Wunschliste Telefon 030 / 12088042
alle Preise inkl. MwSt. & zzgl. Versandkosten  ·  1 Streichpreis = Preis auf parfumagic.de (Panda Perfumes Ltd.) vom 23.03.2017 03:16 Uhr

Thierry Muglers Angel Muse begeistert mit nussigen Aromen

Thierry Mugler Angel Muse wurde im Februar 2016 lanciert. Der blumige und feminine Mix präsentiert sich mit Aromen aus Haselnuss, Rose und von Vetiver. Haselnuss verleiht dem Duft nussige Noten und kann daher die anderen Akkorde perfekt unterstreichen und bereichern. Das Absolue der Rose wird durch Dampfdestillation gewonnen. Daraus entwickelt sich ein essenzielles Öl, das aus den Blättern der Rose stammt. Verwendet werden in der Regel meistens die Arten Rosa Centifolia und Rosa Damascene. Deren Öl wird schon seit vielen Jahrhunderten als Bestandteil für Parfums und Haarpflegeprodukte verwendet, so zum Beispiel für Rosenwasser.

Kopfnoten:
Herznoten:
Basisnoten:

Vetiver, der auch ein Bestandteil von Thierry Mugler Angel Muse ist, ist vor allem wegen seiner Wurzelfülle, der aromatischen Note, den holzigen Nuancen und den erfrischenden Facetten sehr beliebt. Das Aroma erinnert an Leder oder Ambra. Das Öl von Vetiver wird aus den Wurzeln destilliert. Es zählt zu den orientalischen und eleganten Duftnoten. Auch die Haltbarkeit ist hoch, so dass es gerne in der Basisnote verwendet wird. Vetiver ist ein ausgezeichnetes Fixiermittel für schwächere Düfte. Zudem wirkt es auch kühlend.

aller Kunden bewerten
Thierry Mugler Angel Muse positiv
4 oder 5 Sterne

5 von 5 Sternen — basierend auf 6 Kundenmeinungen

Kommentar von vom
Genau mein Duft
Der Duft ist sehr speziell und unverkennbar. Er ist sehr intensiv,was ich selbst sehr liebe und auch sehr langanhaltend. Es ist eben der typische Thierry Mugler Duft, ähnlich wie Angel.
Kommentar von vom
Sensationell
nutze schon lange Angel, jetzt endlich etwas Tolles um mal zu wechseln. Es gefällt auch meinem Mann. Bin mit der Lieferung sehr zufrieden.
Kommentar von vom
5+++++ und noch viel mehr
ich bin Neukundin und total beeindruckt, schnelle Lieferung und dazu ein echt betörender Duft Bin heute schon angesprochen worden.....hatte eine Probe aus der Parfümerie bekommen und war hin und weg Morgen kommt schon mein Original Duft FREU mich schon! DAAAANKE auch für den super Preis:-) Werde zur Stammkundin Ein sehr schöner und langanhaltender Duft, etwas orientalisch, holzig, nussig, was soll ich sagen ein Traum.

Thierry Mugler: Vom Star-Designer zum Edel-Parfumeur

Manfred Thierry Mugler wurde im Jahr 1948 in Straßburg geboren. Er ist der Sohn eines Arztes, der ursprünglich aus Österreich stammte, aber nach Straßburg zog. Mugler wuchs mit der Musik von Wagner, Mozart und Beethoven auf. Er ließ sich in erster Linie von dem deutschen Frauenbild der Heldin inspirieren, das immer wieder in den Wagner Opern gezeigt wurde. Daraus resultieren auch seine später bekannt gewordenen Kostüme, die vor allem durch Opulenz und Dramatik auffielen und fast rüstungsartig erschienen.

Nach seiner schwierigen Kindheit, die er im französischen Elsass verbrachte, machte er als 14-Jähriger eine Ausbildung als Ballettänzer. Außerdem studierte Mugler Kostümdesign. Gegen Ende der 60er Jahre ging er nach Paris und reiste parallel dazu durch die ganze Welt. Anfang der 70er teilte sich Thierry Mugler dann mit dem Kollegen Claude Montana ein Appartement in Paris und stellte zur gleichen Zeit seine Entwürfe in der Boutique Gudule aus.

1973 entwarf er seine erste Kollektion, der er den Namen Café de Paris gab. Sein eigenes Unternehmen mit dem Namen Thierry Mugler gründete der Modemacher ein Jahr später. Die erste Boutique wurde 1978 in Paris eröffnet und befand sich am Place des Victoires. Im selben Jahr stellte er auch die erste Herrenmode aus. Die kostspielige Mode von Mugler war anschließend zwei Jahrzehnte lang gleichzeitig streng, exaltiert und elegant. Sie zeichnete sich außerdem durch dominierende Farben ohne großartige Muster aus. Die Designs waren zudem futuristisch und dramatisch, zeigten sich durch schmale Taillen oder große Schulterpolster. Zu den Markenzeichen von Mugler gehörten Latex und Nieten gleichermaßen.

Seit 1992 ist er auch im Bereich Kosmetik tätig und arbeitet mit dem französischen Unternehmen Clarins zusammen. Daraus entstanden in den kommenden Jahren die verschiedensten Düfte für Damen und Herren, eben auch das sehr erfolgreiche Parfum Angel ab 1992. Vom femininen Duft wurden im Jahr 1998 in ganz Frankreich mehr Produkte verkauft, als vom beliebten Chanel No. 5. Seit dieser Zeit sind mehr als 70 neue Düfte von Thierry Mugler erschienen. Unter anderem so erfolgreiche Düfte wie Thierry Mugler Angel Muse, Angel, Thierry Mugler A*Men, Thierry Mugler A*Men Ultra Zest.

Das Elixier wird geschützt durch einen kosmischen Edelstein

Der extravagante Glasflakon zu Thierry Mugler Angel Muse präsentiert sich ganz im übernatürlichen Flair, das fasziniert und süchtig macht. Ein außerirdischer Komet, der einem irdischen Edelstein nachempfunden ist, umschließt die kostbare Flüssigkeit und schützt sie vor äußeren Einflüssen. Die Mitte des ovalen Flakons ist transparent, so dass die roségoldene Flüssigkeit kostbar wie ein Diamant durchschimmert. In der Mitte des Glases ist der für Thierry Mugler charakteristische Stern eingearbeitet, ansonsten braucht Angel Muse kein Erkennungszeichen. Die edelsteinartige Mitte wird umrandet von einem massiven, metallischen Rand, der in Silber glänzt.

Der Sprühkopf ist in den Silberrand eingearbeitet: Oben wird er geschützt durch die Umrandung, die man abnehmen kann. Nimmt man die Verschlusskappe ab, offenbart sich ein weiteres liebevoll designtes Detail: Das transparente Glas gleicht der Silhouette einer Frau. Der obere Teil ist etwas breiter gestaltet, danach kommt eine schmale Stelle, die die Taille repräsentiert. Der untere Teil verkörpert endlos lange und wunderbar feminine Beine.

Durch die ovale Form eines geschliffenen Steins liegt der Flakon unglaublich angenehm in der Hand; er wirkt so edel wie ein Schmuckstück, das man nicht mehr ablegen möchte. Ungewöhnlich flach ist der Flakon gehalten, so dass er tatsächlich einem Edelstein gleicht.

Georgia May Jagger ist das Gesicht von Angel Muse

Georgia May Jagger ist das Gesicht für alle Werbekampagnen rund um den Duft Angel. Bereits seit 2014 ist sie in allen Spots zu sehen. Die Tochter von Jerry Hall und Mick Jagger trat zudem in die Fußstapfen von Mutter Jerry. Die blonde Repräsentantin des Dufts ziert alle Kampagnen der Angel-Kreationen. Schon Jerry Hall war von 1995 bis 1997 das Gesicht des Hauses Thierry Mugler.

Der neueste Duft der Goumand-Familie trägt den Slogan „I hate to Love“, verführerisch und expressiv von Georgia May Jagger in Scene gesetzt.

Anschließend übernahm die Schauspielerin Eva Mendes diesen Part, bis Georgia May Jagger an der Reihe war. Das britische Model geht in der Rolle der Muse begeistert auf, denn sie eifert der Karriere ihrer Mutter gerne nach. Sie sagt selbst, dass sie schöne Erinnerungen an den Duft und an das Engagement ihrer Mutter für das Modehaus hat. Daher ist es für Georgia besonders schön, in die Fußstapfen ihrer Mutter treten zu dürfen. Die Begeisterung für ihre Arbeit teilte sie auch auf Twitter mit, wo sie schrieb, dass sie besonders stolz darauf ist, das Gesicht von Thierry Mugler Angel Muse zu sein, nachdem 20 Jahre zuvor ihre Mutter es war.

Werbeanzeigen und Fernsehkampagnen werden von berühmten Fotografen übernommen. Georgia May Jagger schlüpft gerne in die Rolle der Muse, um der kreativen Werbung Leben einzuhauchen. Sie genießt es, den glamourösen Thierry Mugler Angel Muse Duft zu repräsentieren und findet es gut, immer wieder einen neuen Look auszuprobieren. Auch Sandrine Groslier, bei der es sich um die Vorsitzende der Clarins Fragrance Group handelt, ist begeistert davon, dass Georgia May Jagger das Gesicht von Angel ist.

Angel wird von Clarins vertrieben. Da Angel zu einem kultigen Duft geworden ist und zu den weltweit best verkauftesten Düften gehört, sollte auch die Muse dem Duft mit Kühnheit und Großartigkeit gerecht werden.