tradition und die reine, zeitlose Schönheit - und diese beiden Dinge sind es, auf die noch heute unzählige Frauen und Männer schwören.

Kopfnoten:
Herznoten:
Basisnoten:

Penhaligon's Blasted Heath erweckt wie eine Welle, den einen Moment zum Leben, in dem Meer und Land zusammentreffen - und in dem diese beiden Elemente ihre Energie entladen. Der Duft stellt im Anklang eine betörende und mitreißende Woge aquatischer Noten und Frische dar, bei dem salziges Seegras und aromatischer Muskatellersalbei einander umspülen, um sich schließlich im Herzen mit grünen Blättern und der Klarheit von Clearwood zu vereinen. Der Übergang wird von der erdigen Eleganz von Vetiver, Tabak und Whisky dominiert und begleitet von einer ungemein dominanten und verführerisch holzigen Signatur, die sich in der Basis und im finalen Ausklang aus Patchouli, Moschus, Zedern- und Guajakholz zusammensetzt.

aller Kunden bewerten
Penhaligon's Blasted Heath positiv
4 oder 5 Sterne

5 von 5 Sternen — basierend auf 1 Kundenmeinungen

Kommentar von vom
Fantastisch
Dieses Parfum ist zwar Unisex aber ich finde es bei Männern besser. Es riecht einfach unverschämt gut. Etwas für den sportlich eleganten Mann, der gerne am Wasser ist.

Der Meister der Düfte - Alberto Morillas

Alberto Morillas, der Mann, der sich hinter Penhaligon's Blasted Heath verbirgt, wird von den meisten Experten als Meister seines Fachs bezeichnet. Mehr noch sogar: Nicht wenige Kenner vergleichen den Meisterparfümeur immer wieder mit einem Künstler, der anstatt ein Gemälde auf eine Leinwand zu zaubern, eine Erinnerung, eine Emotion oder eine Szenerie in einen Flakon bannt.

Morillas hat allerdings nicht nur Penhaligon's Blasted Heath kreiert, er war für beide Düfte der Landscape Collection verantwortlich. Doch wer ist dieser Mann, der Großbritanniens natürliche Schönheit gleich zwei einzigartige Duftgesichter gab? Seine Leidenschaft für das Parfum entdeckte Morillas im Garten seines Elternhauses, das sich im schönen Sevilla befand. Dort blühten im Frühling Orangenblüten und im Herbst Jasmin, was stets für ganz besondere Aromen sorgte.

Jedoch entschloss sich Morillas erst in Genf dazu, Parfümeur zu werden. Gerade mal 20 Jahre alt und eigentlich als Kunststudent eingeschrieben, sammelte Morillas Erfahrungen bei Firmenich, die ihn prägen sollten. In den folgenden Jahren brachte er sich im Alleingang die Zusammenstellung von Düften bei - und binnen eines Jahrzehnts hatte er sich nicht nur einen Namen geschaffen, sondern auch eine neue olfaktorische Familie, die die noch heute bekannten grünen Orientdüfte für Cartier umfasst.

Es folgten weitere Zusammenarbeiten mit namhaften Häusern wie Estée Lauder, für das er nicht nur den Trendduft Pleasures kreierte, sondern dabei auch eine Ingredienz entdeckte, die die Spitze der Duftpyramide erobern und die Welt der Parfums fortan verändern sollte: Rosa Pfeffer.

2013 erhielt Morillas den erstmals verliehenen Lifetime Achievement Award der Fragrance Foundation. Zudem haben wir ihm einige der erfolgreichsten Parfums zu verdanken - etwa Flower von Kenzo und CK One.

Eine Hommage an die Kraft der Natur

Die gesamte Landscape Collection, zu der auch der Duft Penhaligon's Blasted Heath gehört, wurde von der Landschaft Großbritanniens inspiriert. Hier war es der unberechenbare Moment in dem Meer und Land zusammentreffen und die Energie der Natur sich unaufhaltsam entlädt.

Neben den unzähmbaren Elementen ist es beim Design des Flakons jedoch in erster Linie die Schönheit der Landschaft, die sich zwischen den Zeilen widerspiegelt. Denn dieses scheint eine Inspiration und Hommage für und an Maler und Dichter zu sein, die sich Großbritannien verschrieben haben. Wie auch der Duftcharakter von Penhaligon's Blasted Heath hat der Flakon etwas ungemein Klares inne - sei es auch nur das klare Kristallglas. Hinzu kommt die fein geschwungene und abgerundete Form, die den gesamten Flakon prägt. Ecken und Kanten sucht man bei Penhaligon's Blasted Heath vergeblich und durch die blaue Schleife, die den Hals ziert, versprüht der Flakon etwas bedingt Maskulines. Jedoch ist es genau das, was neugierig macht und sich von der breiten Masse an eckigen und kantigen Herrendüften abhebt.

Taten und Produkte statt großer Worte

Das Haus Penhaligon war von jeher keines der großen Worte, es ließ immer schon Taten für sich sprechen. Taten oder besser gesagt Produkte, mit denen es in seiner wechselhaften Geschichte bei Weitem nicht nur große Königinnen begeisterten. Denn das Haus Penhaligon hat sowohl große Erfolge als auch große Niederlagen durchlebt. Es hat Kriege überstanden und es hat sich aus der Asche erhoben - und das hat es nicht zuletzt seiner Kundinnen und Kunden wegen, die dem Haus auch während so mancher Krise treu geblieben sind.

Die Marke Penhaligon und ihre Produkte spricht eine ganz spezielle Kundensparte an. Kundinnen und Kunden mit hohen Ansprüchen zum Beispiel, die auf der Suche nach besonderen Düften sind. Düfte, die von manchen Fans und Kennern als Juwelen bezeichnet werden, und die von den Kräften oder der Schönheit der Natur sprechen zum Beispiel. Der Duft Penhaligon's Blasted Heath ist eine Hommage an die Unberechenbarkeit der Meeresküste - und es hat seinen Duft in einem verschnörkelten Flakon eingefangen.

Nicht nur bei Penhaligon's Blasted Heath sind es aber die Tradition, der Name selbst und die Kunden, die dafür sorgten, dass der Duft in aller Munde geriet - und in die Parfumkollektion von so manchem anspruchsvollen Mann.

Von großen und aufwendigen Werbekampagnen sieht das Haus aber noch heute ab. Auch auf bekannte Gesichter greift das Haus bei den Werbeplakaten und Co., die meistens nur in Magazinen oder aber in ausgewählten Shops zu finden sind, nur selten bis gar nicht zurück. Penhaligon's Blasted Heath wurde zum Beispiel dort in Szene gesetzt, wo es seine Inspiration fand - an der Meeresküste.