Wunschliste Telefon 0800 / 5550025

Eine holzig-aromatische Kreation

Der Designer Jimmy Choo ist vielen Herren und noch mehr Damen bekannt. Doch er ist nicht nur verantwortlich für exzellente Mode, sondern auch für sehr erfolgreiche Düfte wie Jimmy Choo Man Blue.
Der 2018 lancierte Duft ist für Herren und zeigt sich holzig-aromatisch. Geschaffen von Nathalie Lorson, begeistert Jimmy Choo Man Blue mit einer Kopfnote aus schwarzem Pfeffer, Muskatellersalbei und Bergamotte. Die Herznote bringt die ersten holzigen Akkorde aus Zypressen mit und mischt sie mit weichem Ambra und aromatischem Leder. Die Basis stellt Sandelholz auf, das auf süße Vanille und zitrisches Vetiver trifft.
Kopfnoten:
Herznoten:
Basisnoten:
In dieser Art gestaltet, ist Jimmy Choo Man Blue frisch und würzig, aromatisch und weich, angenehm maskulin, aber immer dezent. Gleichzeitig zeigt der Herrenduft eine gewisse Sinnlichkeit, die absolut begeistert. Jimmy Choo Man Blue will kein Nischenduft, er möchte sich vielmehr alltagstauglich und mit der Qualität eines Allrounders vorstellen. Damit ist Jimmy Choo Man Blue perfekt für Männer, die in der Regel auch auf große Gesten verzichten können. Er ist ein Beweis dafür, dass es durchaus auch schön ist, einen Duft zu tragen, der ohne Ecken und Kanten auskommt und dass man nicht immer abseits des Mainstream wandeln muss.
aller Kunden bewerten
Jimmy Choo Man Blue positiv
4 oder 5 Sterne

4,5 von 5 Sternen — basierend auf 2 Kundenmeinungen

Kommentar von vom
Jimmy Choo Man Blue
Schöner erfrischender Männerduft. Gut geeignet für Arbeit, Freizeit und zum Weggehen. Langanhaltender Duft, der auch gut wahrgenommen wird. Kauf ich wieder, auch als Geschenk.
Kommentar von vom
Edler und frischer Männerduft!
Direkt am Anfang merkt man, dass dieser Duft etwas besonderes ist! Er wirkt elegant und nicht aufdringlich. Ich trage diesen Duft privat und auf der Arbeit. Empfohlen für den selbstbewussten Mann von heute!

Weltberühmt und von allen begehrt

Der Name Nathalie Lorson ist einer der ganz großen in der Duft-Welt. Geboren und aufgewachsen in Grasse, lernt sie von klein auf die Welt der Düfte und ihre Entstehung kennen. Ihr Vater arbeitet schließlich als Chemiker für Roure Bertrand Dupont. Mit dieser Vorgeschichte kann sie gar nicht anders, als Parfümeurin werden, weshalb sie 1980, direkt nach ihrem Schulabschluss, ebenfalls bei Roure Bertrand Dupont anfängt. Es dauert nicht lange, und Nathalie Lorson erwirbt sich einen herausragenden Ruf, der dazu führt, dass sie auch Düfte für Isabella Rosselini und Kate Moss kreieren darf. 1987 geht sie zu IFF, 2000 zu Firmenich.
In ihrer Laufbahn entwickelt sie bisher mehr als 190 Düfte für mehr als 80 verschiedene Label. Darunter sind Parfums für Jil Sander, Lalique, Boucheron, Oriflame, Trussardi und Mandarina Duck. Neben Jimmy Choo Man Blue entwickelt sie für das britische Label auch Jimmy Choo Fever, einen beliebten Damenduft.
Um ihre erfolgreichen Kreationen zu erschaffen, spricht Nathalie Lorson gerne mit Menschen, lässt sich aber auch von Farben, neuen Rohstoffen oder der Markenwelt inspirieren. Ihrer Meinung nach ist es die größte Herausforderung für Parfümeure, Emotionen zu wecken, was nur klappt, wenn der Duft zu der Person passt. Dazu geht sie auch gerne über die Grenzen der bekannten Verwendungen der unterschiedlichen Rohstoffe. Sie experimentiert gerne, um zu sehen, was möglich ist. Nur so entstehen Düfte wie Jimmy Choo Man Blue, Black Opium, Moschino Forever oder Givenchy Gentleman. Wenn Nathalie Lorson sich eines Duftes annimmt, kann es sehr schnell gehen oder einige Zeit dauern, bis ein neues Parfum erstellt ist. Doch das Ergebnis ist es immer wert.

Blau wie der Ozean

Der Jimmy Choo Man Blue Flakon wirkt auf den ersten Blick wie ein Rechteck. Tatsächlich ist die Standfläche des Flakons nicht ganz rechteckig, denn Vorder- und Rückseite sind leicht nach außen gewölbt. Der schwere Boden gibt dem hohen Flakon eine gute Standfestigkeit und ein gutes Gefühl in der Hand. Geschaffen für Männerhände, ist der Flakon auch etwas größer geraten. Ein eleganter Farbverlauf von klar hin zu einem satten, dunklen Blau betont den Namen von Jimmy Choo Man Blue. Begrenzt wird das Blau im oberen Bereich von einem silbernen Überzug. Er legt sich wie eine Decke auf den Flakon und geht über in einen dunkelblau-silbernen Verschluss.
Inter Parfums vermarktet den Duft und ist daher auch verantwortlich für das Design des Flakons und die elegante blau-silberne Kartonage. Welcher der Inter Parfums Designer den Flakon entwickelt hat, ist nicht bekannt. Die elegante Linienführung in Kombination mit den schönen maskulinen Farben spricht aber für ein ausgeprägtes Talent.

Lässig auf dem Skateboard

Bei einem Herrenduft setzen die Werbemacher gerne schöne Frauen, schnelle Autos, teure Uhren und andere Statussymbole ein. Nicht so bei Jimmy Choo Man Blue. Die Fotokampagne überrascht mit dem Flakon, der auf einem blauen Skateboard steht. Sofort wird man neugierig auf diesen Duft, der sich so ganz anders zeigt. Das Model des Clips ist Marlon Teixeira, ein Brasilianer, der auch indianische und japanische Vorfahren hat.
Der coole, lässige Look von Jimmy Choo Man Blue.
Der Clip beginnt mit einem Blick in den blauen Himmel und fährt hinunter zu Palmen und einer Plaza auf der Marlon Teixeira steht. Er trägt eine schwarze Hose, ein blaues Sakko und ein weißes Shirt. Mit einem lässigen Blick in die Kamera endet der Schnitt. Wenn man ihn dann, mit den Händen in den Hosentaschen, auf einem Skateboard über die Plaza kurven sieht, ist man versucht, an ein Double zu denken. Doch nur einem Moment lang, dann wird klar, dass der sportliche junge Mann wirklich selbst auf dem Skateboard fährt. Als er an einer Wand lehnt, das Skateboard in typischer Manier auf der Kante stehend, sieht man, dass das Skateboard blau ist und den Namen Jimmy Choo trägt. Verschiedene Einstellungen zeigen Marlon Teixeira, wie er entweder über die Plaza kurvt, durch eine Beton Halfpipe fährt oder grinsend auf die Kamera zu und an ihr vorbei düst. Schließlich geht er lächelnd von der Kamera weg und der Flakon wird zusammen mit dem Text Jimmy Choo Man Blue eingeblendet.
Das Eau de Toilette richtet sich an Männer, die mit einer gewissen Lässigkeit durch das Leben gehen. Sie müssen nicht zwanghaft abseits des Mainstream wandeln, weil das irgendwann zum Standard gehört. Sie entscheiden selbst, denken für sich und brauchen keine Statussymbole.