Wunschliste Telefon 0800 / 5550025
alle Preise inkl. MwSt. & zzgl. Versandkosten  ·  1 Preis auf parfumagic.de (Panda Perfumes Ltd.) vom 25.08.2019 03:58 Uhr und daraus abgeleitete prozentuale Ersparnis

Feminin und verspielt

Der im Jahr 2017 lancierte Duft Police To Be Miss Beat ist ein feminines, verspieltes Damenparfum, das durch orientalisch anmutende Blumenakkorde besticht. Die samtig-süße Basis aus Kaschmirholz, holzigen Bernsteinakkorden und Vanille trägt das blumige Herz aus weißem Pfirsich, Rosen sowie Helitrop. Abgerundet wird dieser Lifestyle-Duft von einer Kopfnote aus Maiglöckchen, Kokosnussblüten und schwarzer Johannisbeere.

Der Duft mit dem extravaganten Flakon steht jugendlichen und jung gebliebenen, starken Frauen, die auf der Suche nach einem modernen und dennoch femininen Duft sind. Der blumig-süße Duft ist ein Begleiter zu zahlreichen Anlässen, besonders in der warmen Jahreszeit. Ob beim Picknick im Park, in der Uni oder zum Grillabend mit Freunden, das Parfum Police To Be Miss Beat ist ein echtes Allroundtalent. Es umweht seine Trägerin mit blumigen, orientalisch anmutenden Kaschmir-, Heliotrop-, und Maiglöckchen Noten, die eine feminine und jugendlich-sinnliche Aura schaffen.

Kopfnoten:
Herznoten:
Basisnoten:

Der Duft Police To Be Miss Beat sorgt direkt beim morgendlichen Auftragen für gute Laune und einen fröhlichen, verspielten Start in den Tag. Er ist ein perfekter Duft für die Handtasche, ideal um sich im Büro oder beim Shopping aufzufrischen.

aller Kunden bewerten
Police To Be Miss Beat positiv
4 oder 5 Sterne

5 von 5 Sternen — basierend auf 1 Kundenmeinungen

Kommentar von vom
Duftender Fruchtsalat
Ein herrlich fruchtig-cremiger Duft für Frühling und Sommer. Nicht nur für junge Damen geeignet. Haltbarkeit und Sillage sehr gut. Preis-Leistungsverhältnis super- viel Duft für wenig Geld. Absolute Kaufempfehlung!

Die Nase hinter dem Duft

Das italienische Modehaus Police begann seine Erfolgsgeschichte in den 80er Jahren mit der Herstellung von Statement-Sonnenbrillen. Diese Brillen mit breitem Bügel verkörperten das coole Lebensgefühl einer Generation, die auf der Suche nach Leichtigkeit und voller Lebenslust war. Später kamen exklusive Lederjacken hinzu, die perfekte Ergänzung zu den coolen Brillen.

Auch die Parfums des Hauses strahlen eine sinnliche Coolness aus. Für die Herstellung des Police To Be Miss Beat holte sich das italienische Unternehmen Véronique Nyberg, die Vize-Chefparfümeurin des führenden französischen Parfumherstellers Mane ins Boot.

Die in den Alpen geborene Parfümeurin studierte organische Chemie und setzt ihre naturwissenschaftlichen Kenntnisse in Kombination mit ihrem feinen Gespür für Düfte ein. Sie liebt die Kunst, die Natur und die Geschichte und schöpft ihre Inspiration aus diesen weiten Betätigungsfeldern. "Inspiration finde ich überall. Ich halte stets alle meine Sinne offen, denn man weiß nie, wann eine hervorragende Idee vorbei kommt", sagte die Parfümeurin in einem Interview. "Ich lasse mich beim Spielen mit meinen Töchtern inspirieren, beim Essen, beim Wandern in der Natur oder beim Spaziergang durch eine unbekannte Stadt."

Die Wurzeln ihrer Leidenschaft für Düfte liegen in dem kleinen Bergdorf, in dem sie ihre Kindheit verbrachte. Im Kräutergarten ihrer Großmutter fand sie erste Inspiration. Wenn sie an einem neuen Duft arbeitet, sucht sie nach Grenzen, die sie überschreiten kann, um das perfekte Bouquet zu finden. Harte Arbeit und ständige Verbesserung machen einen guten Parfümeur aus, sagt sie über ihre Arbeit.

Bei der Kreation des Police To Be Miss Beat gelang es Véronique Nyberg, einen sinnlichen und dennoch verspielten Damenduft zu kreieren, der jungen und jung gebliebenen Frauen das gewisse feminine Etwas verleiht.

Ein pinkfarbener Schädel: Der Flakon

Die Flakons der Police To Be Reihe sind nicht mit herkömmlichen Parfumflakons vergleichbar. Jeder Duft des italienischen Modehauses präsentieren sich in aufsehenerregend modernen Flakons.

Doch die To be"-Düfte sind noch eine Spur extravaganter. Jedes Parfum befindet sich im Inneren eines aufwendig gestalteten Glas-Totenschädels. Der Schädel des Police To Be Miss Beat ist aus knall pinkfarbenem, klarem Glas hergestellt. An der Stelle des Mundes befindet sich eine Metallplakette mit der Aufschrift "Police". Dies hat eine klare Bedeutung: Das Label ist in aller Munde. Auf dem Totenkopf befinden sich blaue Kopfhörer, die mit Stacheln besetzt sind. Diese sollen den Beat symbolisieren, der aus den Lautsprechern strömt und somit den Namen des Parfums Police To Be Miss Beat aufgreifen.

Dieser Flakon ist definitiv ein Hingucker im Bad und ein toller Begleiter in der Handtasche. Trotz des morbiden Charme eines Totenkopfes macht der Flakon des Police To Be Miss Beat einen femininen Eindruck, der nicht zuletzt durch das pinkfarbene Glas hervorgerufen wird.

Der Rhythmus eines Duftes

Der 38 Sekunden dauernde Werbespot des Police To Be Miss Beat ist ein gemeinsamer Spot mit dem Herren-Pendant Police To Be Mr Beat.

Der Rhythmus eines Duftes: Police To Be Miss Beat, 2017.

Der Spot beginnt mit einem jungen DJ, der an seinem Mischpult coole elektronische Musik auflegt. Diese untermalt den gesamten Werbefilm. Er steht vor einem dunkelblauen Hintergrund. Er scheint eine Tänzerin auf dem Dancefloor auszumachen, die sich vor pinkfarbenem Hintergrund zur Musik bewegt. Ihre Blicke treffen sich. Beide Parfumflakons sind zu sehen, wie sie ineinander verschmelzen.

Das Paar flirtet weiter, wieder sind die verschmelzenden Flakons zu sehen. Nach einiger Zeit sind der DJ und die Tänzerin nicht mehr nacheinander, sondern nebeneinander zu sehen, noch in getrennten Feldern auf dem Bildschirm und vor ihren verschiedenfarbigen Hintergründen. Die Parfumflakons sind wieder zu sehen, diesmal auch nebeneinander. Sie überqueren die Mittellinie des geteilten Bildschirmes. Auch die Gesichter des Paares treffen sich nun in der Mitte des Bildes und scheinen zu verschmelzen.

Nun sieht der Betrachter, was die Anziehungskraft der beiden Menschen begünstigt hat: Beide trugen vor dem Club-Besuch das Parfum Police To Be Miss Beat und Police To Be Mr Beat auf. Diese Düfte haben eine magische Verbindung zwischen ihren Trägern geschaffen. Schließlich treffen sie tatsächlich aufeinander, aus dem Sehnen nacheinander, dem Flirten, wird mehr. Sie sehen sich verliebt an und schmiegen sich aneinander. Die Musik endet, die beiden Flakons erscheinen im Bild neben ihren jeweiligen Trägern. Nachdem der Schriftzug "Police To Be Miss Beat & Mr Beat - The Rhythm of your new fragrance" eingeblendet wird, verstummt auch die Musik.

Die Werbekampagne orientiert sich ganz an der Zielgruppe der Parfums: junge, coole und attraktive Menschen auf der Suche nach Leidenschaft und pulsierendem Leben im Rhythmus der Musik. Das Parfum bildet den perfekten Rahmen für eine sinnliche Partynacht voller Leben.