Wunschliste Telefon 0800 / 5550025
alle Preise inkl. MwSt. & zzgl. Versandkosten  ·  1 Preis auf parfumagic.de (Panda Perfumes Ltd.) vom 24.08.2019 03:58 Uhr und daraus abgeleitete prozentuale Ersparnis

Ein wahres Kunstwerk – Opus 1870 von Penhaligon‘s

Keine Frage: Die Duftserie Penhaligon's Opus 1870 wendet sich an den Gentleman - und zwar egal, woher er kommt und welche Sprache er spricht. Er muss also bei weitem kein Brite sein, auch wenn Penhaligon's natürlich schon very british ist. Der Duft gehört eindeutig in die Kategorie holzig-würzig, kommt aber erstaunlich elegant und geschmackvoll rüber. Das beginnt schon mit der Kopfnote, die den Duftreigen mit würzigem Koriander und schwarzem Bourbonpfeffer eröffnet, gleichzeitig aber dank der exotischen Yuzufrucht auch einige zitrische Anklänge enthält.

Kopfnoten:
Herznoten:
Basisnoten:

In der Herznote finden sich dann blumige Einflüsse der English Clove Rose kombiniert mit Zimt und Weihrauch. In der Basisnote werden schließlich australisches Sandelholz, Zedernholz und Moschus zu einem typisch holzigen Mix vereint. Insgesamt entsteht so ein Duft, der geradezu klassisch daher kommt, dennoch aber höchst einzigartig ist. Penhaligon's Opus 1870 hat natürlich auch den nötigen, männlich-markanten Nachdruck, ohne dabei aber allzu schwer zu sein. Es verströmt also durchaus eine gewisse Leichtigkeit, wird aber nie schwerelos. Es lässt sich also durchaus von einem vollendeten Werk sprechen, wie es das lateinische Wort "Opus" im Produktnamen bereits andeutet. Auch deshalb passt dieser Duft perfekt zum kultivierten Gentleman von Welt.

aller Kunden bewerten
Penhaligon's Opus 1870 positiv
4 oder 5 Sterne

5 von 5 Sternen — basierend auf 4 Kundenmeinungen

Kommentar von vom
Ein makanter, einzigartiger und toller Duft
Mein Mann benutzt diesen etwas teureren Duft seit Jahren. Ich liebe den herben, unverwechselbaren Duft ebenfalls und bin ihn nicht leid. Er ist zwar etwas teurer aber wirklich jeden Cent wert. Ich kann Penhaligon‘s Opus nur weiterempfehlen.
Kommentar von vom
Ein echter Klassiker
Ein Duft, der sich mit der Zeit zu einem angenehm holzigen Duft mit dezenten frischen Anklängen entwickelt. Für mein Empfinden eine Einladung zum Kuscheln, oder Anlehnen.
Kommentar von vom
Eine schöne Abrundung zum Duft
Das Duschgel ist die perfekte Ergänzung zu diesem wundervollen Duft von Penhaligon's. Kann ich nur empfehlen, auch weil man mit sehr wenig Gel pro Duschgang auskommt.

Penhaligon’s gibt sich verschwiegen

Wer Penhaligon's Opus 1870 tatsächlich kreiert hat, also die Nase hinter dem Duft ist, will das Unternehmen nicht verraten. Jedenfalls lassen sich in den Verlautbarungen von Penhaligon's keine Informationen dazu finden. Das Haus beschäftigt zwar eigene Parfümeure und hat auch schon mal mit einer Größe wie Alberto Morillas zusammengearbeitet. Wer jedoch was gemacht hat, bleibt jeweils weitgehend im Dunklen. Zu vermuten ist, dass ein hauseigenes Team für Penhaligon's Opus 1870 verantwortlich zeichnet. Viel wichtiger scheint sowieso eher das Unternehmen als Ganzes zu sein. Gegründet wurde es im Jahr 1870 von William Penhaligon in der Nähe der Jermyn Street in London.

Penhaligon war überaus angetan von der pulsierenden Metropole. Insbesondere die türkischen Bäder, die er in unmittelbarer Nähe zu seinem Geschäft entdeckte, faszinierten ihn. Von ihnen und den vielfältigen Düften, die es dort gab, ließ er sich denn auch inspirieren. Heraus kam ein erster Herrenduft, den er Hammam Bouquet nannte und ab 1874 höchst erfolgreich verkaufte. Es war der erste Bestseller aus dem Hause Penhaligon's. Mangels Alternativen wurde das Parfum in Apothekerfläschchen abgefüllt. Damit war gewissermaßen eine Tradition geboren. Und genau dieser Tradition folgt auch Penhaligon's Opus 1870, das sich durchaus als großes Werk begreifen lässt. Wer konkret die Rezeptur dafür ersonnen hat, fällt angesichts dieser reichen Geschichte naturgemäß kaum noch ins Gewicht. Die Botschaft ist klar: Was zählt ist die Tradition und die hohen Qualitätsmaßstäbe des Unternehmens. Auch das ist eben eine Form von Zeitlosigkeit.

Penhaligon's Opus 1870 glänzt mit traditioneller Optik und liebevollen Details

Penhaligon's Opus 1870 verweist auf das Gründungsjahr des Unternehmens. Das Jahr 1870 fällt mitten hinein in die Regentschaft der britischen Königin Victoria, die einem ganzen Zeitalter ihren Namen gegeben hat. Vieles von dem, was wir heute als typisch britisch ansehen, ist eigentlich viktorianisch. Kein Wunder also, dass sich der Flakon von Penhaligon's Opus 1870 auch ganz und gar an der Formensprache des viktorianischen Zeitalters orientiert. Er ist einem typischen Apothekerfläschchen dieser Zeit nachempfunden.

Das Design mutet dementsprechend gleichzeitig schlicht und verspielt an. Der transparente Flaschenkorpus aus Glas ist dabei oval, statt einfach nur rund. Der Flaschenhals wird mit einem Verschluss gekrönt, auf dem eine kleine Glaskugel sitzt. Am Hals ist zusätzlich eine kleine schwarze Schleife angebracht, die man vielleicht als elegante Fliege deuten könnte. Und auch das auf dem Korpus klebende Etikett mutet reichlich old fashioned, um nicht noch einmal zu sagen viktorianisch an. Das Ganze wirkt dabei noch dazu ungemein zeitlos.

Britishism als Marketing-Strategie

Eine gezielte Werbekampagne für Penhaligon's Opus 1870 gab es zur Markteinführung im Jahr 2005 nicht. Das Parfumhaus verzichtete einmal mehr auf all die Zutaten, die normalerweise beim Launch eines neuen Duftes zum Einsatz kommen - von hippen Werbespots über Supermodels bis hin zu Anzeigenserien. Auch ein bestimmtes Gesicht für Penhaligon's Opus 1870 gab und gibt es nicht. Das Unternehmen aus London scheint Werbung schlicht nicht nötig zu haben. So ganz stimmt das natürlich nicht. Selbstverständlich verfolgt auch Penhaligons's eine gezielte Marketingstrategie.

Penhaligon's Opus 1870 stellt sich vor.

Die besteht vor allem darin, dass man ein ganz bestimmtes Image pflegt. Und dieses Image lässt sich mit einem einzigen Wort beschreiben: Britishness. Tatsächlich setzt das Traditionshaus ganz auf seine Herkunft. Alles ist hier typisch britisch. Allerdings wird dabei einem Großbritannien gehuldigt, das es so schon lange nicht mehr gibt. Die Produkte von Penhaligon's scheinen alle aus dem viktorianischen Zeitalter zu kommen. Sicher, die Düfte entsprechen den Anforderungen der Gegenwart. Aber schon die Flakons und Verpackungen sind im wahrsten Sinne des Wortes retro.

Auch sonst pflegt man die gute alte Zeit des British Empire. Das wichtigste Kommunikationsmittel mit den Kunden scheint dabei ausgerechnet das Internet zu sein. Auf der Homepage von Penhaligon's findet sich beispielsweise ein hauseigener Blog, der "The Penhaligon's Times" heißt. Darin gibt es nicht nur Informationen zu neuen Produkten, sondern auch Artikel, die sich beispielsweise mit "Weihnachten in London", der "höfischen Liebe" oder mit den typischen, roten Uniformen der britischen Garden beschäftigen, um hier nur mal ein paar wenige Beispiele zu nennen. Penhaligon's Opus 1870 passt da natürlich perfekt ins Bild und zur Zielgruppe.